Die Nähfabrik...


...das professionelle Forum rund ums Thema Nähen, Sticken, Schnittkonstruktion & Co.

Schnittübertragung auf Papier

Schnittübertragung auf Papier

Beitragvon Sabine0012 » Samstag 9. April 2016, 20:08

Ich möchte gerade das Shirt Nr. 85 auf Papier übertragen. Leider stimmen die Punkte bei der vorderen Mitte nicht. Ich finde den Fehler nicht. Habe den oberen Teil mit der Oberweite gemacht, die 43 dann mit dem Hüftmaß. Und bei der 26 7 komme ich auch nicht klar.
Kann mir jemand helfen danke.
Leider kann ich das Foto nicht hochladen, die Datei ist zu groß und ich weiß nicht wie ich sie kleiner bekomme

Bild
Sabine0012
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 68
Registriert: Samstag 9. April 2016, 12:25


Re: Schnittübertragung auf Papier

Beitragvon Daray » Samstag 9. April 2016, 20:43

in deinem papierschnitt wird die vorderen mitte nicht "gerade" sein sondern leicht schräg. wenn du es ausschneidest, legst du es so auf den stoff, dass die vordere mitte dem fadenlauf entspricht. wenn du probleme mit dem zweiten punkt von oben auf der vorderen mitte hast, würde ich eine linie von punkt am hals zum punkt am saum ziehen und den punkt auf dieser linie anordnen. der paperschnitt wird an dieser linie durchgeschnitten wenn ich mich nicht irre
„Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen.“
— Yoda
Kreativität ist ein Kind der Freiheit!
— Teutsch

Dropbox-Galerie: https://www.dropbox.com/sh/34ppf668jjcb2u5/Rky8BRC3eG
Benutzeravatar
Daray
Administratorin/stellv.Leitung
Administratorin/stellv.Leitung
 
Beiträge: 7827
Registriert: Donnerstag 15. November 2012, 20:12
Wohnort: Nähe Frankfurt am Main

Re: Schnittübertragung auf Papier

Beitragvon Sabine0012 » Samstag 9. April 2016, 20:47

Die Punkte liegen aber auch nicht genau auf einer Linie.
Sabine0012
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 68
Registriert: Samstag 9. April 2016, 12:25

Re: Schnittübertragung auf Papier

Beitragvon Sabine0012 » Samstag 9. April 2016, 20:50

Ah ok. Danke. Hab zu schnell geantwortet.
Sabine0012
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 68
Registriert: Samstag 9. April 2016, 12:25

Re: Schnittübertragung auf Papier

Beitragvon Daray » Samstag 9. April 2016, 20:57

so ca

Bild
„Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen.“
— Yoda
Kreativität ist ein Kind der Freiheit!
— Teutsch

Dropbox-Galerie: https://www.dropbox.com/sh/34ppf668jjcb2u5/Rky8BRC3eG
Benutzeravatar
Daray
Administratorin/stellv.Leitung
Administratorin/stellv.Leitung
 
Beiträge: 7827
Registriert: Donnerstag 15. November 2012, 20:12
Wohnort: Nähe Frankfurt am Main

Re: Schnittübertragung auf Papier

Beitragvon Sabine0012 » Samstag 9. April 2016, 21:04

Ich habe jetzt das obere Teil ganz abgeschnitten.
Sabine0012
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 68
Registriert: Samstag 9. April 2016, 12:25

Re: Schnittübertragung auf Papier

Beitragvon IreneKe » Mittwoch 7. November 2018, 10:32

Ich habe mir gerade diesen Beitrag angeschaut. Da kommen für mich auch wieder Fragen auf:
Warum ist eine Linien mit einem Stoffbruch nicht gerade? Geht das zeichnerisch bei LL nicht?

Oder: warum wird hier bei dem Beispiel das Rückenteil als Schnittlinie dargestellt. Kann man das nicht auch auf den Stoffbruch legen?

Und, zur Sicherheit, weil ich mich noch nicht so gut hier auskenne: Wenn man die Fotografie eines Schnittes hier zeigt, muss man dann die Maße unkenntlich machen?

Danke für eure Hilfe
sagt Irene
es bedankt sich für jede Hilfestellung
die Irene
Benutzeravatar
IreneKe
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 3. November 2018, 15:50

Re: Schnittübertragung auf Papier

Beitragvon löwenherz » Freitag 9. November 2018, 13:43

Manche Stoffe fallen besser, wenn die vordere Mitte zwar im Stoffbruch, aber nicht im Fadenlauf liegt. Vielleicht ist das so gemeint.
Du fragst mich: was soll ich tun? Und ich sage Dir - lebe wild und gefährlich!
Benutzeravatar
löwenherz
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 198
Registriert: Dienstag 30. September 2014, 12:16
Wohnort: am Haff

Re: Schnittübertragung auf Papier

Beitragvon AnnelaMarina » Freitag 9. November 2018, 20:08

Meine Gedanken dazu.

Das am Vorderteil ist eine Passe und wird deshalb durchgeschnitten und mit NZ rundrum zugeschnitten. Passe und unteres Vorderteil werden an den Bruch gelegt . Die schiefe Linie an der Seite ist wie ein Brustabnäher.
Das Rückenteil ist in der Mitte geteilt, sicher ein Designgrund. Natürlich kann man es auch an den Bruch legen. Die Linien am Stoffbruch sind absolut gerade. Anders geht eh nicht.
Und ob man hier die Zahlen am Schnitt unsichtbar machen muss glaube ich auch nicht.
Ich habe solche Schnitte von LL schon mehrmals genäht, darum bin ich mir zu 99% sicher.

Schön und für alle einfacher wäre es wenn Du uns das Modellfoto mal zeigst . Die Nr. irritiert und sagt uns nichts weil alle Grundkladden anders sind, je nachdem wann sie erschienen sind.
Benutzeravatar
AnnelaMarina
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 6372
Registriert: Dienstag 17. September 2013, 22:07
Wohnort: La Marina / Alicante / Spanien


Zurück zu Probleme mit der Schnitterstellung