Die Nähfabrik...


...das professionelle Forum rund ums Thema Nähen, Sticken, Schnittkonstruktion & Co.

Alternative elastisches Einfassband (Anfänger braucht Hilfe)

Alternative elastisches Einfassband (Anfänger braucht Hilfe)

Beitragvon HeFiFi » Mittwoch 22. August 2018, 12:43

Hallo liebes Forum,

ich hatte mich vor ein paar Monaten angemeldet und bin dann gleich wieder recht still geworden.
Das lag zum einen daran, dass es zu jeder Frage die ich hatte schon eine Antwort im Forum zu finden gab. Zum anderen hatte ich bei der Hitze in den letzten Wochen aber auch keinen Bock aufs Nähen.
:sommer01

Nun habe ich mich wieder an ein Projekt gewagt und wäre auch ganz zufrieden, wenn die eine Sache nicht fehlgeschlagen wäre.
Ich habe einen Sattelschoner genährt. Dieser sollte mit einem elastischen Einfassband umrandet sein, damit sich der Bezug um das Sattelblatt spannt. Das tut es aber nicht, es ist total schlaff.
Ich habe das viel zu schmale (war das fummelig) elastische Einfassband alle 2 cm mit einer Nadel auf Spannung festgesteckt. Mit den Nadeln wirkte das Resultat ausreichend gespannt. Dann habe ich das Band mühsam angenäht. Dabei habe ich den Stoff (oben Baumwolle unten drunter Fleece) gerade gezogen. War das falsch? Oder muss ich vielleicht was stärkeres nehmen? Was kann ich da als Alternative nehmen? Gerne etwas breiter. Ich würde das Projekt gerne noch "retten".

Hierum geht es:

Bild

Bild

Bild


Vielen Dank.
LG
Helen
HeFiFi
 
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2018, 14:08


Re: Alternative elastisches Einfassband (Anfänger braucht Hi

Beitragvon Gigi » Mittwoch 22. August 2018, 13:45

Das Band ist dafür nicht geeignet. Damit kannst Du beispielsweise eine Rundung am Halsausschnitt ausgleichen. Ich würde den Bezug mit breitem Schrägband einfassen und dann ein Gummi oder eine Kordel mit Kordelstopper einziehen. Mit viel Glück, bekommst Du evtl. eine Kordel auch jetzt noch eingezogen. Nimm dafür einen dicken Baumwollfaden (Häkelgarn) doppelt, der mindestens 15 cm länger als der Umfang ist. Den fädelst Du doppelt in eine stumpfe Stopfnadel, so dass die Schlaufe am Ende ist. Jetzt ziehst Du die Nadel mit dem Garn durch den Tunnel. Wenn Du durchgekommen bist, kannst Du Gummi oder Kordel am Ende einhängen und dann mittels der Baumwollfäden durchziehen. Eine Nadel, mit der Du Gummi durchziehen kannst, wirst Du nicht durchbekommen.
Gisela

Mein Fuhrpark:
Bernina 790
Babylock Enspire
Babylock Ovation
ScanNCut CM700
Benutzeravatar
Gigi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 8730
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 14:37

Re: Alternative elastisches Einfassband (Anfänger braucht Hi

Beitragvon Trixi » Mittwoch 22. August 2018, 13:51

Die Variante mit der Kordel bzw. Gummiband würde ich auch empfehlen.
Wäre doch zu schade, wenn der Sattelüberzug nicht zum Einsatz käme. :lach001
Lieben Gruß eure

B E A T R I X
Trixi
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 178
Registriert: Sonntag 12. August 2018, 05:51
Wohnort: Fürth Bayern

Re: Alternative elastisches Einfassband (Anfänger braucht Hi

Beitragvon TausendSchoen » Mittwoch 22. August 2018, 14:04

Ja ich denke auch so machen wie Gigi schon empfohlen hat .
Solltest Du nicht durch diesen engen Tunnel durchkommen .
Wäre eine Überlegung den gesamten Rand ca 1, 5 cm von der Kante durch alle Stofflagen noch einmal abzusteppen so das Du breiteren Tunnel zum durchziehen erhältst.

Wäre echt zu schade um die ganze Arbeit.


LG
Melle
Bild

Der Blick zurück bringt dich nicht weiter,
nur wer nach vorne schaut , kann das Ziel erkennen .
Benutzeravatar
TausendSchoen
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1042
Registriert: Mittwoch 20. Januar 2016, 12:49

Re: Alternative elastisches Einfassband (Anfänger braucht Hi

Beitragvon twinny » Mittwoch 22. August 2018, 19:27

Meiner- soweit ich mich erinner. Hatte einen Tunnel und darin ein normales Gummiband.
Liebe Grüße von der Zwillingsmama

Mein Dreamteam:
Brother 1e stickt, Bernina 790 näht
Ovi BL enspire, Cover BL ovation[/size]
Und ich liebe sie alle!
Benutzeravatar
twinny
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 896
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 14:55

Re: Alternative elastisches Einfassband (Anfänger braucht Hi

Beitragvon HeFiFi » Freitag 24. August 2018, 09:43

vielen Dank für eure Ratschläge.

ich werde das mit dem breiteren Schrägband und der Gummikordel innendrin ausprobieren.
Eine Kordel durchgezogen bekomme ich, glaube ich, nicht mehr.

Breiter umsteppen möchte ich auch nicht, weil ich leider schon alles viel zu knapp bemessen habe, dann passt es nicht mehr.

Nähe ich dann das Gummiband fest? Weil es geht nicht rundum. Im Foto sieht man den Bereich wo kein Gummiband lang geht. Ist es sinnvoll zwischendurch das Gummi erneut festzunähen? Oder zieht sich das dann gleichmäßig?

Bild

LG
Helen
HeFiFi
 
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2018, 14:08

Re: Alternative elastisches Einfassband (Anfänger braucht Hi

Beitragvon Gigi » Freitag 24. August 2018, 10:56

Gummiband kannst Du ja ziehen ud an der Stelle, wo nichts hingehört, ziehst Du es glatt. wenn Du es annähst, muss es genau passen bzw. darf sich nicht ändern und das macht Gummi leider im Laufe der Zeit. Wenn Du es durchgängig machst, kannst Du es ganz problemlos erneuern. Wähle das Schrägband breit genug und spare nicht am Gummi!
Gisela

Mein Fuhrpark:
Bernina 790
Babylock Enspire
Babylock Ovation
ScanNCut CM700
Benutzeravatar
Gigi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 8730
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 14:37

Re: Alternative elastisches Einfassband (Anfänger braucht Hi

Beitragvon HeFiFi » Montag 27. August 2018, 11:50

Sorry, dass ich nochmal nachfragen muss, ich habe noch nie Gummiband vernäht.

Ich hatte dass jetzt so verstanden, dass das Gummi lose im Tunnel des breiten Einfassbands liegt. Wenn es jetzt rumgehen würde, dann kräuselt es sich überall.
Da nun aber hinten sich nichts kräuseln soll, muss es doch entweder dort gar nicht sein und die Enden vom Gummi müssen festgenäht sein oder das Gummiband muss dort komplett glatt sein, aber dann ja auch festgenäht sein.

Oder nähe ich das Gummi komplett am Schrägband an?
:hilfe


So sieht es übrigens bei meinem gekauften Schoner aus. Kann mir jemand sagen was das für ein Produkt ist?

Bild
HeFiFi
 
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2018, 14:08

Re: Alternative elastisches Einfassband (Anfänger braucht Hi

Beitragvon TausendSchoen » Montag 27. August 2018, 12:37

Also ich würde das Gummiband komplett durch den Tunnel ziehen .

Aber so das die Einzugs Öffnung genau gegenüber Mittig zu Mittig den nicht zu kräuseldem Bereich liegt .

Das Gummi muss lang genug sein das es ungekräuselt komplett eingezogen ist .

Wenn du jetzt mit Zick Zack von Außen über Anfang und Ende der Stelle wo das Kräuseln Unerwünscht ist das Gummi Fixierst ,
kannst du dann durch anziehen der beiden Enden doch den Restlichen Bereich einkräuseln .

Vielleicht kannst zunächst jemanden bitten das Gummi festzuhalten an den geplanten Fixierstellen und Du ziehst dann mal am Gummi und schaust ob es überhaupt so funktioniert bevor du unnötig durchs Gummi nähst und wieder Trennen musst.

Das ist ja ganz schon Aufwendig .

Ich habe ja mit Pferden nix zu tun , und noch nie so ein Bezug in der Hand gehabt .
Das müsste ich mal live sehen um besser eine Vorstellung davon zu bekommen .

Vielleicht hat ja noch jemand eine Bessere Idee.

Gutes gelingen .

LG

Melle
Bild

Der Blick zurück bringt dich nicht weiter,
nur wer nach vorne schaut , kann das Ziel erkennen .
Benutzeravatar
TausendSchoen
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1042
Registriert: Mittwoch 20. Januar 2016, 12:49

Re: Alternative elastisches Einfassband (Anfänger braucht Hi

Beitragvon HeFiFi » Freitag 14. September 2018, 16:21

wollte nochmal Feedback geben, dass ich es nun mit Gummikordel und breitem Einfassband "gerettet" habe.
Hat prima geklappt. Vielen Dank.

Bild


TausendSchoen hat geschrieben:
Ich habe ja mit Pferden nix zu tun , und noch nie so ein Bezug in der Hand gehabt .
Das müsste ich mal live sehen um besser eine Vorstellung davon zu bekommen .



ISt im Grunde genommen das selbe Prinzip wie beim Schoner von einem Fahrradsattel.
HeFiFi
 
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 17. Mai 2018, 14:08

Re: Alternative elastisches Einfassband (Anfänger braucht Hi

Beitragvon TausendSchoen » Freitag 14. September 2018, 21:46

Oh das freut mich das Du Dein Werk retten konntest.

Ja Fahrräder sind mir lieber als Pferde .
Vielleicht hatte ich bis jetzt auch nur Begegnungen mit den falschen Pferden.

Na lassen wir das mal dabei .

Ich wusste schon was Du vom Prinzip her gemeint hast mit dem Sattel Bezug .



LG
Melle
Bild

Der Blick zurück bringt dich nicht weiter,
nur wer nach vorne schaut , kann das Ziel erkennen .
Benutzeravatar
TausendSchoen
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1042
Registriert: Mittwoch 20. Januar 2016, 12:49

Re: Alternative elastisches Einfassband (Anfänger braucht Hi

Beitragvon Gigi » Freitag 14. September 2018, 22:01

Super!
Gisela

Mein Fuhrpark:
Bernina 790
Babylock Enspire
Babylock Ovation
ScanNCut CM700
Benutzeravatar
Gigi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 8730
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 14:37


Zurück zu Kurzwaren