Die Nähfabrik...


...das professionelle Forum rund ums Thema Nähen, Sticken, Schnittkonstruktion & Co.

Prym Zeugs...

Prym Zeugs...

Beitragvon Pumuckel » Dienstag 17. Januar 2017, 09:30

Hier möchte ich euch kurz eine Erfindung von Prym vorstellen, die man NICHT braucht.
Funktioniert nicht! Fasst den Stoff nicht richtig, rutscht raus, zieht nicht ordentlich durch... kann man sich sparen!!!!!!!
Bild
Lieber mit Stopfnadel oder Sicherheitsnadel, das war schon immer gut und funktioniert wenigstens. :hut01
Bild Pumuckel neckt, Pumuckel versteckt und niemand entdeckt....
Pumuckels Werkstatt
Benutzeravatar
Pumuckel
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 21:28
Wohnort: Gleich um die Ecke


Re: Prym Zeugs...

Beitragvon Delphyne » Dienstag 17. Januar 2017, 09:40

Danke für den Hinweis :drehblume .

Ich mach solche Sachen ja schon seit längerem ohne Wenden :verlegen

...einfach schön bügeln: erst zur Hälfte, dann die NZ nach innen, und dann steppe ich das ganz knappkantig von außen ab - macht optisch kaum einen Unterschied :lach001
Beste Grüße
Delphyne

Mein Blog: http://das-landei.blogspot.de/
Benutzeravatar
Delphyne
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 776
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2014, 16:02

Re: Prym Zeugs...

Beitragvon kleinerstinkbaer » Dienstag 17. Januar 2017, 09:47

hmmmmmmmmmm ...ich habe sogar 2 davon ....bei mir klappt das ganz gut :daumenhoch
Liebe Grüße BirgitBild
Benutzeravatar
kleinerstinkbaer
Zauber-Titan
Zauber-Titan
 
Beiträge: 5801
Registriert: Freitag 31. August 2012, 09:27
Wohnort: im schönen Rheingau

Re: Prym Zeugs...

Beitragvon Mutter » Dienstag 17. Januar 2017, 10:27

Hallo,

das habe ich auch - schon recht lange - verwende es gelegentlich auch - je nachdem wie dünn der Streifen ist, genügt auch, den Faden mit einer dicken Stopfnadel durchzuziehen, ansonsten wende ich immer mit einer Sicherheitsnadel..
Mutter
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 338
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 09:05

Re: Prym Zeugs...

Beitragvon Gigi » Dienstag 17. Januar 2017, 10:31

Ich habe es auch, benutze es aber nur bei ganz feinen Stoffen und da klappt es prima.
Gisela

Mein Fuhrpark:
Bernina 790
Babylock Enspire
Babylock Ovation
ScanNCut CM700
Benutzeravatar
Gigi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 9022
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 13:37

Re: Prym Zeugs...

Beitragvon Pumuckel » Dienstag 17. Januar 2017, 10:55

Interessant... also ich habe es ja nicht gleich weggeworfen, ich werde es an einem sicheren Ort verstauen und dann bei etwas noch mal versuchen, das etwas rutschfähiger ist und nicht ausgerechnet Samt.
Bild Pumuckel neckt, Pumuckel versteckt und niemand entdeckt....
Pumuckels Werkstatt
Benutzeravatar
Pumuckel
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 21:28
Wohnort: Gleich um die Ecke

Re: Prym Zeugs...

Beitragvon Gigi » Dienstag 17. Januar 2017, 10:58

Für Samt ist das Teil einfach zu schwach auf der Brust. Da musst Du schon Gewalt anwenden, denn der rutscht ja gar nicht.
Gisela

Mein Fuhrpark:
Bernina 790
Babylock Enspire
Babylock Ovation
ScanNCut CM700
Benutzeravatar
Gigi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 9022
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 13:37

Re: Prym Zeugs...

Beitragvon Quilti » Dienstag 17. Januar 2017, 11:04

Genau meine Erfahrung, Pumuckel, und das nicht mit Samt, sondern schlichter Baumwolle.

Für breitere Streifen benutze ich einen Kochlöffelstiel.

Eine kurze Seite zunähen und das ganze dann über den Kochlöffelstiel schieben. Funktioniert bei mir prima.
________________
Liebe Grüße Quilti
Benutzeravatar
Quilti
Mitgliedschaft 4 Sterne
Mitgliedschaft 4 Sterne
 
Beiträge: 3273
Registriert: Sonntag 5. April 2015, 18:55
Wohnort: Frühjahr/Sommer fast Berlin, Herbst/Winter Spanien

Re: Prym Zeugs...

Beitragvon tantchen82 » Dienstag 17. Januar 2017, 12:38

Ich hab auch so ein Teil und benutze es sogar. Gelegentlich! Ansonsten habe ich von einem kaputten Kleiderbügel den Steg auf einer Seite mit einem Anspitzer angespitzt. Die andere Seite habe ich schräg gelassen und beide Seiten schön glatt geschliffen. ist für alles mögliche zu verwenden.
Viele Grüße vom Teuto sendet
Petra

Durch schnelleres Nähen reicht das Garn auch nicht länger
Benutzeravatar
tantchen82
Mitgliedschaft 5 Sterne
Mitgliedschaft 5 Sterne
 
Beiträge: 4211
Registriert: Sonntag 13. September 2015, 23:31
Wohnort: Bielefeld

Re: Prym Zeugs...

Beitragvon Severn » Dienstag 17. Januar 2017, 13:00

ich bin auch ein Fan von dieser "Nadel" und benutze sie ganz oft. Sogar Gummibänder ziehe ich damit ein... klappt immer super bei mir. Kordeln die nicht all zu dick sind, geht auch gut und wenden funktioniert auch immer.

Alle Kritiker sollten der Nadel eine zweite Chance geben!
Viele liebe Gruesse aus Hemer

Severn
Benutzeravatar
Severn
 
Beiträge: 36
Registriert: Montag 27. Juni 2016, 13:55
Wohnort: Hemer

Re: Prym Zeugs...

Beitragvon Bella » Dienstag 17. Januar 2017, 13:13

Ich habe das Teil auch und komme gut damit zurecht, benutze das eigentlich immer, wenn ich so Bänder zum Wenden habe.
Herzliche Grüße
Bella
Benutzeravatar
Bella
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1294
Registriert: Freitag 26. Juli 2013, 12:58

Re: Prym Zeugs...

Beitragvon Pumuckel » Dienstag 17. Januar 2017, 13:39

LOL es steht also 50/50 gekauftes Werkzeug gegen selbst gefunden bzw. gebastelt :laecheln
Bild Pumuckel neckt, Pumuckel versteckt und niemand entdeckt....
Pumuckels Werkstatt
Benutzeravatar
Pumuckel
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 21:28
Wohnort: Gleich um die Ecke

Re: Prym Zeugs...

Beitragvon Majon » Dienstag 17. Januar 2017, 21:15

Ich habe das Teil auch. Einmal wollte ich es bisher benutzen ----> ich konnte es nicht bedienen, soll heißen, funktionierte bei mir nicht... vielleicht war der genähte Tunnel auch zu eng, oder der Stoff zu fest.. ich weiß es nicht mehr..
Benutzeravatar
Majon
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 6847
Registriert: Mittwoch 2. April 2014, 12:07
Wohnort: Peine (Landkreis)

Re: Prym Zeugs...

Beitragvon MRBAER » Dienstag 17. Januar 2017, 21:20

Danke für den Tip. Habe mir schon überlegt ob ich das kaufen soll. Bisher machte ich es mit der langen Nadel. Bischchen gefummel aber es geht. Wieder was gespart davon kann ich ein Teil vom Stoff kaufen. :laecheln
Schöne Grüße von Sabine
Benutzeravatar
MRBAER
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 18. März 2015, 20:28
Wohnort: Weißenhorn

Re: Prym Zeugs...

Beitragvon Naddle » Dienstag 17. Januar 2017, 21:48

Ich wende mit nem Reagenzglas (Vanilleschoten werden drin verkauft) und nem Eßstäbchen :gruen

Die Röhrchen sind auch toll zum aufbewahren von kleinen Knöpfen, brauche da immer ein paar für Oberhemden.
Vorsicht bissig ;-)

Meine Galerie

Fuhrpark:
Juki Hzl DX7
W6 454D
Brother Innov-is 90e
Naddle
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 76
Registriert: Mittwoch 4. Februar 2015, 19:13
Wohnort: Bremen

Re: Prym Zeugs...

Beitragvon Pumuckel » Dienstag 17. Januar 2017, 21:56

Reagenzglas???? Doll! Das ist das Beste was ich bis jetzt gehört habe. Ok - meine Mutter hat Nähte immer mit einem Skalpell aufgetrennt aber Reagenzglas und wenden... das ist einmalig. :jagenau
Bild Pumuckel neckt, Pumuckel versteckt und niemand entdeckt....
Pumuckels Werkstatt
Benutzeravatar
Pumuckel
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 21:28
Wohnort: Gleich um die Ecke

Re: Prym Zeugs...

Beitragvon Ikobu » Mittwoch 18. Januar 2017, 08:35

Hallo ich liebe dieses Teil für Seide perfekt, wenn ich größere Bänder habe, nehme ich alles mögliche meine gesamelten alten Stricknadeln habe ich geköpft, dann habe ich eine lange (wie Strick) Häklenadel oder wenn alle Stricke reißen, die gute alte Variante beim Anfang der Naht habe ich einen langen wirklich bestimmt 10cm Anfangsfaden, nähe 4-5 Stiche und zurück hebe das Füßchen ziehe Ober- und Unterfaden genauso lange wie der erste Faden raus und genauso lang wieder bis zu Anfang dann hage ich 6 Fäden nun nähe ich den Tunnel. Später ziehe ich die Fäden durch eine Nadel, Knoten und nun nochmal durch den Stoff gut vernähen nun habe ich 18 Fäden das geht immer!
Benutzeravatar
Ikobu
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1256
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2015, 10:45

Re: Prym Zeugs...

Beitragvon Renate » Mittwoch 18. Januar 2017, 09:01

............und ich nähe die kleine kurze Kante mit kleinen Stichen zu, packe das Ende mit einer spitzen Pinzette, drücke es nach innen und denn habe ich eine alte Antenne eines ausgedienten Radios...........geht super auch wenn der Streifen noch so schmal ist.
Schöne Grüße von Renate
Renate
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 26. März 2013, 13:01
Wohnort: ich wohne im Lieblichen Taubertal

Re: Prym Zeugs...

Beitragvon Pumuckel » Mittwoch 18. Januar 2017, 11:53

Ikobu hat geschrieben:.... die gute alte Variante beim Anfang der Naht habe ich einen langen wirklich bestimmt 10cm Anfangsfaden, nähe 4-5 Stiche und zurück hebe das Füßchen ziehe Ober- und Unterfaden genauso lange wie der erste Faden raus und genauso lang wieder bis zu Anfang dann hage ich 6 Fäden nun nähe ich den Tunnel. Später ziehe ich die Fäden durch eine Nadel, Knoten und nun nochmal durch den Stoff gut vernähen nun habe ich 18 Fäden das geht immer!


Was? *völlig verwirrt* ... kannst du das noch mal in langsam? oder am besten gleich mit Bild?
Bild Pumuckel neckt, Pumuckel versteckt und niemand entdeckt....
Pumuckels Werkstatt
Benutzeravatar
Pumuckel
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 21:28
Wohnort: Gleich um die Ecke

Re: Prym Zeugs...

Beitragvon KerriS » Mittwoch 18. Januar 2017, 12:21

Hallo, ihr Lieben, mich gibt's auch noch :grins001

Wenn ich so einen dünnen Streifen zum wenden brauche, dann nähe ich ein Band, oder eine dünne Kordel mit ein.
Am Ende die kurze Seite zunähen, damit die Kordel fixieren und dann kann braucht man nur am Bändsel ziehen und es wendet sich fast von selbst.
Ich hatte auch mal so eine Wendenadel und war eigentlich ganz zufrieden, bis ich mal den Tipp mit dem Bändchen bekam, seither wende ich nur noch so.
21 ist nur die halbe Wahrheit

VLG
Kerstin


Wo alle Fäden zusammenlaufen sitzt entweder ein Gangsterboß oder eine Quilterin
Benutzeravatar
KerriS
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 185
Registriert: Samstag 29. Dezember 2012, 09:41
Wohnort: Weyhe

Nächste

Zurück zu Kurzwaren