Die Nähfabrik...


...das professionelle Forum rund ums Thema Nähen, Sticken, Schnittkonstruktion & Co.

Anker RR

Anker RR

Beitragvon rinito » Sonntag 1. April 2018, 15:10

Hallo ihr Lieben,

erstmal euch allen schöne Ostertage!

Ich hatte jetzt die letzten Tage nochmal Zeit, mich mit der Nähmaschine meiner Oma zu beschäftigen.
Hab auch ein paar Fotos mitgebracht und würde mich freuen, wenn ihr mir den ein oder anderen Knoten lösen könntet der in meinem Kopf entstanden ist. :)
Hier könnt Ihr sie einmal als Kompettpaket sehen!

Bild

Ich habe sie nun einmal gereinigt, an einigen Stellen geölt und auch die ersten Nähversuche mit der alten und etwas verbogenen Nadel auf Papier gestartet. Den Faden einzufädeln und den Unterfaden hochzuholen klappte ganz gut, nur meine Beinarbeit läuft noch nicht rund. :verlegen

Den Keilriemen habe ich erneuert, was wie ich jetzt festgestellt habe auch evtl. erneuert werden müsste ist dieses kleine Gummi-/Leder-Band hier:

Bild

Meine Mutter meinte sich zu erinnern, dass diese immer zum sichern des Rades benutzt wurde wenn die Maschine "ruhte". Würde ja auch die Delle erklären... Wisst Ihr wozu das wirklich gedacht ist und ob ich das austauschen sollte?
Am anderen Ende dieses Teils ist glaube ich die Halterung für die Spule zum auffüllen kann mir da jemand sagen, wie ich neuen Faden aufspulen kann?

So sieht die Maschine einmal von unten aus:

Bild

Die vorerst letzte Frage betrifft diese Knöpfe hier.

Bild

Wofür sind die gut und wie kann ich sie benutzten?

Ich wäre euch dankbar wenn ihr mir da vielleicht ein paar Hinweise geben könntet :daumenhoch

Liebe Grüße Farina
rinito
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 24. März 2018, 20:19


Re: Anker RR

Beitragvon Gigi » Sonntag 1. April 2018, 16:54

Die Delle gehört meiner Meinung nach nicht in das Gummi. In dem großen Schwungrad befindet sich noch ein kleineres Rad. Damit kann man den Nähmechanismus abstellen. Bei meinen Maschinen steckt man die Spule auf den kleinen Nippel, legt den Faden von oben kommend um das kleine Röllchen unten an der Maschine, wickelt etwas Faden um die Spule herum, drückt dann die Feder herunter und tritt so lange bis die Feder hoch springt, dann ist die Spule voll.

Der Hebel unter der Maschine könnte zum Versenken des Stofftransportes sein, damit man mit der Maschine stopfen kann.
Gisela

Mein Fuhrpark:
Bernina 790
Babylock Enspire
Babylock Ovation
ScanNCut CM700
Benutzeravatar
Gigi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 9138
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 14:37

Re: Anker RR

Beitragvon Nittel » Montag 2. April 2018, 06:08

Zum Aufspulen wird das kleine Gummirad an das Handrad gedrückt. Die Delle ist vielleicht irgendwie durch Abnutzung entstanden. Die beiden kleinen Knöpfchen sind zum Versenken des Transporteurs zum Sticken und Stopfen. Ich hab meine Maschine mal wieder aufgebaut. Sie näht spontan gleich lost. Das Aufspulen geht leider nicht mehr, weil der untere Hebel fest ist und auch die vorerwähnten Knöpfchen sind fest. Die Bedienungsanleitung habe ich noch abgespeichert. Schreibe mal deine Email. Ist natürlich schon sehr alt, etwas knitterig und vergilbt. Müßte so ca. 1950 in etwa sein.
Viele Grüße
Anita
Nittel
 
Beiträge: 13
Registriert: Sonntag 6. Dezember 2015, 09:25
Wohnort: Region Hannover


Zurück zu Alte Nähmaschinen