Die Nähfabrik...


...das professionelle Forum rund ums Thema Nähen, Sticken, Schnittkonstruktion & Co.

Lutterlohschnitte und was daraus wurde

http://www.lutterloh-system.de

Lutterlohschnitte und was daraus wurde

Beitragvon Gigi » Sonntag 12. Juni 2016, 13:13

Einige von uns haben beklagt, dass die Lutterlohgrafiken teilweise etwas "altbacken" gezeichnet sind und haben Schwierigkeiten sich vorzustellen, was man daraus tolles nähen kann. Marion (Majon) hatte die Idee, dass man zu jedem Schnitt ein Thema erstellt, in dem dann die einzelnen Werke gesammelt werden. Im Betreff könnte dann z.B. der Jahrgang, die Heftnummer und die Modellnummer stehen. Der erste, der einen Schnitt näht, stellt die Grafik des Schnittes (natürlich den Coppyrighthinweis nicht vergessen) und dann seine Fotos von vorne und hinten ein. Evtl. kann man noch dazu schreiben, ob man den Ausschnitt vergrößert oder verkleinert hat und wo es evtl. Schwierigkeiten gab. Wenn es einen Workshop dazu gab, sollte das auch vermerkt werden. Kommentare sollen keine abgegeben werden, dass kann man in den jeweiligen Galerien machen. Auf diese Weise bekämmen wir ganz schnell ein tolles Nachschlagewerk.
Ich fände diese Idee super.

gisela
Benutzeravatar
Gigi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 8470
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 14:37


Re: Lutterlohschnitte und was daraus wurde

Beitragvon mamabiggi » Sonntag 12. Juni 2016, 13:19

Die Idee ist wirklich super.
Liebe Grüße, Biggi


Ordnung ist das halbe Leben, die andere Hälfte - meine - ist kreatives Chaos.


Bild

Galerie

Nähmaschine: Brother innov-is 350SE
Ovi: babylock desire Cover: Janome Cover Pro 2000 CPX
Stickmaschine: Janome MC 9900
Benutzeravatar
mamabiggi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 4293
Registriert: Donnerstag 15. November 2012, 11:04
Wohnort: Landkreis Kulmbach

Re: Lutterlohschnitte und was daraus wurde

Beitragvon Miri45 » Sonntag 12. Juni 2016, 13:54

Finde ich super :pokal01
Da mache ich mit, sobald ich mich ans erste Werk rantraue :schreien .
Miri45
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 321
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 06:23

Re: Lutterlohschnitte und was daraus wurde

Beitragvon connylotti » Sonntag 12. Juni 2016, 14:16

Zuerst hab ich gedacht "Nette Idee, ham wa doch schon, oder?".

Beim Nachschauen unter Lutterloh/Projekte werden die Sachen doch schon vorgestellt, aber so wie es Majon vorgeschlagen hat ist es doch nicht. Da wird aus einem Schnitt ein Projekt gemacht und meist in Einzelschritten erläutert und ausgetauscht. Stimmt, die Idee einen Schnitt vorzustellen und nur ein fertiges Teil als Foto dazu, ist klasse - Gisela, du hast recht, dann kommt ein schönes Bilderbuch zusammen. :Applaus Ich bin jedenfalls dabei.

Hm, eins fällt mir beim Schreiben gerade noch ein, sollte der/diejenige ein Projekt daraus gemacht haben, ein kurzer Hinweis wo das zu finden ist, wäre dann hilfreich - ansonsten sollte diese Rubrik so pur wie möglich sein.

edit: Was mir noch einfällt, könnte natürlich zu viel Arbeit für unsere admins sein: Vielleicht wäre diese Rubrik ein wenig so wie die Stickdateiensammlung zu steuern, damit nicht jeder reinschreiben kann. Okay, ich bin kein admin, aber wenn das nicht zu kompliziert ist, würde ich nur für diese eine Sache das machen...
Grüße von Connylotti

Lebe schöner, kleide dich besser, schneidere selbst! Margot Strauß 1960
Bild
Benutzeravatar
connylotti
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1587
Registriert: Samstag 28. Juni 2014, 14:16
Wohnort: mitten in Westfalen

Re: Lutterlohschnitte und was daraus wurde

Beitragvon marnika » Sonntag 12. Juni 2016, 15:16

Super Idee :jagenau

:bluemchen :bluemchen :bluemchen
Liebe Grüße Dani
Benutzeravatar
marnika
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 2238
Registriert: Sonntag 9. Februar 2014, 22:20
Wohnort: aus dem Grünkohlland

Re: Lutterlohschnitte und was daraus wurde

Beitragvon Majon » Sonntag 12. Juni 2016, 16:14

Ja, das habe ich neulich erzählt, als ich mich mit einigen in Köln getroffen habe.

Ich denke, daß es zum einen gerade für Lutterloh-Interessierte interessant sein könnte, die sich das Lutterlohwerk zulegen wollen, aber von den zum Teil altbackenen Zeichnungen abgeschreckt sind.

Und zum Anderen finde ich es für Lutterloh-Anwenderinnen toll, weil man so sehen kann, was kann aus einem Schnittmuster enstehen, wie könnte es noch aussehen.

Mein Wunsch wäre, wie Gigi es schon geschrieben hat, ohne Kommentare. Durch Kommentare wird es wieder zu unruhig.

Aber auf der anderen Seite könnte ich mir vorstellen, daß es für unsere Admins auch bedeutet, dass Arbeit auf sie zu kommt und Zeit, die invenstiert werden muß. Und das wir alle zu wenig Zeit haben, das wissen wir ja...

Die Idee an sich finde ich als Lutterloh Fan aber sehr gut.
Benutzeravatar
Majon
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 6559
Registriert: Mittwoch 2. April 2014, 13:07
Wohnort: Peine (Landkreis)

Re: Lutterlohschnitte und was daraus wurde

Beitragvon Daray » Sonntag 12. Juni 2016, 16:42

eigentlich war das die idee von dem Bereich lutterloh-nachschlagewerk-f265/. es ist niemand verpflichtet, auch eine anleitung u schreiben, man kann auch "nur" ein fertiges werk zeigen.

was das "nicht kommentieren" angeht: die software kann nicht unterscheiden, ob jemand einen kommentar hinterlässt oder seine eigene umsetzung zeigt. es würde also bei allen mitgliedern selbst liegen, sich daran zu halten und nicht zu kommentieren. aus der erfahrung heraus kann ich euch sagen: das wird nix und sorgt nur für ärger und unverständnis wenn wir vom team die kommentare immer wieder entfernen müssten.

andere alternative: wir müssten den bereich sperren. dann kann aber auch keiner ein neues thema erstellen = kein neues modell vorstellen, ohne das das team helfen muss. das wird auch viele abhalten dort etwas zu zeigen, weil man denkt es sei nicht jedem "erlaubt" dort etwas zu zeigen. gleiches gilt, wenn wir ein thema sperren würde nachdem das erste modell gezeigt wurde. dann kann keiner weitere umsetzungen zu dem thema hinzufügen.

das einzige was umsetzbar wäre: ihr postet unter lutterloh-nachschlagewerk-f265/ so wie es derzeit möglich ist und das team führt separat eine galerie (wie zb bei den workshops). das ist natürlich mit zusatzarbeit für uns verbunden und muss dann auch einen sinn haben. da wäre die frage: wie oft schaut ihr euch zb den jetzigen galeriebereich der workshops an. oder blättert ihr dann nicht sowieso den eigentlichen workshops durch?
„Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen.“
— Yoda
Kreativität ist ein Kind der Freiheit!
— Teutsch

Dropbox-Galerie: https://www.dropbox.com/sh/34ppf668jjcb2u5/Rky8BRC3eG
Benutzeravatar
Daray
Administratorin/stellv.Leitung
Administratorin/stellv.Leitung
 
Beiträge: 7710
Registriert: Donnerstag 15. November 2012, 21:12
Wohnort: Nähe Frankfurt am Main

Re: Lutterlohschnitte und was daraus wurde

Beitragvon Quilti » Sonntag 12. Juni 2016, 17:00

Wenn es dieses Nachschlageteil gäbe, in den nur die Fotos moderiert eingestellt werden können, würde ich zuerst dort und erst dann über Suchfunktion das Projekt in den Workshops suchen.

Aber wenn es zuviel zusätzliche Arbeit macht, den Faden zu moderieren, geht's eben nicht oder nur mit viel Disziplin.

Toll fände ich sowas schon.
________________
Liebe Grüße Quilti
Benutzeravatar
Quilti
Mitgliedschaft 4 Sterne
Mitgliedschaft 4 Sterne
 
Beiträge: 3024
Registriert: Sonntag 5. April 2015, 19:55
Wohnort: Frühjahr/Sommer fast Berlin, Herbst/Winter Spanien

Re: Lutterlohschnitte und was daraus wurde

Beitragvon connylotti » Sonntag 12. Juni 2016, 17:12

Suse, ich habe mal in deinen Link mit dem Nachschlagewerk angeschaut, der ist wirklich ziemlich verwaist. Aber du hast recht, hier ist eigentlich die Struktur schon vorhanden von dem was Majon sich gedacht hat. Dabei scheint mir der Unterschied zwischen "Pojekte" und "Nachschlagewerk" nicht ganz so deutlich geworden zu sein. Außerdem sollte dann hier deutlich werden, daß nicht kommentiert werden sollte. (Es steht da zwar, daß das nicht möglich ist, aber man kann ja dann doch Kommentare schreiben). Ach ja, außerdem sollte der Hinweis sein, daß man entsprechende Modelle dahinter setzen sollte, sonst eröffnet man für jeden einzelnen Schnitt was Neues (ich will damit niemanden auf die Füße treten, aber ich kenne mich, daß ich das tatsächlich machen würde....)

Vielleicht sollte man diesen Bereich einmal aufräumen: Z.B.sind im Oberbekleidungsbereich zwei gesperrte Beiträge bei denen man nichts mehr anhängen kann und die paar anderen Werke sind eigentlich eher Projekte, die in den anderen Ordner verschoben werden müssten. Außerdem wäre es dann wirklich schön, wenn der Titel sich auf das Modell und Heft bezieht.

Wenn Projekte zu einem Schnitt erarbeitet werden die dann in dem anderen Strang veröffentlicht sind, könnte man das fertige Modell zusätzlich noch im Nachschlagewerk (möglicherweise mit dem Link aufs Projekt) zeigen.

Ja, ich werde wohl mal ganz brav meine Sachen sortieren und in dem schönen Nachschlageordner ablegen. :grins001
Grüße von Connylotti

Lebe schöner, kleide dich besser, schneidere selbst! Margot Strauß 1960
Bild
Benutzeravatar
connylotti
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1587
Registriert: Samstag 28. Juni 2014, 14:16
Wohnort: mitten in Westfalen

Re: Lutterlohschnitte und was daraus wurde

Beitragvon Daray » Sonntag 12. Juni 2016, 17:22

Quilti hat geschrieben:Wenn es dieses Nachschlageteil gäbe, in den nur die Fotos moderiert eingestellt werden können, würde ich zuerst dort und erst dann über Suchfunktion das Projekt in den Workshops suchen.


gibt es galerie-unserer-workshops-zusammenfassung-naehtech-f171/
die frage zeigt ja schon, dass es nicht genutzt wird
„Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen.“
— Yoda
Kreativität ist ein Kind der Freiheit!
— Teutsch

Dropbox-Galerie: https://www.dropbox.com/sh/34ppf668jjcb2u5/Rky8BRC3eG
Benutzeravatar
Daray
Administratorin/stellv.Leitung
Administratorin/stellv.Leitung
 
Beiträge: 7710
Registriert: Donnerstag 15. November 2012, 21:12
Wohnort: Nähe Frankfurt am Main

Re: Lutterlohschnitte und was daraus wurde

Beitragvon knöpfle » Sonntag 12. Juni 2016, 17:23

Ich finde die Idee auch super.
Mir ist schon oft hier im Forum aufgefallen, dass die Zeichnung mich jetzt nicht sooo angesprochen hätte, das fertig genähte Objekt dann aber genau meinen Geschmack getroffen hat.
Liebe Grüße vom knöpfle

Meine Galerie in der Nähfabrik: knöpfle's Werke

Mein "Arbeitsmaterial":
Janome Memory Craft 9900
baby lock Ovation
W6 N5000
Benutzeravatar
knöpfle
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 758
Registriert: Freitag 26. Juni 2015, 00:34
Wohnort: Ettlingen (Karlsruhe)

Re: Lutterlohschnitte und was daraus wurde

Beitragvon Deana » Sonntag 12. Juni 2016, 17:39

Ich finde die Idee Klasse, wenn man zu den Bildern ein fertiges Kleidungstück sehen würde. Habe erst einmal was von den Schnitten genäht. Habe aber auch festgestellt, dass mir einige Sachen nun gar nicht gefallen nach den Bildern und ich sehr erstaunt war, über das was dann bei einigen herausgekommen ist.

Zu den Workshop muss ich sagen, dass ich sie mir schon öfters anschaue. Bei vielen habe ich Lesezeichen gesetzt. Genauso, wie ich oft meine Nähbücher raussuche und drin blättere. Aber vielleicht bin ich ja auch eine Ausnahme. Jedenfalls bin ich froh, dass es hier solche Workshops gibt.

Aber klar, die Arbeit für die Moderatoren muss übersichtlich bleiben, denn Sie haben ja auch ein Privatleben und wollen natürlich auch selber nähen. An dieser Stelle noch mal ein Dankeschön an Euch. :herz04
Liebe Grüße

Deana
Deana
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 3398
Registriert: Freitag 28. Februar 2014, 23:32
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Lutterlohschnitte und was daraus wurde

Beitragvon Quilti » Sonntag 12. Juni 2016, 17:49

Daray hat geschrieben:
Quilti hat geschrieben:Wenn es dieses Nachschlageteil gäbe, in den nur die Fotos moderiert eingestellt werden können, würde ich zuerst dort und erst dann über Suchfunktion das Projekt in den Workshops suchen.


gibt es galerie-unserer-workshops-zusammenfassung-naehtech-f171/
die frage zeigt ja schon, dass es nicht genutzt wird



In diesem Link, Daray, sind die Workshops ohne fremde Kommentare sondern nur mit den Beschreibungen des Workshopvorstellers zusammengefaßt. Soweit so richtig. Und nu das große Aber. Aber es ist eben nicht gleich das Bild des fertigen Projektes zu sehen und die Heft-Nr. und die Nr. des jeweiligen Models, sondern es wird zunächst einmal in den ersten Beiträgen des Workshoperstellers beschrieben, was man benötigt und wie man das Projekt angeht. Erst ganz zum Schluß ist dann das Bild des Projektes zu sehen, und zwar von allen Projekten, die das Jahr über gezeigt wurden, nicht nur LL-Modelle.

Wenn ich das hier vorgeschlagene richtig verstanden habe, soll ja nur ein Bild vom LL-Model gekennzeichnet mit Heft- und Model-Nr. eingestellt werden, und zwar für jedes Heft einen extra Thread, also ca. 24 Modelle in Varianten. Es werden zwar sicherlich nicht aus den bereits erschienen 301 Heften plus Sonderhefte die Modelle eingestellt werden. Aber wer weiß... :gruen
________________
Liebe Grüße Quilti
Benutzeravatar
Quilti
Mitgliedschaft 4 Sterne
Mitgliedschaft 4 Sterne
 
Beiträge: 3024
Registriert: Sonntag 5. April 2015, 19:55
Wohnort: Frühjahr/Sommer fast Berlin, Herbst/Winter Spanien

Re: Lutterlohschnitte und was daraus wurde

Beitragvon Daray » Sonntag 12. Juni 2016, 17:54

quilti, der link war nur zur verdeutlichung gedacht wie so eine galerie aussehen könnte ... als beispiel dafür, dass wir so etwas in der art für einen anderen bereich haben und die frage, ob ihr euch DIESE galerie anseht, oder stattdessen den entsprechenden workshopthread um herauszufinden, ob es sich lohnt sich diese arbeit auch für die lutterlohmodelle zu machen
„Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen.“
— Yoda
Kreativität ist ein Kind der Freiheit!
— Teutsch

Dropbox-Galerie: https://www.dropbox.com/sh/34ppf668jjcb2u5/Rky8BRC3eG
Benutzeravatar
Daray
Administratorin/stellv.Leitung
Administratorin/stellv.Leitung
 
Beiträge: 7710
Registriert: Donnerstag 15. November 2012, 21:12
Wohnort: Nähe Frankfurt am Main

Re: Lutterlohschnitte und was daraus wurde

Beitragvon connylotti » Sonntag 12. Juni 2016, 17:56

Quilti hat geschrieben: Es werden zwar sicherlich nicht aus den bereits erschienen 301 Heften plus Sonderhefte die Modelle eingestellt werden.

Ich arbeite gerade dran die 301 Hefte komplett umzusetzen. :lachen2000

Nein, ernsthaft, diese Idee finde ich so gut, daß ich zur Zeit dran bin meine paar :lach001 Modelle eins nach dem anderen in das Nachschlagewerk einzuarbeiten (deshalb war Suse so lieb und hat die erst einmal gesperrt, damit keine Kommentare dazu kommen - DANKE!)
Grüße von Connylotti

Lebe schöner, kleide dich besser, schneidere selbst! Margot Strauß 1960
Bild
Benutzeravatar
connylotti
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1587
Registriert: Samstag 28. Juni 2014, 14:16
Wohnort: mitten in Westfalen

Re: Lutterlohschnitte und was daraus wurde

Beitragvon Majon » Sonntag 12. Juni 2016, 20:25

Hmm, ich dachte mir schon, daß es schwierig werden könnte... vielelicht sollten wir es bei meiner Idee belassen...
Benutzeravatar
Majon
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 6559
Registriert: Mittwoch 2. April 2014, 13:07
Wohnort: Peine (Landkreis)

Re: Lutterlohschnitte und was daraus wurde

Beitragvon Rieke » Sonntag 12. Juni 2016, 22:56

Also ich finde die Idee gut. :daumenhoch Ich denke das gibt denen Mut, die mit Lutterloh noch Probleme haben. So sehen sie, daß die Schnitte doch gut zu meistern sind.
Liebe Grüße aus dem Saarland
sendet Friederike
Benutzeravatar
Rieke
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 2005
Registriert: Donnerstag 15. November 2012, 13:45
Wohnort: St. Ingbert

Re: Lutterlohschnitte und was daraus wurde

Beitragvon Ikobu » Montag 13. Juni 2016, 10:12

Und wenn wir nur eine Bildergalerie erstellen
Bild
Copyright 2016 Lutterloh System. Alle Rechte vorbehalten.
Bild

PS. Nein das ist nicht nach Lutterloh genäht
Liebe Grüße Irmgard
Nähen im Norden
Benutzeravatar
Ikobu
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1144
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2015, 11:45

Re: Lutterlohschnitte und was daraus wurde

Beitragvon Ikobu » Montag 13. Juni 2016, 10:20

Bin heute wieder blond das ist genau was Connylotti schon angefangen hat...
Liebe Grüße Irmgard
Nähen im Norden
Benutzeravatar
Ikobu
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1144
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2015, 11:45

Re: Lutterlohschnitte und was daraus wurde

Beitragvon hammelnamm » Montag 13. Juni 2016, 10:41

Ikobu hat geschrieben:Bin heute wieder blond das ist genau was Connylotti schon angefangen hat...



Es ist ja auch Montag :laecheln

Ich finde die Idee genau so gut. Und was ich noch hilfreich finden würde ist die Größe. Ja ich weiß, dass Lutterloh da nicht nach Konfektionsgröße arbeitet. Aber ein Foto ist doch deutlich aussagekräftiger wenn man weiß, welche Größe Träger/Trägerin normalerweise hat.
hammelnamm
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 711
Registriert: Dienstag 13. Mai 2014, 09:10

Nächste

Zurück zu LUTTERLOH - Unser Partner