Die Nähfabrik...


...das professionelle Forum rund ums Thema Nähen, Sticken, Schnittkonstruktion & Co.

Janome 500 E Klappert bei längerem Sticken

Janome 500 E Klappert bei längerem Sticken

Beitragvon Sissi84 » Donnerstag 12. April 2018, 21:51

Hallo ihr LIeben,

habs leider ewig nicht geschafft hier ins Forum zu schreiben aber nun schafen die Kinder und ich kann mir endlich mal die Zeit nehmen und hier kurz mein Problem mit meiner geliebten Sticki schildern und hoffe natürlich auf viele Tipps und Tricks, wie ich das Problem evtl beheben kann :hilfe
also kurz zum Problem:
Ich habe meine Sticki erst seit Weihnachten und anfangs hat sie super und komplett zickenfrei gestickt, bis sie ca. nach 1-2 Monaten plötzlich anfing oben Schlaufen zu bilden oder dass man hin und wieder den Unterfaden sah. Alles kein so großes Problem! mit Veränderung der Fadenspannung und ein wenig Probieren mit Stickvlies, etc. war dies in den Griff zu bekommen. Dann allerdings find sie an auf einmal komische Geräusche beim Sticken zu machen. Vergleichbar mehr mit einem kratzen, schlagen, quischen.... schwer zu beschreiben :fragend auf alle Fälle ganz ganz unschön. Nach einem erste Öldurchgang, waren diese Geräusche dann erstmal wieder weitgehend weg und sie stickte vorerst wieder normal. Dann kamen die Geräusche allerdings wieder nach und nach zurück und waren auch nicht durch ölen, Unterfadenwechsel, neu Einfädeln, neuer Nadel etc. zu beheben :weinen01 Meist stickt sie am Anfang eines neuen Motives noch ganz normal und auch leise und wird dann peu á peu lauter und lauter und fängt dann wieder zum kratzen und schlagen an. Gefühlt kommt das Geräusch aus der Spulenkapsel. Hab diese schon x mal herausen gehabt, gereinigt, etc, aber es ändert sich immer nur für eine kurze Zeit und fängt dann wieder an. Hab schon langsam Angst was neues zu Sticken.
langsam weis ich nicht mehr so recht weiter was ich noch außer einschicken :panik machen kann....

Evtl kennt ja jemand ein ähnliches Problem mit seiner Maschine und kann mir Tipps und Tricks sagen wie ich das Problem selbst beheben kann.
Nadelige Grüße
Sissi
Benutzeravatar
Sissi84
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 20. Januar 2018, 23:22
Wohnort: München


Re: Janome 500 E Klappert bei längerem Sticken

Beitragvon Gigi » Donnerstag 12. April 2018, 22:37

Ich habe gehört, dass einige Maschinen klappern, wenn manche Spulen falsch herum in den Spulenkapseln liegen. Dreh mal die Spule um, vielleicht hilft es.
Gisela

Mein Fuhrpark:
Bernina 790
Babylock Enspire
Babylock Ovation
ScanNCut CM700
Benutzeravatar
Gigi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 8609
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 14:37

Re: Janome 500 E Klappert bei längerem Sticken

Beitragvon MarieCurie » Donnerstag 12. April 2018, 23:40

Der Tipp von Gisela ist nicht schlecht. Meine hat auch öfter mal gezielt und ich habe dann irgendwann den ganz großen Rahmen hergenommen und dasselbe Muster viermal darein platziert und eine Testreihe gestickt. Fazit dieser Testweise war, das sie dieses Muster am besten mit Brother Unterfaden auf einer Orginal Janomespule gestickt hat. Ansonsten habe ich noch eine große Rolle Rheingold Unterfaden und nachgekauft Spulen getestet. Mit den Nicht Janome Spulen klappert sie sehr rigide vor sich hin und zieht von beiden Unterfäden etwas hoch. Brother nimmt sie wahrscheinlich im Moment lieber, weil sie bei Janome neu eingestellt wurde. Ich hatte sie schon 2 Wochen nach dem Kauf zur Reparatur, weil der Spuler futsch war. Dabei habe ich die Kapsel mit dem gelben Punkt drin gelassen und sie kam zurück mit dem Vermerkt sie wäre neu eingestellt worden. Seitdem mag sie mit dem Rheingold Unterfaden je nach Motiv nicht mehr sauber sticken.

Aber durch meine Testreihe habe ich ja herausgefunden woran das alles liegt. Janomespule nutzen und mit der momentanen Kapseleinstellung dickeren Unterfaden nutzen. Irgendwann die gelbe Kapsel wieder so einstellen das dünnerer Unterfaden genutzt werden kann, aber weiter nur Orginal Spulen benutzen. Nächste Tage stelle ich mal ein Bild dazu ein.
Viele Grüße Gabi

meine Mitarbeiterinnen :
- Bernina B 530
- Bernina L 450
-Janome MC 500e
Benutzeravatar
MarieCurie
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 256
Registriert: Samstag 31. Dezember 2016, 20:48

Re: Janome 500 E Klappert bei längerem Sticken

Beitragvon jadyn » Freitag 13. April 2018, 08:07

...ich habe eine Elna Nähmaschine und die quietscht neuerdings, wenn der Unterfaden zu Ende geht....manchmal endet es so, daß der Faden gar nicht mehr abrollt und alles hängt. Das Quietschen kommt aber aus der Maschine, weil der Oberfaden nicht genug Unterfaden bekommt...denke ich
Ich lebe nun damit,da ich keinen Unterfadenwächter habe.
Es gibt irgendwelche Filzscheiben, die man in die Spulenkapsel legen kann....das soll gegen "springende" Spulen helfen, also dieses Problem ist wohl nicht so selten, wenn die Spule horizontal liegt.
Viele Grüße
Brigitte
jadyn
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1088
Registriert: Sonntag 26. Juli 2015, 06:24

Re: Janome 500 E Klappert bei längerem Sticken

Beitragvon Bella » Freitag 13. April 2018, 08:50

jadyn hat geschrieben:Es gibt irgendwelche Filzscheiben, die man in die Spulenkapsel legen kann....das soll gegen "springende" Spulen helfen, also dieses Problem ist wohl nicht so selten, wenn die Spule horizontal liegt.


Wenn man die Janome Spulen bei der 500 e benutzt, springt da nichts.
Herzliche Grüße
Bella
Benutzeravatar
Bella
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1215
Registriert: Freitag 26. Juli 2013, 13:58

Re: Janome 500 E Klappert bei längerem Sticken

Beitragvon Sissi84 » Freitag 13. April 2018, 10:01

Hallo ihr lieben,schon mal danke für die Tipps. Momentan benutze ich original janome spulen und den gelben Spulenhalter. Habe aber im Moment einen recht dünnen noname Unterfaden, aber schon gestern mal einen Markenfaden bestellt in der stillen Hoffnung,dass es dann besser wird. Werd wohl auch mal die eine oder andere Testreihe sticken müssen. Mir ist aufgefallen,dass meine vorallem dann diese Geräusche macht, wenn sie mehrere Farben übereinander sticken muss. Bei einfachen Motiven zickt sie nur manchmal.
Wie positioniert ihr denn euren oberfaden?steckt ihr ihn auf die dafür vorgesehene (liegende) Halterung oder benutzt ihr die zusätzliche, also stehend?
Nadelige Grüße
Sissi
Benutzeravatar
Sissi84
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 20. Januar 2018, 23:22
Wohnort: München

Re: Janome 500 E Klappert bei längerem Sticken

Beitragvon Sissi84 » Freitag 13. April 2018, 10:12

Woran erkenn ich denn die ober/unterseite von den spulen? Für mich sehen die gleich aus. Ich achte da bisher immer nur auf den richtigen fadenlauf. Sobald ich daheim bin guck ich mir die spulen mal genauer an
Nadelige Grüße
Sissi
Benutzeravatar
Sissi84
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 20. Januar 2018, 23:22
Wohnort: München

Re: Janome 500 E Klappert bei längerem Sticken

Beitragvon Nachteule » Freitag 13. April 2018, 10:51

Ich meine, ein oben/unten ist bei den mitgelieferten Janomespulen nicht definiert, beide Seiten sind bei mir gleichmäßig plan. Dass es darauf ankäme, hab ich bei der 500e in Kombi mit den dazu gelieferten Janomespulen weder gehört noch gelesen und mache es so wie Du: Hauptsache die Fadenlaufrichtung stimmt.

Ich benutze den Garnrollenstift an der Maschine, der horizontale Fadenablauf machte nie Probleme. Einen externen (vertikalen) Garnrollenhalter, der hinter der Maschine steht, benutze ich nur für meine 10.000m-Unterfadenspulen. (Ich arbeite problemlos mit diesem hier.)
So eine Geräuschentwicklung im Unterfadenfadenbereich hatte ich bisher nicht und kann mir auch keinen Reim drauf machen, wenn die Maschine gereinigt, überall ausreichend (und ausreichend oft) geölt und fremdkörperfrei ist. Irritiert hat mich Deine Beobachtung, dass es nach einem Ölvorgang erstmal besser wurde. Aber jetzt, so habe ich Dich verstanden, hilft auch das nichts mehr und die Maschine macht trotzdem Getöse?

Hast Du probeweise mal den Spulenkorb ohne den gelben Punkt wieder eingesetzt (mit dem hab ich die ersten Wochen ohne Schwierigkeiten gestickt und bin dann erst auf den gelben Punkt umgestiegen), nur mal um zu prüfen ob der Spulenkorb vielleicht das Problem macht. Der wäre bei eventuellen "Hardwareproblemen" im Unterfandebereich mein erster Verdächtiger.
Dann erinnere ich mich, dass ich den Spulenbereich mal reinigen wollte: Stichplatte ab, Spulenkapsel raus, ausgebürstet und dann - zum Glück nur mit einem kleinen Aufsatz - ausgesaugt. Dabei hab ich diese kleine schwarze "Unterlegscheibe" mit angesaugt, die unten eingelegt ist. Die ist bei Dir aber noch an Ort und Stelle, oder?

IHoffentlich kommst Du noch auf des Pudels Kern und kannst das Einschicken umgehen, bei so einem Trumm von Maschine ist das wahrlich keine beglückende Aussicht.

:daumend
Liebe Grüße sendet Arnhilt Bild

"Folge Deinem Herzen, aber vergiss dabei nicht, Dein Hirn mitzunehmen."
Benutzeravatar
Nachteule
Mitgliedschaft 4 Sterne
Mitgliedschaft 4 Sterne
 
Beiträge: 2861
Registriert: Sonntag 31. August 2014, 11:50
Wohnort: hoch im Norden

Re: Janome 500 E Klappert bei längerem Sticken

Beitragvon huppe » Freitag 13. April 2018, 10:53

Versuch mal mit Overlockgarn auf der Spule...Ich sticke mit meiner nur mit Overlockgarn ...ansonsten macht meine Hus auch Geräusche wenn sie kompakte Muster stickt..wenn es ganz dick ist zieht sie sogar den Rahmen hoch und lässt ihn wieder runterknallen.und ich sticke immer mit einer 75 Nadel die geht besser durch die Stickerei wenn sie kompakt ist...
Bild

Liebe Grüße Susi
Benutzeravatar
huppe
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 2202
Registriert: Freitag 24. August 2012, 19:42

Re: Janome 500 E Klappert bei längerem Sticken

Beitragvon stoNe » Freitag 13. April 2018, 11:03

Eine Seite der Spule ist meist ebener. Die lässt sich auf einem Ebenen Untergrund (Tischplatte o.ä.) weniger kippeln.
Diese Seite sollte dann nach oben eingelegt werden.
Somit muss man schon beim Aufspulen darauf achten, wie rum später die Spule eingelegt wird, damit auch der Fadenlauf noch in die richtige Richtung geht.
Radio? Ick hör' überhaupt keen Radio. Ick hör' Fritz. Dit is keen Radio. Dit is een multimedial, interaktives, 360°, panorama Supaanjebot. Dit macht 3D in Kopp. Und die ham sojar Telefon. Und im Radio: Fritz
Benutzeravatar
stoNe
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 73
Registriert: Freitag 10. November 2017, 01:19
Wohnort: Rathenow

Re: Janome 500 E Klappert bei längerem Sticken

Beitragvon Sissi84 » Freitag 13. April 2018, 12:06

Sobald ich heut aus der Arbeit daheim bin werd ich mal alles ausprobiert und dann berichten ob es was gebracht hat.
Die spulenkapsel hab ich auch bereits häufiger gewechselt und mir gestern frustriert ne neue bestellt in der Hoffnung, dass es mit der dann besser geht, da die Maschine sowohl bei der roten als auch bei der gelben immer wieder diese Geräusche macht. Was mich daran total irritiert ist, dass sie Anfangs ja fast immer total problemfrei und wie in den ersten Wochen arbeitet und dann ab ca dem ersten drittel (je nach Motiv) mit den Getöse anfängt :fragend vielleicht liegt es daran, dass sie dann warm wird????sollt sie im warmen zustand nicht evtl sogar besser laufen? Rein vom Geräusch her würde ich sagen,dass der unterfaden zuviel Spannung hat und dadurch zu fest am oberfaden zieht und die spulenkapsel bei jedem stich verschoben/gehoben?! wird und dann auch zuviel Spannung auf dem oberfaden liegt und dann die Nadelstange leicht quietscht weil sie mühe hat wieder hoch zu gehen. Ich glaub besser kann ich des nicht beschreiben... :hilfe
Ölen tu ich sie ca 1x im Monat/ 1 1/2 Monate, je nach dem wieviel ich gestickt habe. Reinigen tu ich sie dann auch gleich immer und wenn sie klappert auch dass eine oder andere mal mehr.
Jetzt probier ich mal aus ob es am unterfaden liegt, allerdings hab ich anfangs mit madera als unterfaden gearbeitet und da hat sie des auch hin und wieder gemacht.
Nadelige Grüße
Sissi
Benutzeravatar
Sissi84
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 20. Januar 2018, 23:22
Wohnort: München

Re: Janome 500 E Klappert bei längerem Sticken

Beitragvon Bella » Freitag 13. April 2018, 13:20

stoNe hat geschrieben:Eine Seite der Spule ist meist ebener. Die lässt sich auf einem Ebenen Untergrund (Tischplatte o.ä.) weniger kippeln.
Diese Seite sollte dann nach oben eingelegt werden.
Somit muss man schon beim Aufspulen darauf achten, wie rum später die Spule eingelegt wird, damit auch der Fadenlauf noch in die richtige Richtung geht.


Bei den Janome Spulen sind beide Seiten gleich. Ich hatte anfangs auch probiert, ob es mit den Brother/ W6 Spulen geht (die sind ungleich), aber das machte sich sofort bemerkbar.
Herzliche Grüße
Bella
Benutzeravatar
Bella
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1215
Registriert: Freitag 26. Juli 2013, 13:58

Re: Janome 500 E Klappert bei längerem Sticken

Beitragvon jadyn » Freitag 13. April 2018, 16:46

Die Geräusche und das Quietschen sind bei mir genau so...nur eben beim Nähen...bis es gar nicht mehr geht und ich den Unterfaden raus schneiden muß...dann war aber immer die Spulenkapsel fast leer (und die Naht auch in Ordnung )...und ich habe es darauf geschoben...Ich bin gespannt, ob Du den Fehler findest..ich habe hier einen schlechten Service und nähe so weiter...nächstens halte ich gleich beim ersten Anzeichen an und sehe mal nach...
Viele Grüße
Brigitte
jadyn
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1088
Registriert: Sonntag 26. Juli 2015, 06:24

Re: Janome 500 E Klappert bei längerem Sticken

Beitragvon Sissi84 » Samstag 14. April 2018, 18:05

So, jetzt mal schnell hier noch den Erfolg vermelden!nachdem die sticki stress- und mackenfrei ein großes aber einfaches stickbild gefertigt hatte hat sie bei einem dinokopf auf einen kinderpulli erneut gequischt,etc.... nachdem weder oberfadenwechsel noch unterfadenwechsel eine Veränderung gebracht haben habe ich aus Verzweiflung einfach mal ein Tröpfchen öl in den unterfadenhalter geträufeln und zwar da wo der unterfaden gespannt wird und siehe da:kein mucken,quischen oder klopfen mehr und das fürs komplette stickbild!
Denke dass die fadenspannung der spulenkapsel nicht so richtig eingestellt ist. Hat jemand damit Erfahrung ob ma die auch selbst einstellen kann oder muss ich sie dafür zum Fachmann bringen?
Nadelige Grüße
Sissi
Benutzeravatar
Sissi84
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 20. Januar 2018, 23:22
Wohnort: München

Re: Janome 500 E Klappert bei längerem Sticken

Beitragvon Nicki47 » Dienstag 17. April 2018, 19:00

Hallo Sissi,
wennn diese Maschine meine wäre, würde ich da nicht dran gehen. Die hat noch Garantie und wenn dadurch ein größerer Schaden entsteht, dann siehst du alt aus.
Das ist meine Meinung.
Ich selber habe eine Elna 820 und hatte das auch, mti dem was du oben angegeben hast. Da sie eh in die Werkstatt musste fanden sie herraus das der Fuß gerichtet werden musste.
Was auch immer er war, dieses problem hat meine Stickbilder manchmal aussehen lassen als wäre ein Tornado durch mein Stickbild gefegt.
Fadenriss, dicke stellen und so weiter.
Danach lief alles wie am schnürrchen.

lg Nicki
Benutzeravatar
Nicki47
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1020
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2016, 10:37
Wohnort: Raum Heilbronn

Re: Janome 500 E Klappert bei längerem Sticken

Beitragvon bergfee » Mittwoch 18. April 2018, 14:24

Meine W6 N6000 quitscht auch bei längerem Sticken......ich lasse sie quitschen
Liebe Grüße Sonja
Benutzeravatar
bergfee
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 871
Registriert: Freitag 5. Juli 2013, 17:35

Re: Janome 500 E Klappert bei längerem Sticken

Beitragvon Sissi84 » Dienstag 24. April 2018, 22:40

So jetzt hab ich die liebe Sticki in den letzten Wochen viel und häufig laufen lassen. Und siehe da!!!! Keine Probleme, störende Nebengeräusche oder ähnliches mehr und ein 100% sauberes Stickbild :)
Ich gehe mal davon aus, dass 1 Tropfen öl in diesem Bereich der Maschine eher nichts anhaben kann. wäre ja nicht so, dass ma die eh ständig ölen müsste und dabei auch hin und wieder was daneben gesprüht wird. Meine Maschine hatte davor ja auch mit Quitschen relativ sauber und ordentlich genäht, aber eben furchtbare Geräusche dabei gemacht. Da das Klappern eindeutig aus der Spule kam war mir schon klar, dass es irgendwas mit der Spannung dort zu tun haben muss und der öltropfen hat anscheindend jetzt einfach dafür gesorgt, dass die Spannung in der Spulenkapsel nicht mehr zu hoch ist. Denke, dass Ergebnis einer störungsfrei laufenden Maschine gibt mir recht in meiner Vermutung :freuen001
Nochmal danke für eure ganzen Tipps
Nadelige Grüße
Sissi
Benutzeravatar
Sissi84
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 20. Januar 2018, 23:22
Wohnort: München

Re: Janome 500 E Klappert bei längerem Sticken

Beitragvon Nicki47 » Mittwoch 25. April 2018, 08:32

:daumenhoch das es nun wieder läuft.
Benutzeravatar
Nicki47
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1020
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2016, 10:37
Wohnort: Raum Heilbronn


Zurück zu Janome Stickmaschinen