Die Nähfabrik...


...das professionelle Forum rund ums Thema Nähen, Sticken, Schnittkonstruktion & Co.

Smoken mit Elastikfaden

Wie näht man das?

Re: Smoken mit Elastikfaden

Beitragvon AdminSven » Samstag 13. Oktober 2012, 19:56

Der von Wenco ist definitiv zu dick Katrin. Bei Deiner Maschine kann man die Spannung des Unterfadenspule bzw. -korb nicht ordnungsgemäß verändern, geht bei meiner Ruby ja auch nicht. Ausserdem muss man den per Hand und in gleichbleibender Spannung aufwickeln. Alternativ gibt es ein Smokegarn von Madeira mit dem man normal näht und durch das bügeln entsteht ein Smokeeffekt. Wahrscheinlich aber für Deine Zwecke nicht ausreichend. Ich hoffe ich meine den gleichen Wenco Gummifaden. Gummifaden mit weisser Ummantelung oder?

Es gibt Spulenkörbe für Pfaff und Husqvarna die sich für Bobbinwork eignen. Mit so einem Korb wäre das kein Problem, man kann sogar Wollfäden damit verarbeiten.

http://www.XXXXXX.com/XXXXXX/Naehma ... nkorb.html
Liebe Grüße
Sven


A vos fils, à vos aiguilles, cousez ! :svenflagg
Benutzeravatar
AdminSven
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
 
Beiträge: 8737
Registriert: Freitag 10. August 2012, 10:22
Wohnort: Cham (Oberpfalz)


Re: Smoken mit Elastikfaden

Beitragvon AdminSven » Samstag 13. Oktober 2012, 20:03

Da hab ich mich jetzt vertan, meiner ist von Goldzack (hab eben nachgesehen) aber auch zu dick als Unterfaden. Probier es doch einfach mal an einem Probestück aus, kaputt machen kann man da nichts, musst wahrscheinlich die Oberfadenspannung erhöhen damit er überhaupt durch den Wiederstand der Feder im Spulenkorb nach oben gezogen werden kann. Aber da es ja ein Smokeeffekt werden soll braucht er natürlich mehr Wiederstand damit sich der Stoff dann überhaupt zusammenzieht.
Liebe Grüße
Sven


A vos fils, à vos aiguilles, cousez ! :svenflagg
Benutzeravatar
AdminSven
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
 
Beiträge: 8737
Registriert: Freitag 10. August 2012, 10:22
Wohnort: Cham (Oberpfalz)

Re: Smoken mit Elastikfaden

Beitragvon vasca » Samstag 13. Oktober 2012, 21:56

Vor ganz vielen Jahren hab ich für meine Töchter mal Smokeblusen genäht.

Ich habe einfach einen Nähgummifaden (das ist ganz dünnes, weiches Gummi, viel dünner als ein Hutgummi) unter das Füßchen gelegt und mit einem passenden Zickzackstich von der linken Stoffseite darüber genäht. Nachdem alle Reihen mit Gummi versehen waren, hab ich diese Gummifäden leicht angezogen und jeweils zwei miteinander verknotet. Dann erst die Nähte geschlossen, so daß die Knoten in der Nahtzugabe lagen.

Hmm - hab es vielleicht nicht gut verständlich erklärt, wenn Du es nicht verstehtst, versuche ich einen neuen Anlauf

LG Vasca
Zuletzt geändert von vasca am Samstag 13. Oktober 2012, 21:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
vasca
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 193
Registriert: Sonntag 2. September 2012, 10:50
Wohnort: 51570 Dattenfeld

Re: Smoken mit Elastikfaden

Beitragvon Momo » Samstag 13. Oktober 2012, 21:57

hab das mit dem unterfaden als gummi zwar auch noch nicht probiert, vielleicht kannst ja auch nur den gummifaden mit zickzack stichen annähen ohne den gummi anzu nähen und dann ziehen auf die gewünschte länge

ich hoffe jetzt du verstehst was ich meine
Liebe Grüße und viel Spaß am Hobby
Wünscht

Monika
www.marketing-reindl.de

Mein Motto: Laß dich nicht verbiegen, und handele und behandle andere so, wie du behandelt werden willst.

Meine Galerie: http://www.pic-upload.de/gal-235091/okjha/1.html
Benutzeravatar
Momo
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 660
Registriert: Montag 13. August 2012, 21:10
Wohnort: Bayern Oberpfalz

Re: Smoken mit Elastikfaden

Beitragvon Stöffchen » Samstag 13. Oktober 2012, 23:15

Wenn Du den Gummifaden ohnehin schon hast, würde ich es damit ausprobieren, aber ohne die Unterfadenspannung zu verändern. Vielleicht klappt es ja.
Wenn man weiß wie es geht ist es ganz simpel. (Zitat von Jutta-Lisbeth)
Benutzeravatar
Stöffchen
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 2101
Registriert: Montag 13. August 2012, 23:06

Re: Smoken mit Elastikfaden

Beitragvon Katrin » Samstag 13. Oktober 2012, 23:35

Also. Hab es jetzt probiert und den Gummi unter Spannung auf die Unterfadenspule gewickelt. Das hat so gefühlte
3 Stunden gedauert, denn wenn euch diese pipikleine Spule aus den Händen fällt, dann wickelt sich der verdammte
Gummi fast immer komplett wieder ab, weil er ja unter Spannung steht :nudel

Dann hab ich die Oberfadenspannung verringert von meinen Standard 4,6 auf 3,0 und beim Nähen den Stoff leicht
gezogen - vorne wie hinten. Nach ein paar cm hab ich den Anfang verknotet und fertig genäht. Dasselbe hab ich dann
mit Reihe 2 und 3 gemacht. Am Schluss hab ich dann die Gummibänder am Ende leicht gezogen und verknotet, dann
die Hosenbeine zusammengenäht. Ist sicher noch nicht perfekt, geht aber. Ich muss aber auch sagen, dass es nicht
meins ist, diese Arbeit ist mir einfach zu besch......
Katrin
 

Re: Smoken mit Elastikfaden

Beitragvon Stöffchen » Samstag 13. Oktober 2012, 23:51

Wenn das Aufwickeln der blödeste Teil daran war, würde ich durchaus versuchen, maschinell aufzuspulen, halt langsam. Aber klasse, daß es doch immerhin geklappt hat.
Es gibt auch so mehrreihiges Smokgummi, der wiederum mit elastischen Fäden untereinander verbunden ist als Band. Würde mich interessieren, wie der sich aufnäht, wie er überhaupt korrekt aufgenäht wird. Vielleicht ist das ja ganz praktikabel.guckst Du
Wenn man weiß wie es geht ist es ganz simpel. (Zitat von Jutta-Lisbeth)
Benutzeravatar
Stöffchen
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 2101
Registriert: Montag 13. August 2012, 23:06

Re: Smoken mit Elastikfaden

Beitragvon Momo » Sonntag 14. Oktober 2012, 00:02

so einen smokgummi hab ich schon verwendet, der geht super, man ist halt an die breite gebunden
Liebe Grüße und viel Spaß am Hobby
Wünscht

Monika
www.marketing-reindl.de

Mein Motto: Laß dich nicht verbiegen, und handele und behandle andere so, wie du behandelt werden willst.

Meine Galerie: http://www.pic-upload.de/gal-235091/okjha/1.html
Benutzeravatar
Momo
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 660
Registriert: Montag 13. August 2012, 21:10
Wohnort: Bayern Oberpfalz

Re: Smoken mit Elastikfaden

Beitragvon Stöffchen » Sonntag 14. Oktober 2012, 00:06

Hallo Momo,
hast Du den mit Zickzack über den Gummifaden, oder mit Geradstich über die Verbindungsfäden aufgenäht?

Ganz vielen Dank schonmal für weitere Auskunft! :herz04
Wenn man weiß wie es geht ist es ganz simpel. (Zitat von Jutta-Lisbeth)
Benutzeravatar
Stöffchen
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 2101
Registriert: Montag 13. August 2012, 23:06

Re: Smoken mit Elastikfaden

Beitragvon Katrin » Sonntag 14. Oktober 2012, 09:18

Das mit dem Zickzack ist eine andere Alternative, aber voll die Arbeit. Du musst ja ständig schauen, dass der Faden zwischen den
Zickzack-Stichen liegt. Das tu ich mir erst recht nicht an. Nächstes mal näh ich einfach gezogenes Schlüpfergummi an und fertig.
Katrin
 

Re: Smoken mit Elastikfaden

Beitragvon Stöffchen » Sonntag 14. Oktober 2012, 09:21

Nächstes mal näh ich einfach gezogenes Schlüpfergummi an und fertig.


Finde ich völlig okay. Es gibt auch z.B. nur 3mm breites, auch ziemlich weiches, das fände ich dafür gut nutzbar, denn es ist trotzdem flach, nicht rund, und man kann d'rauf- bzw. d'rübernähen.

Bei diesem Band mit mehreren verbundenen Reihen Smokgummi muß man übrigens evtl. nicht so drauf achten, daß der Zickzack immer so ganz exakt liegt. Mal warten, was Momo dazu noch sagt, wie sie es gemacht hat.
Wenn man weiß wie es geht ist es ganz simpel. (Zitat von Jutta-Lisbeth)
Benutzeravatar
Stöffchen
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 2101
Registriert: Montag 13. August 2012, 23:06

Re: Smoken mit Elastikfaden

Beitragvon Katrin » Sonntag 14. Oktober 2012, 09:28

Es gibt speziellen Gummi für Babys, extra weich.
Katrin
 

Re: Smoken mit Elastikfaden

Beitragvon Stöffchen » Sonntag 14. Oktober 2012, 09:32

Ja genau den mein' ich. Den würde ich auch nehmen, wenn man auf die Weise für Erwachsene eine Bluse oder so damit smoken würde. Das könnte funktionieren.
Wenn man weiß wie es geht ist es ganz simpel. (Zitat von Jutta-Lisbeth)
Benutzeravatar
Stöffchen
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 2101
Registriert: Montag 13. August 2012, 23:06

Re: Smoken mit Elastikfaden

Beitragvon Momo » Sonntag 14. Oktober 2012, 14:50

zum ersten, erst gibt füßchen, in denen läuft der gummi gleichmäßig und das annähen geht leicht, evtl. könnte man auch probieren, ob an eine lockere naht näht und nachtrählich einziehen kann, hab ich aber nich nicht probiert

den gummi nähe ich mit leichten zickzack (fast geradstich) mit den benötigten zug des gummis mit 2-3 nähten
Liebe Grüße und viel Spaß am Hobby
Wünscht

Monika
www.marketing-reindl.de

Mein Motto: Laß dich nicht verbiegen, und handele und behandle andere so, wie du behandelt werden willst.

Meine Galerie: http://www.pic-upload.de/gal-235091/okjha/1.html
Benutzeravatar
Momo
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 660
Registriert: Montag 13. August 2012, 21:10
Wohnort: Bayern Oberpfalz

Re: Smoken mit Elastikfaden

Beitragvon Stöffchen » Freitag 19. Oktober 2012, 21:12

Wenn man "Stoff smoken" googlet, kommt man auf dieses klasse Anleitungsvideo, sehr sehenswert:

Pattydoo Tutorial Smoken mit Gummiunterfaden

Sie smokt mit Gummiunterfaden und sie verringert übrigens die Oberfadenspannung. Auch das ist sehr schön anschaulich erklärt im Video, wozu. Damit nämlich der Unterfaden, der Gummifaden, unten plan läuft, und nicht in der Mitte verschlungen wird (hoffe, ich habe das richtig wiedergegeben, seht und hört am besten nochmal selbst)

den gummi nähe ich mit leichten zickzack (fast geradstich) mit den benötigten zug des gummis mit 2-3 nähten


Danke Dir , Momo, für die Auskunft, wie Du es machst! :herz04
Wenn man weiß wie es geht ist es ganz simpel. (Zitat von Jutta-Lisbeth)
Benutzeravatar
Stöffchen
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 2101
Registriert: Montag 13. August 2012, 23:06

Re: Smoken mit Elastikfaden

Beitragvon AdminSven » Freitag 19. Oktober 2012, 21:28

Stöffchen hat geschrieben:
Sie smokt mit Gummiunterfaden und sie verringert übrigens die Oberfadenspannung.


Ja dass war ich, der fälschlicherweise geschrieben hat, dass die Oberfadenspannung erhöht werden muss - ich machte einen Denkfehler :asche
Liebe Grüße
Sven


A vos fils, à vos aiguilles, cousez ! :svenflagg
Benutzeravatar
AdminSven
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
 
Beiträge: 8737
Registriert: Freitag 10. August 2012, 10:22
Wohnort: Cham (Oberpfalz)

Re: Smoken mit Elastikfaden

Beitragvon Katrin » Freitag 19. Oktober 2012, 21:35

Genau Chef, schäm dich mal, ab in die Ecke....uns Frauen zu verklappsen :lachen2000
Katrin
 

Re: Smoken mit Elastikfaden

Beitragvon Mahony » Freitag 19. Oktober 2012, 21:39

Nobody is perfekt! :herzpum
Liebe Grüße aus dem Herzen des Ruhrgebiets
Benutzeravatar
Mahony
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 3055
Registriert: Dienstag 14. August 2012, 15:00
Wohnort: NRW Essen

Re: Smoken mit Elastikfaden

Beitragvon Katrin » Freitag 19. Oktober 2012, 21:40

Gott sei Dank Simone, sonst wäre es ja schrecklich...
Katrin
 

Re: Smoken mit Elastikfaden

Beitragvon Stöffchen » Freitag 19. Oktober 2012, 22:27

ohoh, jetzt habe ich aber nochmal im Video nachgehorcht, ob sie verringern oder erhöhen sagt. :laecheln

Jedenfalls ist das nett erklärt und sieht bei ihr ganz easy aus. Naja, sie hat das wahrscheinlich schon einige Male gemacht. Auch daß man die beiden Fäden am Beginn und Ende der Naht verknoten muß, findet Erwähnung. Wenn man das noch nie gemacht hat, macht man das ja vlt. nicht, einfach weil man nicht auf die Idee kommt.

Ich entstaub jetzt aber mal unser'n guten Sven. :herz04 Das sollte auch keine Klugscheißerei von mir sein, :erschro02 ist ja auch gar nicht von mir, ich habe das nur gefunden, dachte eh, Du sprachst von der Unterfadenspannung. Ich bin halt nur über dieses Video gestolpert, weil ich manchmal so vom einen zum anderen surfe und alles mögliche quersuche und da fiel mir dieser Strang von Katrin ein und dachte, das würde sicher interessieren.
Wenn man weiß wie es geht ist es ganz simpel. (Zitat von Jutta-Lisbeth)
Benutzeravatar
Stöffchen
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 2101
Registriert: Montag 13. August 2012, 23:06

Nächste

Zurück zu Fragen zu Nähtechniken