Die Nähfabrik...


...das professionelle Forum rund ums Thema Nähen, Sticken, Schnittkonstruktion & Co.

decke quilten ...frage an die profis

Zerschneiden und wieder zusammennähen oder die Kunst von Patchwork und Quilting.
Verschiedene Patchworktechniken, Erklärungen uvm.

Re: decke quilten ...frage an die profis

Beitragvon Jane » Dienstag 8. September 2015, 21:58

Martine, ich wünsche Dir auch eine schöne Zeit in bella italia ciao, komm gesund zurück :slip
verwebte Grüße von Christine
Benutzeravatar
Jane
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 5067
Registriert: Sonntag 16. September 2012, 20:47


Re: decke quilten ...frage an die profis

Beitragvon Machi » Dienstag 8. September 2015, 23:24

Hallo,
ich denke Fleece ist für eine Patchworkdecke nichts! Wichtig ist was für ein Vlies ich nehme... Baumwolle, Polyester auch hier gibt es unterschiede .
Wenn man mit der Maschine quiltet ist es härter als mit der Hnad. Kuscheldecken werden (fast) immer mit der Hand gequiltet.
Ob es eine Kuscheldecke wird oder nicht hängt vom Vlies das drin ist und ob es mit der Maschine oder Hand gequiltet wurde.
Für jemand der wenig Erfahrung mit quilten hat wird ein Fleece als Rückseite ein "Quiltalptraum".
Machi
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 301
Registriert: Sonntag 26. Mai 2013, 11:05

Re: decke quilten ...frage an die profis

Beitragvon Sola » Mittwoch 9. September 2015, 09:27

Ich habe ab der ersten Decke immer nur Fleece als Rückseite genommen und das hat wunderbar funktioniert. Ich muss jetzt mal ganz, ganz dumm fragen zu der eingestellten Skizze: mit dem Streifen zwischen den Quiltblöcken ist ein Streifen gemeint oder sind das die auseinandergebügelten Nahtzugaben?!?

Verfolge das hier weiter gespannt. Meine neue nähecke ist nämlich immer noch nicht fertig und irgendwie muss ich meinen Entzug ja kompensieren ;)
Benutzeravatar
Sola
 
Beiträge: 45
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 06:47

Re: decke quilten ...frage an die profis

Beitragvon Quilti » Mittwoch 9. September 2015, 11:18

Sola hat geschrieben:Ich habe ab der ersten Decke immer nur Fleece als Rückseite genommen und das hat wunderbar funktioniert. Ich muss jetzt mal ganz, ganz dumm fragen zu der eingestellten Skizze: mit dem Streifen zwischen den Quiltblöcken ist ein Streifen gemeint oder sind das die auseinandergebügelten Nahtzugaben?!?

Verfolge das hier weiter gespannt. Meine neue nähecke ist nämlich immer noch nicht fertig und irgendwie muss ich meinen Entzug ja kompensieren ;)


Schau mal hier:
https://www.google.de/search?q=quilt+as ... e&ie=UTF-8

Da wird die Methode Quilt-as-you-go in verschiedenen Variationen beschrieben.

Die auf der Skizze von Farbenfroh vorgeschlagene Variante scheint mir noch etwas anders zu sein, weil die untere Schicht, das Kuschelfleece nicht zerschnitten wird.
________________
Liebe Grüße Quilti

___________________
Zum Vergrößern meiner kleinen Bilder einfach draufklicken
Benutzeravatar
Quilti
Mitgliedschaft 4 Sterne
Mitgliedschaft 4 Sterne
 
Beiträge: 3434
Registriert: Sonntag 5. April 2015, 19:55
Wohnort: Frühjahr/Sommer fast Berlin, Herbst/Winter Spanien

Re: decke quilten ...frage an die profis

Beitragvon Jane » Mittwoch 9. September 2015, 11:27

Quilti hat geschrieben:Die auf der Skizze von Farbenfroh vorgeschlagene Variante scheint mir noch etwas anders zu sein, weil die untere Schicht, das Kuschelfleece nicht zerschnitten wird.


Ja dann kann man das Top ganz normal zusammen nähen und die drei Teile Top - Vlies - Rückseite montieren und quilten
verwebte Grüße von Christine
Benutzeravatar
Jane
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 5067
Registriert: Sonntag 16. September 2012, 20:47

Re: decke quilten ...frage an die profis

Beitragvon Quilti » Mittwoch 9. September 2015, 11:30

Das wollte Stinkebärchen ja gerade vermeiden. :gruen

Birgit wollte doch jetzt schon die fertigen Blöcke quilten und die Sandwiches später kuschelweich zusammenfügen.
________________
Liebe Grüße Quilti

___________________
Zum Vergrößern meiner kleinen Bilder einfach draufklicken
Benutzeravatar
Quilti
Mitgliedschaft 4 Sterne
Mitgliedschaft 4 Sterne
 
Beiträge: 3434
Registriert: Sonntag 5. April 2015, 19:55
Wohnort: Frühjahr/Sommer fast Berlin, Herbst/Winter Spanien

Re: decke quilten ...frage an die profis

Beitragvon Jane » Mittwoch 9. September 2015, 11:34

genau :herzchen
verwebte Grüße von Christine
Benutzeravatar
Jane
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 5067
Registriert: Sonntag 16. September 2012, 20:47

Re: decke quilten ...frage an die profis

Beitragvon Sola » Mittwoch 9. September 2015, 12:21

Ok, nun habe ich es auch Begriffen, danke! :)
Benutzeravatar
Sola
 
Beiträge: 45
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 06:47

Re: decke quilten ...frage an die profis

Beitragvon stefanT » Donnerstag 10. September 2015, 16:25

hallo,
also ich mach ja auch ALLE meine decken mit dem FLEECE als rückseite.
das geht super...

ich dachte am anfang meiner patchwork und quilt-laufbahn auch,
dass das mit dem quilt-as-you-go so praktisch ist...
ich hatte auch angst vor dem quilten einer großen decke....

aber: mittelerweile jage ich auch eine 2,5 m x 2,5 m große decke durch die maschine.
vor allem, wenn es einfache quiltmuster sind:
also vornehmlich in der naht quilten....

und das ist für mich immer noch schneller und leichter als das zusammenstopseln
der einezlnem blöcke.... bei mir liegen da alte UFOs rum, die nie mehr fertig werden...

ist aber nur ansichtssachen....
meine mama hat immer blöcke einzeln gequiltet (z.t. von hand) und dann zusammengesetzt.
da gibts eine gute methode von marti michell, die hat ihr sehr gefallen:

http://www.frommarti.com/mm5/merchant.mvc?Screen=PROD&Store_Code=FMM&Product_Code=8025&Category_Code=B_Other_Books

auch das kann gut klappen....

viel spass und keine angst vor großen sachen....

stefanT
Bild
Benutzeravatar
stefanT
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 227
Registriert: Montag 5. August 2013, 13:45
Wohnort: Eichendorf, Niederbayern

Re: decke quilten ...frage an die profis

Beitragvon Chrissie » Donnerstag 10. September 2015, 17:07

Birgit, kennst Du diese Seite schon?
http://roswithasquiltshop.blogspot.de/2013/06/quilt-as-you-go-tutorial.html

Wirklich schön erklärt und machbar wie ich finde :drehblume
Herzliche Grüße von Christine
Egal was Du tust,tu es mit Liebe

https://www.pinterest.de/cswob/
Benutzeravatar
Chrissie
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 11190
Registriert: Mittwoch 22. August 2012, 14:52
Wohnort: Niedersachsen

Re: decke quilten ...frage an die profis

Beitragvon kleinerstinkbaer » Donnerstag 10. September 2015, 20:35

erstmal vielen lieben dank für eure hilfe ,tips und tricks :drehblume :bluemchen :drehblume :druecken
ich werde mir alles nochmal durch mein kleines köppsche gehen lassen :coffee02
Liebe Grüße Birgit
Bild
Benutzeravatar
kleinerstinkbaer
Zauber-Titan
Zauber-Titan
 
Beiträge: 5930
Registriert: Freitag 31. August 2012, 10:27
Wohnort: im schönen Rheingau

Re: decke quilten ...frage an die profis

Beitragvon tomke » Freitag 11. September 2015, 09:07

Hallo Birgit, so wie es die nette Dame im Film zeigt so nähe ich meine Zwischentreifen auch an. Wenn ich mal breite Zwischensteifen haben möchte lasse ich einfach das Vlies am Block länger bevor ich die Streifen dann annähe nähe ich das Vlies mit einen Zickzackstich zusammen so kann nicht verrutschen.
Tschüss Tomke
Benutzeravatar
tomke
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 247
Registriert: Sonntag 23. November 2014, 18:30

Re: decke quilten ...frage an die profis

Beitragvon Gigi » Freitag 11. September 2015, 09:22

Danke für den Tipp, Tomke. Ich überlege auch immer noch, wie ich das Teil später zusammen bekomme. Ohne breite Mittelstreifen wird die Decke zu klein. Auf der anderen Seite habe ich bei meinem Autoquilt festgestellt, dass sich so unterschiedliche Blöcke, wie wir sie gemacht haben, nach dem Quilten ganz anders dehnen. Ich habe allerdings auch nur parallel zu den Nähten gequiltet. So waren auf einem Block manchmal nur 2 und beim anderen 10 Nähte. Das zog sich dann ganz anders zusammen. Nun ja, Übung macht den Meister und an Eure Qualität werde ich wohl nie herankommen. Dazu fehlt mir dann doch die Geduld.
Gisela
Benutzeravatar
Gigi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 9752
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 14:37

Re: decke quilten ...frage an die profis

Beitragvon Abschnitt » Freitag 11. September 2015, 10:13

Birgit, ich würde dir raten das Top fertig zu nähen und dann die Rückseite in einem Teil zu nehmen, es ist einfach angenehmer.
Wenn man sehr viel Muster quilten will, ist es sicherlich einfacher mit dem Quilt as you go, aber das macht man bei einer Kuscheldecke, wenn man sie mit Maschine quilten will nicht. Beim Handquilten ist es etwas anderes, da wird es nicht so schnell brettig.
Liebe Grüße
Käte
Benutzeravatar
Abschnitt
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 99
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 08:04
Wohnort: Wesermarsch

Re: decke quilten ...frage an die profis

Beitragvon kleinerstinkbaer » Montag 14. September 2015, 09:57

danke für eure tollen ratschläge ...ich werde sie beherzen damit ich eine schöne kuscheldecke bekomme.....so wie dat silvi sie gamacht hat
dat jefällt mir :klatsch
Liebe Grüße Birgit
Bild
Benutzeravatar
kleinerstinkbaer
Zauber-Titan
Zauber-Titan
 
Beiträge: 5930
Registriert: Freitag 31. August 2012, 10:27
Wohnort: im schönen Rheingau

Vorherige

Zurück zu PATCHWORK & QUILTING