Die Nähfabrik...


...das professionelle Forum rund ums Thema Nähen, Sticken, Schnittkonstruktion & Co.

Toyota Nähmaschinen

Toyota Nähmaschinen

Beitragvon Nähtante » Donnerstag 15. Mai 2014, 12:03

Hallo,

ich wollte einmal meine Nähmaschine vorstellen.
Ich habe eine Toyota Super J34.
Ich bin total begeistert von dieser Nähmaschine und kann Sie nur weiterempfehlen.
Wie der Name schon sagt, hat sie 34 Stichprogramme.
Die Nähmaschine arbeitet sehr leise und ist robust gebaut.
Sie kann auch mehrere Lagen Jeansstoff nähen.
Bei der Super Jeans 34 ist die Stichlänge und Stichbreite stufenlos regulierbar.

Ich kann nur sagen, dass die Toyota Qualität super ist. :superkla

Näht noch jemand mit einer Toyota Nähmaschine?
Nähtante
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 29. April 2014, 12:15


Toyota Super J 15

Beitragvon Nähtante » Donnerstag 15. Mai 2014, 12:16

Ich habe einen günstigen Händler bei Ebay entdeckt:

http://www.ebay.de/itm/TOYOTA-SUPER-JEA ... 3a7ede19aa

:jagenau
Nähtante
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 29. April 2014, 12:15

Re: Toyota Nähmaschinen

Beitragvon AdminSven » Donnerstag 15. Mai 2014, 12:52

Ich hab mal die beiden Beiträge von Dir zusammen gelegt. Ich kenne keine Toyota Maschinen und würde mir auch keine kaufen aber vielleicht meldet sich ja noch jemand :zaubern
Liebe Grüße
Sven


A vos fils, à vos aiguilles, cousez ! :svenflagg
Benutzeravatar
AdminSven
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
 
Beiträge: 10375
Registriert: Freitag 10. August 2012, 10:22
Wohnort: Cham (Oberpfalz)

Re: Toyota Nähmaschinen

Beitragvon Joachim » Donnerstag 15. Mai 2014, 13:40

Wage mal eine Antwort und teile mit, dass ich eine Toyota Overlock habe. Bestätige, dass hier ein sehr leiser, kräftiger Motor werkelt und die Naht sehr gut aussieht.

In einschlägigen Testberichten wird nichts negatives berichtet. Ist eine Frage, wie viel man ausgeben will und kann.
Aber meine Meinung ist geprägt vom Wunsch nach mechanischen Maschinen und problemloser Handhabung.
Ich bin mit meinen preiswerten Maschinen sehr zufrieden. Aber sie sind ja noch relativ neu. Und ich investiere zurzeit lieber in das LL System und Stoffe nebst Zubehör. Das kostet ja auch alles.

Sowohl die W6, insbesondere diese, und die Toyota verarbeiten klaglos Marken- wie Nonamegarne, ohne zu zicken.

Im Übrigen ist sie im Onlinehandel noch preiswerter zu haben, als die genannte Bezugsquelle.
__________________________________________________
Liebe Grüße
Joachim
Benutzeravatar
Joachim
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 604
Registriert: Donnerstag 13. Februar 2014, 15:09

Re: Toyota Nähmaschinen

Beitragvon AdminSven » Donnerstag 15. Mai 2014, 13:52

Mein Antwort dass ich mir keine kaufen würde hat nichts mit der Qualität zu tun da ich die Maschinen ja nicht kenne. Ich hab einen sehr hohen Anspruch und leider im Leben feststellen müssen dass Qualität teuer ist. Ich habe vor vielen Jahren Singer gekauft und war anfangs zufrieden bis die ersten Zickereien losgingen. Ich hab mit einem Schlag alles von Singer verkauft (Nähmaschine, Overlock und Stickmaschine) und bin zu Pfaff gewechselt. Da hatte ich dann auch Freude mit. Will damit sagen, dass man oft zufrieden ist mit dem was man hat und erst merkt welche Defizite die Vorgängermaschinen hatten, wenn man dann auf anderen Maschinen näht. Es hat meiner Meinung nach aber jede Maschine ihre Daseinsberechtigung und auch wenn ich mir selbst Maschinen in der Preisklasse nicht kaufen würde, maße ich mir nicht an über andere zu urteilen die vielleicht weniger ausgeben möchten oder können. Es freut mich dass du zufrieden bist mit deiner Toyota Maschine. Du darfst die Maschine gerne auch vorstellen. Ich denke diese Marke ist nicht sehr häufig vertreten und es wäre mal interessant welche Funktionen sie hat und wie die Stichqualität auf verschiedenen Stoffarten ist.
Liebe Grüße
Sven


A vos fils, à vos aiguilles, cousez ! :svenflagg
Benutzeravatar
AdminSven
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
 
Beiträge: 10375
Registriert: Freitag 10. August 2012, 10:22
Wohnort: Cham (Oberpfalz)

Re: Toyota Nähmaschinen

Beitragvon Nähtante » Freitag 16. Mai 2014, 09:15

Also erst einmal muss ich nochmal sagen, dass ich mich noch als Nähanfängerin sehe. Somit kann ich noch nicht darüber urteilen, was Profimaschinen so alles drauf haben. Ich habe auch noch nicht mit jeder Marke genäht. Dennoch habe ich aus dem Bekanntenkreis gehört, dass gerade Marken wie beispielsweise Singer in der Qualität in den letzten Jahren stark nachgelassen haben sollen. Deshalb habe ich mich bewusst gegen diese Maschinen entschieden. Ich habe mich über die Qualität der Marke Toyota informiert, da die Asiaten eine Top Qualität zum günstigen Preis bieten, habe ich mich schlussendlich für diese Marke entschieden. Ich bin auch Recht offen für neue Produkte und lebe nicht nach dem Prinzip: "Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht."
Aber es gibt so viele unterschiedliche Typen und jeder muss für sich die passende Maschine finden. Schließlich hat jeder andere Bedürfnisse und setzt die Prioritäten anders. Hauptsache ist doch, dass uns das Nähen Spaß macht.

:naehm :drehblume
Nähtante
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 29. April 2014, 12:15

Re: Toyota Nähmaschinen

Beitragvon mamabiggi » Freitag 16. Mai 2014, 09:37

Da lernt man immer wieder was Neues. Ich habe jetzt Bauklötze gestaunt, Toyota habe ich bisher immer nur mit Autos in Verbindung gebracht. Habe selber fast 10 Jahre lang einen gefahren, wenn die Qualität der Nähmaschinen genauso gut ist, kann man ja eigentlich nix falsch machen. Als ich mir damals meine Brother gekauft habe, habe ich genauso geguckt, weil ich diese Marke eigentlich nur in Zusammenhang mit Faxgeräten usw. kannte, nie mit Nähmaschinen. Oder Husqvarna - neulich sah ich eine Werbung für den Rasenmäherroboter von der Firma, ich hab direkt lachen müssen, weil ich den Namen ja eher von Näh- und Stickmaschinen kenne (Nähmaschine saust über den Rasen :lachen2000 )

Was ich damit sagen will, ist, dass man sich ruhig auch mal bei anderen Marken umschauen kann, die man nicht unbedingt mit Nähen in Verbindung bringt.
Liebe Grüße, Biggi


Ordnung ist das halbe Leben, die andere Hälfte - meine - ist kreatives Chaos.


Bild

Galerie

Nähmaschine: Brother innov-is 350SE
Ovi: babylock desire Cover: Janome Cover Pro 2000 CPX
Stickmaschine: Janome MC 9900
Benutzeravatar
mamabiggi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 4886
Registriert: Donnerstag 15. November 2012, 11:04
Wohnort: Landkreis Kulmbach

Re: Toyota Nähmaschinen

Beitragvon Colummna » Dienstag 15. Juli 2014, 12:19

Ich habe mir auch mal die Overlock von Toyota im Internet angeschaut.
Der Preis ist unschlagbar, aber leider habe ich nur einen Erfahrungsbericht gefunden.
Die Dame schreibt die Maschine wäre ebenbürdig mit der W6.
Kann ich's glauben???????? :fragend
Liebe Gruesse
Kerstin


Nähst du noch oder trennst du schon?
Benutzeravatar
Colummna
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 174
Registriert: Dienstag 17. Juni 2014, 09:02
Wohnort: Baden- Württemberg

Re: Toyota Nähmaschinen

Beitragvon tinchenimtal » Dienstag 15. Juli 2014, 13:12

Ich hatte mal - bis vor 5 oder 6 Jahren - eine Toyota-Overlock.

Ich fand das Einfädeln ziemlich nervig - aber genäht hat das Maschinchen tadellos. Die war auch nicht besonders zimperlich was das Garn betraf. Ich war mit der Overloch-Maschine zufrieden.

Allerdings - nachdem ich hier so lese, was hier so alle für Wunderdinge über Overlocks schreiben, würde ich mir wahrscheinlich eher eine W6 kaufen, schon allein wegen dem gebotenen Service der Firma W6. Und hier im Forum sind so viele, die diese Maschine haben, wenn du also Fragen bezüglich der Anwendung oder so hättest, hier findest du immer jemanden, der dir helfen kann und wird.

Ach ja, hab ich vergessen: Die Maschine ist mir beim Transport vom Schrank zum Tisch entglitten. Ich glaub, das überleben die viel gelobten Babylocks wohl auch nicht.
Liebe Grüße

Sonja


______________________________________________
...und immer ein paar Zentimeter Garn auf der Spule
Benutzeravatar
tinchenimtal
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1261
Registriert: Montag 24. Juni 2013, 16:34
Wohnort: Da, wo die Schwebebahn quietscht

Re: Toyota Nähmaschinen

Beitragvon Miri45 » Freitag 4. September 2015, 16:28

AdminSven hat geschrieben:Ich kenne keine Toyota Maschinen und würde mir auch keine kaufen

Sag' doch sowas net :gruen
Ich hab' mir vor ca. 14 Jahren meine erste Computernähmaschine gekauft, Hus Rose gleich mit Stickmodul :grins001 ,
2009 hab' ich ernsthaft angefangen zu sticken, und mir zum nähen eine Innovis 600 dazugeholt.
Es würde wohl kaum einer auf die Idee kommen, mir eine Toyota-Nähmaschine zu empfehlen.
Als ich dieses Jahr die Hus Rose mit der Ruby ersetzt habe, hab' ich tatsächlich mal geschaut, ob's was von Toyota gibt
(gibt keine Stickmaschinen oder sie haben sich erfolgreich vor mir versteckt);
mein kleiner schwarzer Corolla ist nämlich ein sehr treues Gefährt, und mit der Toyota-Werkstatt (damals erster Händler in Deutschland) bin ich so zufrieden, dass mir alle 'nen Vogel zeigen, weil ich immer noch dahin fahre (160 km...)
also assoziiere ich Toyota mit Qualität, wenn die Autos auch so gar nix mit den Nähmaschinen zu tun haben, is' mir schon klar ;-).
Als ich dann die Brother auch noch ersetzt habe, hab' ich doch glatt wieder geschaut, ob's was passendes von Toyota gibt.
Es wurde die Janome MC 8900, Toyota bietet einfach nix in meiner Nähmaschinen-Klasse,
ich steh' da zuviel auf Schnickschnack, Kompfort und so ;-).
Die Oekaki find' ich ja echt schick...........
Letztes WE war im Norma-Prospekt eine Toyota Super-Jeans....
Ich nähe keine Jeans, ich trage sogar kaum welche (sind mir zu steif und zu viel Stoff am Bund....),
und wenn doch, hab' ich 'ne robuste Janome, die das aushält (soweit ich Erfahrungsberichte gelesen hab')
Ich war noch nie im Norma einkaufen, aber der Prospekt lag heute Morgen noch da, alle anderen hab' ich entsorgt.
:verlegen Quatsch, ich hab' zwei gute teure Nähmaschinen, da gab's die Woche auch Garn im Angebot.....
Ins Auto gesetzt, zwei Runden um den Block gedreht, bis ich den Laden gefunden hab' - keine Nähma mehr da.
ICh bin ja ein vorausdenkender Mensch und hab' vorher im Netz nach Filialen geguckt, und mir die Straße der nächsten gemerkt.
Navy angeschmissen, fast doch vorbeigefahren, ist in 'nem Hinterhof, leicht verkommen, nur ähm komische Leute drin, die Kassiererin sah' aus, als macht sie grad 'nen kalten Entzug, jetzt weiß ich, warum ich nie da einkaufen gehe.......
Da steht eine Nähmaschine unterm Wühltisch - genau eine, der Karton sieht nicht aus, als wäre er schonmal offen gewesen...
Jetzt steht sie im Nebenzimmer, neben der MC 8900, meine kleine Schwarze Toyota-Nähmaschine passend zu meinem kleinen schwarzen Toyota :lachen2000 :lachen2000 :lachen2000
Boa, lauter als der Traktor vom Bauer nebenan, aber der Geradstich ist traumhaft, die näht ja fast sauberer als Janny und Ruby!
Miri45
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 377
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 06:23

Re: Toyota Nähmaschinen

Beitragvon twinny » Freitag 4. September 2015, 19:26

Jaja - so endet das öfter, dieses nur-mal-gucken :mua Der beste aller Ehemänner verdreht schon immer grinsend die Augen: nur mal gucken Schatz, nur kurz...

Aber über Deine Beschreibung kann ich mich schief lachen... kalter Entzug... pfffft :lachen2000 Danke Dir dafür. Das hab ich heute wirklich gebraucht :druecken
Liebe Grüße von der Zwillingsmama

Mein Dreamteam:
Brother 1e stickt, Bernina 790 näht
Ovi BL enspire, Cover BL ovation[/size]
Und ich liebe sie alle!
Benutzeravatar
twinny
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1307
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 14:55

Re: Toyota Nähmaschinen

Beitragvon bergfee » Freitag 4. September 2015, 21:33

Miri ich hatte diese Maschine auch schon im Prospekt gesehen. Ist sie denn wirklich so stark? :dankegif
Liebe Grüße Sonja
Benutzeravatar
bergfee
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1068
Registriert: Freitag 5. Juli 2013, 17:35

Re: Toyota Nähmaschinen

Beitragvon connylotti » Freitag 4. September 2015, 22:30

Nach deiner Beschreibung habe ich den Laden bildlich vor mir gesehen - scheinbar ändert sich da nichts, meine letzte Begehung war während des Studiums und das ist zig Jahre her... :laecheln

Miri45 hat geschrieben:Boa, lauter als der Traktor vom Bauer nebenan

Bist du sicher? Im Prospekt liest sich das so:
Angenehm leise im Betrieb


Aber warum nicht, wenn sie ordentlich näht? Viel Spaß damit.
Grüße von Connylotti

Lebe schöner, kleide dich besser, schneidere selbst! Margot Strauß 1960
Bild
Benutzeravatar
connylotti
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1965
Registriert: Samstag 28. Juni 2014, 14:16
Wohnort: mitten in Westfalen

Re: Toyota Nähmaschinen

Beitragvon Miri45 » Samstag 5. September 2015, 08:51

Jaja, twinny, lach nur :gruen .

bergfee hat geschrieben:Miri ich hatte diese Maschine auch schon im Prospekt gesehen. Ist sie denn wirklich so stark? :dankegif

Ich werd' später mal endlich das Kartenmäppchen aus LKW-Plane angehen, das ich im Mai auf der Nadelwelt mitgenommen habe.
und ich schau' mal, ob ich an meiner einzigsten Jeans mal eine Naht irgendwo drauf bekomme (hab' keinen Jeans-Stoff hier).
Aber erst muss ich Hausarbeiten und so'n lästigen Kram, der einen von der NähMa fernhält erledigen.......

Connylotti
ich hab' das erste Mal seit ca 14 jahren auf einer mechanischen genäht :grins001
Meine Ohren sind beim Nähen also ganz andere Kaliber gewöhnt.
Für jemanden, der sich die als Hauptmaschine kauft, hört sich das wahrscheinlich ganz anders an (ist ja eher ein Einsteiger-Modell, keins, auf das man von einer Computermaschine komplett umsteigt)
Ich hör ja auch die Uhr am Kirchturm, den ich hier in Augenhöhe hab' kaum noch ;-)
Als gestern die Sticky 2 Meter weiter gerattert ist, hab' ich sie auch nicht mehr so laut gehört :lachen2000 .

Der Laden war auch fast in der Stadt drin, hier auf'm Land ist's nicht so dramatisch in den Gemüseläden :gruen
Miri45
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 377
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 06:23

Re: Toyota Nähmaschinen

Beitragvon naedelchen1 » Samstag 5. September 2015, 09:11

Hallo,
dieses Maschinchen habe ich gestern auf der IFA in Berlin gesehen.
Sie ist ein kleines Kraftpaket und nähte problemlos Jeansnähte, ohne Hilfsmittel! War schon beeindruckend.
Ob sie leise näht konnte ich bei dem Lärm der Menschenmassen nicht beurteilen.
Mit freundlichen Grüßen
naedelchen1
Benutzeravatar
naedelchen1
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 256
Registriert: Montag 27. August 2012, 12:46

Re: Toyota Nähmaschinen

Beitragvon Miri45 » Samstag 5. September 2015, 13:40

So (Küche fehlt noch, der Rest ist geputzt ;-)),
ich hab' einfach mal eine Naht an der Jeans nachgenäht (ja recht verwaschen, ich sollte mir 'ne neue nähen ;-)),
Die obere, (bin ein wenig aus der Spur geraten, das Fußpedal hat eine recht kurze Leitung, die muss ich mal anders legen, hab' so kein gefühl für die geschwindigkeit......)
natürlich über die fette Mittelnaht ;-):
Test bestanden! Wenn sie Wimpern hätte, hätte sie nicht damit gezuckt :gruen .
Dann wollt' ich's wissen:
mein Dickerchen hat mir 'nen Vogel gezeigt. Die Janome hat sich geweigert und ist vor der Naht steckengeblieben.

(das mit der Foto-Größe muss ich irgendwie mal üben..........)

Bild
Miri45
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 377
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 06:23

Re: Toyota Nähmaschinen

Beitragvon tomke » Sonntag 6. September 2015, 19:28

ich hatte vor ein paar Jahren eine Toyota Overlockmaschine mit dem nähen war ich zufrieden aber sie hatte keine Rollnaht da habe ich sie wieder in Zahlung gegeben und mir eine Bernina gekauft.
Tschüss Tomke
Benutzeravatar
tomke
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 233
Registriert: Sonntag 23. November 2014, 18:30

Re: Toyota Nähmaschinen

Beitragvon bergfee » Sonntag 6. September 2015, 22:56

Miri, danke für den Test :herz04
Liebe Grüße Sonja
Benutzeravatar
bergfee
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1068
Registriert: Freitag 5. Juli 2013, 17:35

Re: Toyota Nähmaschinen

Beitragvon Lydia1952 » Montag 7. September 2015, 19:24

Vor 20 Jahren kaufte ich mir für 800,-- DM eine Toyota SL 3404 D Overlockmaschine. Sie näht bis heute klaglos Alles. Sie brauchte noch keinen Kundendienst und näht leise. Wurde mir auch von einer Kursleiterin bestätigt. Das Einfädeln geht nach Gebrauchsanleitung. Man muss die Reihenfolge einhalten. Sie hat noch bei keinem Garn oder Stoff gemurrt.
Ich kann nur sehr Gutes darüber sagen (auch wenn die Marke fast nicht bekannt ist).
Lydia1952
 
Beiträge: 11
Registriert: Montag 18. August 2014, 18:27

Re: Toyota Nähmaschinen Super J34

Beitragvon Edith53 » Freitag 25. Dezember 2015, 13:48

Hallo
ich bin neu im Portal, habe aber eine Frage, die mag blöd klingen aber ich will nicht gleich meine Maschine ruinieren.
Habe die Toyote Super J34 bekommen, mein Problem bei Inbetriebnahme stellte ich eine Stichprobe mit einem roten Faden unter dem Transpotfuß fest. Ich wollte ihn entfernen aber wenn ich dran ziehe, hört es sich an als ob innen etwas wäre das den Faden abrollt. Kann aber dieses Teil um nachzuschauen nicht öffnen. Will den Faden aber ohne Rückspache mit erfahrenen Leuten, nicht einfach rausziehen.
Es ärgert mich nirgens vom Hersteller einen Hinweis zu finden.
Vielleicht kann mir jemand helfen.


:verats
Liebe Grüsse Edith
Edith53
 
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 24. Dezember 2015, 17:16

Nächste

Zurück zu Andere Maschinenhersteller