Die Nähfabrik...


...das professionelle Forum rund ums Thema Nähen, Sticken, Schnittkonstruktion & Co.

Wasserfallshirt Levezia

Re: Wasserfallshirt Levezia

Beitragvon mamabiggi » Montag 20. August 2018, 11:38

Ich liebe ja Wasserfallshirts und habe mir vor kurzem die Scarlett von pattydoo genäht. Dabei habe ich die Ärmel etwas erweitert und auch die Hüftweite. Das Shirt passt super. Dann habe ich die Levezia von piexsu gesehen und dachte, Wasserfall im Rücken, mal was anderes, her damit. Ich habe mich dabei an ihre Vorgaben hinsichtlich Maßnehmen gehalten und eine Größe anhand des Oberbrustumfangs gewählt sowie die Taille und die Hüfte eine Größe größer (also eine "normale" Größe) genommen.

Das erste Shirt war von der Passform her fürchterlich. Ab Taille hat es gepasst, aber obenrum war ich ständig am Zuppeln, sonst wäre ich im Freien gestanden. Die Schultern sind mir ständig nach außen gerutscht, dadurch saß der Halsausschnitt direkt am Hals (ich kriege keine Luft :grins001 ) und der Wasserfall saß am Rücken in der Taille, so dass man den BH-Verschluss gesehen hat. Da dachte ich noch, vielleicht liegt es ja am Stoff, es war so was dünnes flutschiges Jerseyartiges (gehört in die Kategorie: was hab ich mir dabei gedacht, als ich den gekauft habe). Also ein zweites zugeschnitten, dabei den vorderen Halsausschnitt tiefer gelegt und vorne in der Mitte eine kleine Kellerfalte eingebaut, damit die Schulternähte nicht wieder so nach außen ziehen. Es ist ein bisschen besser geworden, aber zuppeln muss ich immer noch.

Ich habe dieses Problem Kristin per Mail geschildert, aber wirkliche Hilfe bekam ich nicht. Sie schrieb nur lapidar:

Zitat [size=85][i]Alle meine Schnittmuster sind nach Standardmaßen konstruiert. Weichst du von diesem Maßen ab, kann es sein, dass etwas nicht so sitzt wie es sitzen soll. In diesem Fall muss ein Schnittmuster an die individuellen Maße angepasst werden.

Bei deinem Fall kann es sein, das der Schulterabstand hinten größer ist, als der Schulterabstand vorne und das Shirt deswegen über die Schultern rutscht.

Dadurch das du es größer genäht hast als deine Größe sitzt es noch mal weiter und kann in dem Fall nicht passen.
Ich würde dich bitte immer die Größe nach deinen Maßen zu nähen und nicht Größer oder kleiner. Denn mit dem Nähen nach deinen Maßen erhältst du ein Kleidungsstück das so sitzen soll wie es nach deinen ganz genauen Maßen sitzen soll.

Da Schnittmuster wurde ausgiebig von einem Team getestet und hat bei allen sehr gut gepasst." Zitat Ende
[/i][/size]

Auf eine Antwort hin, dass ich ja nach ihren Vorgaben Maß genommen hätte und obenrum eben eine Größe kleiner als sonst, erhielt ich diese Antwort:

Zitat "Wenn die Größe nicht nach deinen Maßen wählst, ist es kein Wunder, das es nicht richtig passt.
Die Umfänge des Shirt passen nicht zu deinen, es kann dann nicht sitzen.

Ich bitte dich daher immer genau nach deinen Maßen zunähen.

Im Test mit rund 40 Nähern hat dieses Schnittmuster keine Probleme verursacht. " Zitat Ende.


Jetzt bin ich so schlau wie vorher. Ich kenne ich mit Schnitterstellung und -anpassung ja nicht besonders gut aus, deshalb meine Frage an euch, ob jemand noch einen guten Tipp für mich hat bzw. mir sagt, wo ich einen Denkfehler habe.

Sorry, ich habe vorhin anstatt auf "Vorschau" auf "Absenden" geklickt, jetzt ist der erste Beitrag erstens unvollständig und zweitens sehr fehlerhaft. Könnte bitte jemand von den Mods diesen ersten Beitrag löschen? Vielen Dank.
Liebe Grüße, Biggi


Ordnung ist das halbe Leben, die andere Hälfte - meine - ist kreatives Chaos.


Bild

Galerie

Nähmaschine: Brother innov-is 350SE
Ovi: babylock desire Cover: Janome Cover Pro 2000 CPX
Stickmaschine: Janome MC 9900
Benutzeravatar
mamabiggi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 4501
Registriert: Donnerstag 15. November 2012, 10:04
Wohnort: Landkreis Kulmbach


Re: Wasserfallshirt Levezia

Beitragvon Noelle » Montag 20. August 2018, 12:43

Oh je. Zuerst habe richtig gelacht, über das zweite Wasserfallshirt. Das hat mich an mich erinnert.
Kannst Du nicht die Scarlett, die dir passt so verändern, daß der Wasserfall hinten ist und vorn zeichnest Du ein Ausschnitt wie Du es magst. Dabei wird sonst an SM nicht verändert nur Halsausschnitt vor und hinten. Nur so ein Gedank :sonne
"je suis peut-être pas parfaite mais je suis moi"
Benutzeravatar
Noelle
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 614
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 20:02

Re: Wasserfallshirt Levezia

Beitragvon Noelle » Montag 20. August 2018, 13:41

Ich habe vergessen zu schreiben, daß bei Wasserfallshirt der Stoff Elastan beinhalten soll. Am bestens ist hier Viskose mit Elastan, sonst kann auch passiert, daß er nicht sitzt. Zieh mal die Scarlett mit dem Ausschnitt nach hinten und schau, wie es passt. Die Ärmel kannst Du auch kürzen, wenn du es so haben will.
"je suis peut-être pas parfaite mais je suis moi"
Benutzeravatar
Noelle
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 614
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 20:02

Re: Wasserfallshirt Levezia

Beitragvon mamabiggi » Montag 20. August 2018, 14:01

Danke, Noelle. Das ist ein guter Tipp. Das könnte ich wirklich ausprobieren.
Liebe Grüße, Biggi


Ordnung ist das halbe Leben, die andere Hälfte - meine - ist kreatives Chaos.


Bild

Galerie

Nähmaschine: Brother innov-is 350SE
Ovi: babylock desire Cover: Janome Cover Pro 2000 CPX
Stickmaschine: Janome MC 9900
Benutzeravatar
mamabiggi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 4501
Registriert: Donnerstag 15. November 2012, 10:04
Wohnort: Landkreis Kulmbach

Re: Wasserfallshirt Levezia

Beitragvon Nelda » Montag 20. August 2018, 14:20

Hallo Biggi,

Falls du eine Büste hast, kannst du dort mal den Wasserfall mit Stecknadeln am Rückenteil vom Halsausschnitt auslaufend zur Achsel nach bedarf mehrere cm einschieben. Steckst das mal fest und probierst es an. Der Ausschnitt vorne tiefer ist gut, dass es nicht immer nach hinten rutscht, mit Achselhalter ( ein schmales Band mit Druckknopf) auf der Achselnaht anbringen.
Ohne Büste, einfach mal ausprobiere, mehrere cm tiefer stecken oder heften, vielleicht eine Falte legen und anprobieren.

Viele Grüsse
Nelda
Benutzeravatar
Nelda
 
Beiträge: 17
Registriert: Samstag 14. November 2015, 22:29

Re: Wasserfallshirt Levezia

Beitragvon mamabiggi » Montag 20. August 2018, 18:09

Danke, Nelda. So ähnlich habe ich auch schon gedacht. Ich hab ja GsD genügend Stoffe, die ich für diese Testläufe verwenden kann.
Liebe Grüße, Biggi


Ordnung ist das halbe Leben, die andere Hälfte - meine - ist kreatives Chaos.


Bild

Galerie

Nähmaschine: Brother innov-is 350SE
Ovi: babylock desire Cover: Janome Cover Pro 2000 CPX
Stickmaschine: Janome MC 9900
Benutzeravatar
mamabiggi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 4501
Registriert: Donnerstag 15. November 2012, 10:04
Wohnort: Landkreis Kulmbach

Re: Wasserfallshirt Levezia

Beitragvon schere » Montag 20. August 2018, 21:22

Ärgerlich.
Befestige die Schultern an den BH-Trägern um die Shirts tragen zu können.
Das ist für mich einr bewährte Methode.
"Je planmäßiger der Mensch vorgeht, um so wirkungsvoller trifft ihn der Zufall." - Friedrich Dürrenmatt
schere
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 208
Registriert: Mittwoch 24. April 2013, 18:16

Re: Wasserfallshirt Levezia

Beitragvon Roma » Dienstag 21. August 2018, 21:14

Ärgerlich. Ich habe mir die Fotos dieses Shirts angesehen und auch das YouTube Video, aber ehrlich gesagt ist es bei diesem Schnitt so das der Wasserfall den vorderen Halsausschnitt nach hinten zieht. Auf dem Foto vom E- Book sieht man auch den Bh und den vorderen Halsausschnitt sieht man gar nicht. Das Model hält auch die Arme ausgestreckt, da kann man nicht wirklich genau erkennen was Sache ist.
Der Tip von Schere wird am effizientesten sein.

Ein Designer wird nie zurück schreiben das diese Art von Schnitt würgt, aber diese Antworten sind nicht sehr hilfreich und ich finde auch nicht besonders freundlich. Schade.
Liebe Grüße
Roma
Benutzeravatar
Roma
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1589
Registriert: Montag 10. Dezember 2012, 21:17

Re: Wasserfallshirt Levezia

Beitragvon maritta b. » Dienstag 21. August 2018, 21:24

Ich musste mir dieses Shirt jetzt erstmal ansehen. Einen Tipp habe ich leider nicht für dich, den von Schere finde ich schon sehr sinnvoll.
Für mich ist klar, dass der Wasserfallausschnitt das Shirt nach hinten zieht, es ist ja allein schon das Gewicht des Stoffes. Hinten stehst du im Freien und vorne wirst du gewürgt.

Roma hat geschrieben:
Ein Designer wird nie zurück schreiben das diese Art von Schnitt würgt, aber diese Antworten sind nicht sehr hilfreich und ich finde auch nicht besonders freundlich. Schade.


Da stimme ich dir voll zu.
Liebe Grüße Sylvi

Meine Werke im Fadenende
Mein Lutterloh
__________________
Gibt dir das Leben mal nen Knuff, dann weene keene Treene.
Lach dir nen Ast und setz dich druff und bummle mit de Beene.
Benutzeravatar
maritta b.
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 6692
Registriert: Samstag 3. Mai 2014, 22:27
Wohnort: Norderstedt

Re: Wasserfallshirt Levezia

Beitragvon mamabiggi » Mittwoch 22. August 2018, 10:29

Danke für eure Kommentare. Mich ärgert es ja bloß, dass ich genau nach diesen Vorgaben vorgegangen bin

DIE AUSWAHL DER GRÖßE ERFOLGT NACH DEM OBERBRUSTUMFANG. ANSCHLIEßEND PASST
DU DAS SCHNITTMUSTER IN DER TAILLE UND DER HÜFTE AN. DAFÜR WÄHLST DU DORT DIE
GRÖßE NACH DEINEM MAß UND VERBINDEST DIE LINIEN MITEINANDER.


und es trotzdem nicht passt. D.h. um Taille und Hüfte passt es ja gut, nur eben obenrum nicht. Merkwürdigerweise passt mir die Scarlett von pattydoo aber prima, da musste ich außer der Ärmelweite nichts verändern. Und da habe ich meine normale Größe genommen. Dass ich für die Hüftweite immer eine Größe mehr nehme, hat aber nichts mit dem Schnittmuster an sich zu tun, sondern mit der Tatsache, dass ich nichts enganliegendes leiden kann, da fühle ich mich wie eingesperrt. Auch zieht da der Wasserfall den rückwärtigen Halsausschnitt nicht nach vorne. Irgendwie seltsam.

Das lässt mich aber nicht los, deshalb werde ich den Schnitt noch mal neu zeichnen, dabei den vorderen Halsausschnitt tiefer machen und den Wasserfall verkleinern und dabei den Tipp von Nelda

Nelda hat geschrieben:Wasserfall mit Stecknadeln am Rückenteil vom Halsausschnitt auslaufend zur Achsel nach bedarf mehrere cm einschieben


ausprobieren. Bei den beiden schon fertigen werde ich den Tipp von Schere beherzigen und einfach zwei Bänder einnähen zum Befestigen. Ich befürchte nur, dass es bei dem ersten - weil das ja sehr dünner Stoff ist - evtl. sichtbar ist. Und was ich noch auf jeden Fall machen werde, ich werde keinen Beleg, sondern einen Einfassstreifen annähen. Der Beleg klappt nämlich ständig nach oben, ganz egal, ob ich ihn in der Breite wie vom Schnittmuster her vorgegeben, lasse oder verschmälere. Das nervt mich genauso wie das Gezuppel an den Schultern.

Ich hab ja noch ein Schnittmuster von piexsu, das werde ich dann auch mal testen, wenn ich da ebenfalls solche Probleme habe, dann habe ich entweder eine ganz dämliche Figur, bin zu blöd zum Nähen oder mit deren Schnittmustern passt evtl. wirklich was nicht. Und dann war es das mit dieser Designerin. Schon die belehrenden Kommentare haben mich geärgert, bei anderen kriegt man wenigstens einen Tipp, was man machen bzw. ändern könnte.

Aber jetzt mache ich erst mal die Sachen für die Kleine fertig und einen Auftrag meiner Schwester, übernächste Woche sind wir wieder bei den Kindern zum Babysitten und dann - mws.
Liebe Grüße, Biggi


Ordnung ist das halbe Leben, die andere Hälfte - meine - ist kreatives Chaos.


Bild

Galerie

Nähmaschine: Brother innov-is 350SE
Ovi: babylock desire Cover: Janome Cover Pro 2000 CPX
Stickmaschine: Janome MC 9900
Benutzeravatar
mamabiggi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 4501
Registriert: Donnerstag 15. November 2012, 10:04
Wohnort: Landkreis Kulmbach

Re: Wasserfallshirt Levezia

Beitragvon Quilti » Mittwoch 22. August 2018, 12:49

Ich habe mir jetzt mal die Bilder dieser Levezia angesehen. Da ist doch nicht eins dabei, das wirklich alltagstauglich ist. Die rutschen doch alle über die Schulter oder der hintere Ausschnitt reicht mindestens bis zur Taille.

Nimm lieber das von Pattydoo und verlege den Wasserfall nach hinten. Das kriegste hin! :daumenhoch
________________
Liebe Grüße Quilti
Benutzeravatar
Quilti
Mitgliedschaft 4 Sterne
Mitgliedschaft 4 Sterne
 
Beiträge: 3235
Registriert: Sonntag 5. April 2015, 18:55
Wohnort: Frühjahr/Sommer fast Berlin, Herbst/Winter Spanien

Re: Wasserfallshirt Levezia

Beitragvon mamabiggi » Mittwoch 22. August 2018, 12:53

Danke, Quilti. Diese Option halte ich mir auf jeden Fall offen.
Liebe Grüße, Biggi


Ordnung ist das halbe Leben, die andere Hälfte - meine - ist kreatives Chaos.


Bild

Galerie

Nähmaschine: Brother innov-is 350SE
Ovi: babylock desire Cover: Janome Cover Pro 2000 CPX
Stickmaschine: Janome MC 9900
Benutzeravatar
mamabiggi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 4501
Registriert: Donnerstag 15. November 2012, 10:04
Wohnort: Landkreis Kulmbach

Re: Wasserfallshirt Levezia

Beitragvon Noelle » Mittwoch 22. August 2018, 15:08

Ich bin mal gespannt ob Du deine Levezia so hinbekommst wie du möchtest.
Die Antworten der SM-Anbieter finde ich unprofessionell und würde selber nicht mehr dort bestellen.

Hier mein Scarlett genäht vor 2Jahren. War nur Probe, habe eine Größe mehr genommen und ich finde, kann man das SM gut an sein Bedürfnis verändern.

Bild
"je suis peut-être pas parfaite mais je suis moi"
Benutzeravatar
Noelle
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 614
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 20:02

Re: Wasserfallshirt Levezia

Beitragvon mamabiggi » Mittwoch 22. August 2018, 16:05

Danke Noelle. Hättest Du nichts gesagt, ich hätte das nie gesehen, dass das Deko-Stoff ist. Das schaut ja gut aus. Und ja, Du hast recht, die Scarlett kann man gut an seine Bedürfnisse und vor allem seine Figur anpassen. Eine Scarlett nähe ich mir auf jeden Fall noch, bevor wir zu den Kindern fahren. Die Levezia kommt dann später dran.
Liebe Grüße, Biggi


Ordnung ist das halbe Leben, die andere Hälfte - meine - ist kreatives Chaos.


Bild

Galerie

Nähmaschine: Brother innov-is 350SE
Ovi: babylock desire Cover: Janome Cover Pro 2000 CPX
Stickmaschine: Janome MC 9900
Benutzeravatar
mamabiggi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 4501
Registriert: Donnerstag 15. November 2012, 10:04
Wohnort: Landkreis Kulmbach

Re: Wasserfallshirt Levezia

Beitragvon PiexSu » Samstag 3. November 2018, 14:14

Hallo ihr Lieben

Durch Zufall bin ich auf diesen Beitrag gestoßen und würde mich gerne zu den, aus dem Zusammenhang gerissenen, Zitaten äußern.

Wie ich Birgit bereits per E-Mail geschrieben habe sind alle meine Schnittmuster nach Standardmaßen konstruiert. Das bedeutet unter anderem, dass davon ausgegangen wird das der Körper perfekt symmetrisch ist. Symmetrisch heiß in diesem Fall, dass die vordere und die hintere Länge (Schulter bis Taille und Taille bis Hüfte) gleich sind und auch die Schultern links und rechts, vorne und hinten genau gleich sind.

Gerade bei einem tiefen Ausschnitt im Rücken macht es sich bemerkbar, wenn Längen nicht angepasst werden. Je nach BH sitzt denn der Verschluss ggf. zu hoch. Welchen BH meine Kunden tragen kann ich nicht vorschreiben und auch nicht wissen. Der Ausschnitt allerdings geht bis knapp an die Brustlinie und verdeckt einen schmalen Verschluss gerade eben.

Hat eine Person hinten einen größeren Schulterabstand (auch Rückenbreite genannt) als vorne (runder Rücken), kann es dazu kommen das das Shirt von den Schultern rutsch.
Da das Shirt durch die Schultern und den richtigen Sitz in Taille und Hüfte gehalten wird und Birgit die Größen nicht nach ihren Maßen (sondern wie sie schrieb ein, zwei Größen größer in leichter A-Form) genäht hat entspricht das Shirt nun in keiner Weise ihren Maßen, dem ursprünglichen Schnitt und dem Design. Das Ergebnis ist dann ein ganz anderes Shirt als das, das im Schnittmuster enthalten ist.

Grundsätzlich empfehle ich zuerst immer nach den eignen Maßen zu nähen, denn nur dann (und gerade bei einem so speziellen Shirt) kann es sitzen.

Nötige Anpassungen in Birgits Fall sind vermutlicht: Nähen nach den eigenen Maßen, keine Änderung für bspw. A-Form(!), Schulterabstand vorne und hinten kontrollieren und ändern (diesen Hinweise habe ich Brigit ebenfalls in meinen Antworten gegeben, leider scheint sie diesen nicht berücksichtigt zu haben), Taillenhöhe und Hüfttiefe kontrollieren und ändern. ggf. nach belieben das Shirt verlängern.

In der ersten E-Mail von Brigit kam es für mich so rüber, das sie zwar gemessen hat, aber dann entschied grundsätzlich Größer zu nähen, weil sie enge Shirts nicht gerne trägt. Das ist in jedem Fall legitim, allerdings tritt eben genau dann wieder das Problem auf, das die falsche Größe genäht wird und ein guter Sitz nicht mehr gegeben ist. Aus diesem Grund habe ich auf das Maß nehmen und die Wahl der richtigen Größe hingewiesen.

Der Wasserfallausschnitt im Rücken zieht nicht, wie hier vermutet, an dem Halsausschnitt und würgt die Trägerin. Da der Halsausschnitt vorne ein abgewandelter U-Boot-Ausschnitt ist, liegt er grundsätzlich sehr nah am Hals. Hier kommt wieder die Symmetrie der Standardgrößen ins Spiel. Sitzt der Hals weiter vorne als im Schnitt angenommen (bei der Schnittkonstruktion muss man bestimmte Annahmen treffen), sitzt auch der Ausschnitt näher als er sollte. ggf. muss hier der Halsausschnitte vorne erweitert werden.

Die meisten der Informationen hier im Beitrag habe ich leider per E-Mail gar nicht erhalten. Da ich nur auf das was mir geschrieben wird reagieren kann, entspricht es auch nicht der Tatsache, das ich nicht geantwortet habe. Ich bin immer sehr bemüht zu helfen, wenn Probleme auftreten. Allerdings sind im ersten Schritt die Voraussetzung, das die gewählten Größen und Maße stimmen. Hinweise zu Anpassung habe ich dir gegeben Birgit und leider von dir keine Rückmeldung dazu bekommen. Umso trauriger ist es das du dann hier Teile meine E-Mails veröffentlichst und wesentliche Teile einfach auslässt.

Beste Grüße
Kristin von PiexSu
PiexSu
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 19. April 2017, 14:15


Zurück zu Hilfe bei Anpassung, Änderungen, Paßform und sonst. Probleme