Die Nähfabrik...


...das professionelle Forum rund ums Thema Nähen, Sticken, Schnittkonstruktion & Co.

Schneiderlineal

Schneiderlineal

Beitragvon Lanora » Dienstag 2. Januar 2018, 10:15

Hallo zusammen ,

da ich in Küze alte Bücher von Lutterloh aus den Fünfzigern bekomme drängt sich mir die Frage auf welches Lineal ich da am besten zum zeichnen der Schnittmuster nehmen kann.
Das es zwei Lineale direkt von Lutterloh für ca. 30€ gibt weiß ich, aber es gibt ja auch durchaus günstigere Alternativen .
Jetzt frage ich mich ob man auch Schneiderlineale anderer Hersteller benutzen kann um die Schnitte zu zeichnen ????
LG Bianca

Wenn du stark bist, dann beginne, wo du stark bist.
Wenn nicht, beginne dort , wo du deine Niederlage am leichtesten verschmerzen kannst.
Benutzeravatar
Lanora
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1301
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2013, 16:33


Re: Schneiderlineal

Beitragvon Delphyne » Dienstag 2. Januar 2018, 10:50

ja, kann man ...

Du brauchst nur ganz normale "Kurvenlineale", mit denen du die erhaltenen Punkte harmonisch verbinden kannst.

Die von LL sind gut, aber preiswertere oder schon vorhandene tun es auch :grins001 ...
Beste Grüße
Delphyne

Mein Blog: http://das-landei.blogspot.de/
Benutzeravatar
Delphyne
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 776
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2014, 16:02

Re: Schneiderlineal

Beitragvon Lanora » Dienstag 2. Januar 2018, 11:02

:drehblume Danke schön

genau das wollte ich wissen .
Die Lutterloh Lineale sind also nicht zwingend notwendig , es funktionieren genauso gut auch Lineale anderer Hersteller .
LG Bianca

Wenn du stark bist, dann beginne, wo du stark bist.
Wenn nicht, beginne dort , wo du deine Niederlage am leichtesten verschmerzen kannst.
Benutzeravatar
Lanora
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1301
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2013, 16:33

Re: Schneiderlineal

Beitragvon Lanora » Dienstag 2. Januar 2018, 12:07

LG Bianca

Wenn du stark bist, dann beginne, wo du stark bist.
Wenn nicht, beginne dort , wo du deine Niederlage am leichtesten verschmerzen kannst.
Benutzeravatar
Lanora
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1301
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2013, 16:33

Re: Schneiderlineal

Beitragvon Gigi » Dienstag 2. Januar 2018, 12:12

Das sieht wirklich gut aus. Ob es funktioniert kann ich schlecht sagen, da ich keine Ahnung habe, ob die Kurven "Standard" sind oder speziell für das Lutterloh-System. Du musst zum Zeichnen der Schnitte immer 3 Punkte miteinander verbinden. Dafür sucht man sich auf dem passenden Lineal die entsprechende Strecke aus.
Gisela

Mein Fuhrpark:
Bernina 790
Babylock Enspire
Babylock Ovation
ScanNCut CM700
Benutzeravatar
Gigi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 9025
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 13:37

Re: Schneiderlineal

Beitragvon Lanora » Dienstag 2. Januar 2018, 12:19

Ich werde berichten , das Set möchte ich demnächst bestellen und leider wird die Lieferzeit ja wohl etwas länger dauern , da heißt es also Geduld bewahren :drehblume
Ich glaube aber das die Kurven bei Schneiderlinealen mehr oder weniger alle identisch sind, egal von welchem Hersteller.
Und ein wenig hin und her schieben wird man jedes Lineal müssen.
Gut bei diesem Set steht jetzt die Beschriftung in chinesisch drauf......aber das ist mir eigentlich egal.
Und bei dem Set gibts halt einiges das dabei ist , da wird sicherlich was passendes dabei sein :engel
LG Bianca

Wenn du stark bist, dann beginne, wo du stark bist.
Wenn nicht, beginne dort , wo du deine Niederlage am leichtesten verschmerzen kannst.
Benutzeravatar
Lanora
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1301
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2013, 16:33

Re: Schneiderlineal

Beitragvon Delphyne » Dienstag 2. Januar 2018, 12:28

wichtig ist nur, dass die Lineale insgesamt - nennen wir es mal: großlinig sind.

Mit den normalem, schulgängigen Kurvenlinealen für die höhere Mathematik ist es nicht getan, weil deren Kurven viel zu eng sind, aber du kannst dir ja sicher so eine Armausschnitt- oder Hüftlinie vorstellen, und dafür müssen die Radien passen.

Ich denke, mit diesem Set kann es funktionieren ...
Beste Grüße
Delphyne

Mein Blog: http://das-landei.blogspot.de/
Benutzeravatar
Delphyne
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 776
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2014, 16:02

Re: Schneiderlineal

Beitragvon Roma » Mittwoch 3. Januar 2018, 07:58

Meiner Erfahrung nach sind die Lineale chinesischer Hersteller etwas weicher und biegsamer als die bei uns hergestellten, müssten aber genauso funktionieren. Ich denke das ist schon eine gute Investition.
Liebe Grüße
Roma
Benutzeravatar
Roma
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1592
Registriert: Montag 10. Dezember 2012, 21:17


Zurück zu Fragen zu Lutterloh