Die Nähfabrik...


...das professionelle Forum rund ums Thema Nähen, Sticken, Schnittkonstruktion & Co.

meine Traummaschine

http://www.bernina.com

meine Traummaschine

Beitragvon jutta-lisbeth » Samstag 23. Februar 2013, 21:10

darf ich euch meine Traummaschine zeigen:

http://www.naehzentrum.de/product_info. ... 50-QE.html

irgendwann mal,
träumen darf man ja mal.
Hat jemand diese Maschine?

:yoga
liebe Grüße Jutta

Bild
Benutzeravatar
jutta-lisbeth
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 5147
Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 21:46
Wohnort: Meschede im Sauerland


Re: meine Traummaschine

Beitragvon pfeffikow » Sonntag 24. Februar 2013, 01:14

o-ooohhhhhh

:coffee01
Liebe Grüße :fruehling01
pfeff
:handnaht

"Wer nicht auf der Strecke bleiben will, muss vom Weg abkommen."
H.Zaugg
Benutzeravatar
pfeffikow
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 5752
Registriert: Freitag 2. November 2012, 11:49

Re: meine Traummaschine

Beitragvon AdminSven » Sonntag 24. Februar 2013, 01:46

Ich kenne die Maschine, das Preis-Leistungsverhältnis stimmt aber nicht, wie bei allen Maschinen der 5er Reihe. Es sind gute Maschinen aber der Preis ist viel zu hoch. Ich hab mal irgendwo einen Vergleich gelesen: Bernina 550QE gegen Janome Horizon 7700 und da hat in allen Punkten Janome das Rennen gemacht. Ich finde auch das Display wahnsinnig irritierend, die Maschine ist für eine ausgewiesene Quiltmaschine zu klein, sie ist nämlich gegenüber der 530 nicht einen Millimeter größer und ich finde das schlichtweg unmöglich, da jeder Quilter weiss, das man für große Objekte rechts der Nadel mehr Platz braucht. Da kommt die Janome Horizon doch viel eher wie eine Quiltmaschine daher. Frühere Maschinen der Aurora Reihe waren ohne ausgewiesener Quiltmaschinenbezeichnung größer als die 550QE.
Wenn es eine Quiltmaschine sein soll dann würde ich mich in Richtung Bernina 820 orientieren (wenn es denn eine Bernina sein soll) oder eben Janome Horizon 7700 oder die Janome 6600, Husqvarna steigt mit der Sapphire 875 Quilt in den Ring und von Pfaff gibt es die Quiltexpression 4.0.
Liebe Grüße
Sven


A vos fils, à vos aiguilles, cousez ! :svenflagg
Benutzeravatar
AdminSven
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
 
Beiträge: 8730
Registriert: Freitag 10. August 2012, 10:22
Wohnort: Cham (Oberpfalz)

Re: meine Traummaschine

Beitragvon Daray » Sonntag 24. Februar 2013, 02:05

was mich interessieren würde, ist was einen derart hohen preis rechtfertig. bitte nicht falsch verstehen. ich beziehe das jetzt nicht auf diese maschine oder die entscheidung eine teure maschine zu kaufen. ich habe eine ganz einfache maschine. stelle aber wahrscheinlich auch keine hohen ansprüche an sie. für mich ist der preis so weit jenseits von aufbringbar, dass ich mich frage, was maschienen (sagen wir mal über 1000 euro) im vergleich zu anderen so viel besser/teurer macht.
„Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen.“
— Yoda
Kreativität ist ein Kind der Freiheit!
— Teutsch

Dropbox-Galerie: https://www.dropbox.com/sh/34ppf668jjcb2u5/Rky8BRC3eG
Benutzeravatar
Daray
Administratorin/stellv.Leitung
Administratorin/stellv.Leitung
 
Beiträge: 8029
Registriert: Donnerstag 15. November 2012, 21:12
Wohnort: Nähe Frankfurt am Main

Re: meine Traummaschine

Beitragvon jutta-lisbeth » Sonntag 24. Februar 2013, 08:59

sollte sich meine Maschinen für mich nicht mehr einwandfrei reparieren lassen,
muss ich mich mal so langsam über andere schlau machen.

Verkleinern möchte ich mich auf keinen Fall! Die jetzige stößt schon länger an ihre Grenzen war aber ok.

Hauptsächlich nähe ich ja Kleidung und Deco. Patchwork bis jetzt eher etwas nebenbei. (Quilten sollte sie aber schon besser können als meine Pfaff)Also, es muss nicht unbedingt eine Quiltmaschine sein.

Beim Preis möchte ich mir ein Limit von + - 2000€ setzen.

Es müsste auch nicht unbedingt eine Bernina sein. Wir Frauen entscheiden ja schon mal nach Gefühl. :laecheln Sie gefiel mir halt. :gruen

Also schaue ich heute mal weiter und träume vor mich hin. Über Vorschläge würde ich mich freuen!!!

:machUlr
liebe Grüße Jutta

Bild
Benutzeravatar
jutta-lisbeth
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 5147
Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 21:46
Wohnort: Meschede im Sauerland

Re: meine Traummaschine

Beitragvon Katrin » Sonntag 24. Februar 2013, 10:08

Susanne, eins muss man schon sagen: man merkt an der Laufruhe, den Stichen und all den anderen Dingen an der Maschine, dass die Bernina eine höhere Qualität hat.
Es ist schwer online zu beschreiben, was ich meine. Ich glaub Sven und auch Birgit und die anderen Bernina-Besitzer wissen, was ich sagen will. Viele komfortablere
Kleinigkeiten führen zu einem angenehmeren Näherlebnis und das sollte es schon wert sein. Klar kann man auch eine gerade Naht mit einer günstigen Nähmaschine
praktizieren, aber wenn ich viel nähe, möchte ich einen gewissen Komfort, der das Nähen noch schöner und angenehmer macht. Ist wie beim Auto: ich fahre am Tag
3 km zum Kindergarten und zurück, sonst steht mein Auto viel rum. Deshalb habe ich auch keinen Fiat Panda mit Grundausstattung, sondern ein Auto mit Ledersitzen,
Navi, Xenonlicht etc.....weil ich mit meinem Hintern eben lieber in ein komfortables Auto sitze, auch bei 3 km Fahrt :grins001 und da schau ich eben auch nicht auf den
Cent.
Katrin
 

Re: meine Traummaschine

Beitragvon Sonnenblume » Sonntag 24. Februar 2013, 10:22

Ich glaube jeder hat so seine Prioritäten ...was ihm an einer Nähmaschine unbedingt wichtig ist . Und auf was er gut verzichten kann .

Bei mir muss eine Nähmaschine nicht viel Schnick-Schnack haben . Sie muss robust und sehr zuverlässig sein .
Ich nähe jetzt auch nicht gewerblich oder verdiene mein Geld damit . Daher habe ich da auch sicher ganz andere
Ansprüche wie die Profi´s .

Und in den anderen Bereichen im Leben ... geht es mir sehr ähnlich . Lieber ein Haus solides mit ordentlichem Grundstück
und eine normale Einrichtung . Als eine Mietwohnung mit Luxus Möbeln und super teuren E-Geräten .
Da hab ich auch einfach mehr von
Sonnenblume
 

Re: meine Traummaschine

Beitragvon Katrin » Sonntag 24. Februar 2013, 10:53

Da hast du vollkommen Recht Heidi, jedem nach seinem Bedarf! Daher ist es auch immer schwer
zu erklären, warum der eine so eine Maschine will und der andere eine andere, weil eben jeder
andere Schwerpunkte setzt.
Katrin
 

Re: meine Traummaschine

Beitragvon Marion » Sonntag 24. Februar 2013, 10:59

jutta-lisbeth hat geschrieben:
Es müsste auch nicht unbedingt eine Bernina sein. Wir Frauen entscheiden ja schon mal nach Gefühl. :laecheln


ja, was auch nicht immer schlecht ist. :lach001

jutta-lisbeth hat geschrieben:Also schaue ich heute mal weiter und träume vor mich hin. Über Vorschläge würde ich mich freuen!!!


ich befinde mich ja auch noch in der "schau ich mal und träume vor mich hin" phase. :grins001
nachdem ich nicht mehr so sicher bin, ob die bernina 710 wirklich meine maschine werden sollte, werde ich mir bei gelegenheit auch die janome 8900 ansehen.
an der bernina stören mich die vielen kinderkrankheiten und dann frage ich mich, was macht die bernina aus, dass sie 1000 euro mehr kostet, als z.b. die janome? an der qualität der janome ist nichts auszusetzen, die maschinen laufen einfach - auch über viele jahre.

ich bin gespannt, welche maschine bei mir mal einziehen wird. :laecheln auf jeden fall wird es eine mit großem durchlaß werden, die schöne knopflöcher näht. :gruen

gruß marion
Marion
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 903
Registriert: Montag 1. Oktober 2012, 21:54
Wohnort: whv

Re: meine Traummaschine

Beitragvon jutta-lisbeth » Sonntag 24. Februar 2013, 12:07

Knopflöcher ist ganz wichtig, dürfte bei den Preisen aber selbstverständlich sein.

Großer Durchlass wär schon gut - auch beim normalen Nähen Von Bekleidung. :grins001

Und wenn sie dann auch noch quilten kann :jagenau

http://www.naehzentrum.de/product_info. ... Quilt.html

die hätte auch was :grins001
liebe Grüße Jutta

Bild
Benutzeravatar
jutta-lisbeth
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 5147
Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 21:46
Wohnort: Meschede im Sauerland

Re: meine Traummaschine

Beitragvon Katrin » Sonntag 24. Februar 2013, 12:22

Einen schönen großen Freiarm hat auch die Pfaff Quilt expression 4.0. Die kostet meine ich so um
die 1.600 Euro. Nähtechnisch ist die Pfaff gut, kommt aber vermutlich nicht an die Bernina ran.
Dennoch muss ich sagen, dass ich vom nähen her mit meiner Pfaff (Creative 2.0, aber dieselbe
Maschine wie die expression) zufrieden bin.
Katrin
 

Re: meine Traummaschine

Beitragvon quiltfan » Sonntag 24. Februar 2013, 14:15

Jutta, ich hatte die 550 kurz in meinem Besitz. Es ist wirklich eine sehr schöne Maschine. Schöne Stich, gutes Handling. Ich hatte die Aurora 440 hier wieder für, und das ist eine schöne Maschine. Der Vorteil der 550 finde ich es schnell speichern Sie Ihre eigenen benutzerdefinierten Stechen.
Die 710 ist auch sehr schön, und die hat die Vorteile der großen Spule [handliche Nähen und Quilten] und der langen freien Arm. Gerade bei einem großen Quilt ist der zusätzliche Platz sehr angenehm. Ich kann nicht in den Geldbeutel schauen .... aber ich würde für die 710 gehen. Sven sagte, dass die 820 für das Quilten eine gute Wahl ist ... aber Ihren Geldbeutel ist ziemlich traurig. Beide Maschinen haben BSR und für Quilter ist ein nettes Feature. :quilt
Benutzeravatar
quiltfan
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 595
Registriert: Donnerstag 15. November 2012, 14:55
Wohnort: Nederland

Re: meine Traummaschine

Beitragvon Marion » Sonntag 24. Februar 2013, 14:26

mir fällt gerade ein, dass meine traummaschine eine maschine wäre, die ich mir in so einer art baukastensytem selber zusammenbasteln könnte.
:laecheln
ich möchte keine 700 zierstiche, keine alphabete - wer braucht sowas? es sieht blöd aus, wo sollte man das verwenden? keinen schnick schnack, aber eine handvoll wirklich guter stiche, die auf allen materialien funktionieren. längere und breitere stiche wären gut, schöne knopflöcher, hoher füßchenhub, fadenabschneider, kniehebel, unterfadenwächter, spulen ohne alles ausfädeln zu müssen, nadelposition mehrfach verstellbar.

ich glaube, das wäre es schon. :grins001
ok, träumen darf man ja mal, heißt ja auch traummaschine.
:mua
gruß marion
Marion
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 903
Registriert: Montag 1. Oktober 2012, 21:54
Wohnort: whv

Re: meine Traummaschine

Beitragvon AdminSven » Sonntag 24. Februar 2013, 14:55

Marion hat geschrieben:mir fällt gerade ein, dass meine traummaschine eine maschine wäre, die ich mir in so einer art baukastensytem selber zusammenbasteln könnte.
:laecheln
ich möchte keine 700 zierstiche, keine alphabete - wer braucht sowas? es sieht blöd aus, wo sollte man das verwenden? keinen schnick schnack, aber eine handvoll wirklich guter stiche, die auf allen materialien funktionieren. längere und breitere stiche wären gut, schöne knopflöcher, hoher füßchenhub, fadenabschneider, kniehebel, unterfadenwächter, spulen ohne alles ausfädeln zu müssen, nadelposition mehrfach verstellbar.

ich glaube, das wäre es schon. :grins001
ok, träumen darf man ja mal, heißt ja auch traummaschine.
:mua
gruß marion


Da hast du absolut recht Marion. Ich hab an meinen Maschinen vielleicht 15 Stiche die ich verwende die anderen 1000 brauch ich nicht und ich finde zu viele Zierstiche gehen immer zu Lasten der Qualität der Standardstiche.
Ich finde auch den Quertransport unnötig wie ein Kropf, da diese großen Stichmuster nie besonders schön werden wenn man den Stoff nicht absolut präzise führt. Fadenwächter sind praktisch, höhere Fußhub auch auf einen Kniehebel könnte ich verzichten und da ich sehr viel Kleidung nähe, sind natürlich schöne Knopflöcher ganz wichtig.
Liebe Grüße
Sven


A vos fils, à vos aiguilles, cousez ! :svenflagg
Benutzeravatar
AdminSven
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
 
Beiträge: 8730
Registriert: Freitag 10. August 2012, 10:22
Wohnort: Cham (Oberpfalz)

Re: meine Traummaschine

Beitragvon Marion » Sonntag 24. Februar 2013, 15:15

AdminSven hat geschrieben:
Ich hab an meinen Maschinen vielleicht 15 Stiche die ich verwende die anderen 1000 brauch ich nicht und ich finde zu viele Zierstiche gehen immer zu Lasten der Qualität der Standardstiche.


ebend. mehr stiche benötige ich sicher nicht. hab ja noch die ovi/cover.
mein händler meinte, dass es solche maschinen mit wenig schnick schnack nicht gibt, weil der verbraucher tausend stiche will. komisch, ich kenne niemaden, der das will, zumindest nicht, wenn er kein nähanfänger ist.
:laecheln
@ sven, hast du zufällig einen plan davon, was die janome 8900 von der bernina 710 unterscheidet? was an der einen oder anderen maschine besser ist? :verlegen
gruß marion
Marion
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 903
Registriert: Montag 1. Oktober 2012, 21:54
Wohnort: whv

Re: meine Traummaschine

Beitragvon jutta-lisbeth » Sonntag 24. Februar 2013, 17:09

hallo marion,
da sind ja satte 1000€ zwischen deinen Maschinchen.
die Janome könnte mir auch gefallen. Die Bernina 710 ist mir zu teuer :laecheln .
Was hälst du denn von der http://www.naehzentrum.de/product_info. ... Quilt.html ?
:konfetti
liebe Grüße Jutta

Bild
Benutzeravatar
jutta-lisbeth
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 5147
Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 21:46
Wohnort: Meschede im Sauerland

Re: meine Traummaschine

Beitragvon Marion » Sonntag 24. Februar 2013, 17:51

jutta-lisbeth hat geschrieben:da sind ja satte 1000€ zwischen deinen Maschinchen.


ebend und ich bin gespannt, was die 1000 euro ausmacht. :grins001 wie gesagt, die 8900 habe ich noch nicht gesehen, von der beschreibung her gefällt sie mir - zumal ich mit janome nur gute erfahrungen gemacht habe.

jutta-lisbeth hat geschrieben:die Janome könnte mir auch gefallen. Die Bernina 710 ist mir zu teuer :laecheln .


wenn sie nicht besser als die janome ist, ist sie auch zu teuer.

jutta-lisbeth hat geschrieben:Was hälst du denn von der http://www.naehzentrum.de/product_info. ... Quilt.html ?
:konfetti


eine hus ist nicht mein ding. reines bauchgefühl, keine ahnung, warum. ich hab hier auch keinen händler, der hus führt. eine pfaff würde auch nie in frage kommen - da weiß ich allerdings warum. :gruen

ich bin nur froh, dass der kauf nicht eilt, ich genug zeit habe, mich zu entscheiden.
:laecheln
gruß marion
Marion
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 903
Registriert: Montag 1. Oktober 2012, 21:54
Wohnort: whv

Re: meine Traummaschine

Beitragvon jutta-lisbeth » Sonntag 24. Februar 2013, 19:06


eine hus ist nicht mein ding. reines bauchgefühl, keine ahnung, warum. ich hab hier auch keinen händler, der hus führt. eine pfaff würde auch nie in frage kommen - da weiß ich allerdings warum. :gruen

ich bin nur froh, dass der kauf nicht eilt, ich genug zeit habe, mich zu entscheiden.
:laecheln
gruß marion


da haben wir wieder das Bauchgefühl :laecheln
Ich persönlich kenne nur Pfaff. Janome kannte ich gar nicht und Hus...nur vom Namen her. Bernina ist mir hier im Forum öfters begegnet. Für mich war der Name Pfaff immer ein Muss :fragend
Hab ich aber auch nie bereut.

Der Händler spielt bei der Kaufentscheidung eine ganz große Rolle bei mir. Wenn ich das Gefühl habe, der lässt mich nicht wochenlang im Regen stehen, dann hat er bei mir schon Pluspunkte. Sollte er dann noch kompetent und freundlich sein -ja dann.....?

Aber noch habe ich auch Zeit, und das ist gut so. So ein Maschinchen kaufe ich mir nicht jeden Tag. Mal sehen was dabei raus kommt.

:yoga
liebe Grüße Jutta

Bild
Benutzeravatar
jutta-lisbeth
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 5147
Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 21:46
Wohnort: Meschede im Sauerland

Re: meine Traummaschine

Beitragvon ias » Sonntag 24. Februar 2013, 19:32

jutta-lisbeth hat geschrieben:

Der Händler spielt bei der Kaufentscheidung eine ganz große Rolle bei mir. Wenn ich das Gefühl habe, der lässt mich nicht wochenlang im Regen stehen, dann hat er bei mir schon Pluspunkte. Sollte er dann noch kompetent und freundlich sein -ja dann.....?


Jutta, das habe ich damals, als ich meine Bernina und meine Babylock kaufte, auch gedacht.

Ein schöner Laden, leicht erreichbar, kompetente Inhaberin, schöne Maschinen und ein angeschlossener Reparaturservice.
Es gab dort auch Schneiderkurse.

Dann ist die Inhaberin - wohl der Liebe wegen - weggezogen und hat den Laden aufgegeben.

LG, Inge
Benutzeravatar
ias
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 3287
Registriert: Donnerstag 11. Oktober 2012, 18:06
Wohnort: München

Re: meine Traummaschine

Beitragvon Aurora » Sonntag 24. Februar 2013, 21:00

Liebe Jutta-Lisbeth!
Vielleicht interessiert Dich auch mal die Geschichte von Janome-Nähmaschinen. Die Firma baut schon länger als Bernina Nähmaschinen. Was nicht heißen soll, der oder die ist besser. Aber so lange Erfahrung ist bei den heutigen Herstellern nicht mehr vorhanden. Denn die ganz alten Firmen. Singer, Pfaff und Husqvarna sind allesamt mit den gekauften Markennamen aus chninesischer Hand. Das soll aber keine Abwertung sein. Viele sind mit diesen Geräten sehr zufrieden.
Mach doch mal einen Wochenendausflug nach Aschaffenburg zu Flach. Die haben alle Marken dort zur Vorführung und Ausprobieren bereit. Ist doch nicht all zu weit vom Sauerland bis dorthin. Die haben auch Vorführmaschinen im Angebot und geben auch immer Garantie darauf.

Hier noch der Link zur Janome-Geschichte: http://janome.de/treffen-janome/ueber-janome.html

LG, Aurora
Benutzeravatar
Aurora
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 882
Registriert: Montag 27. August 2012, 16:43
Wohnort: Walldürn

Nächste

Zurück zu Bernina