Die Nähfabrik...


...das professionelle Forum rund ums Thema Nähen, Sticken, Schnittkonstruktion & Co.

Fehlstiche bei der BLCS

Fehlstiche bei der BLCS

Beitragvon Öhrlinchen » Donnerstag 9. August 2018, 22:14

Hallo,

ich verzweifel bald!
Ich habe seit kurzem meine BLCS und das covern klappte bis jetzt auch schon ganz gut. Aber jetzt lässt sie mir dauernd Stiche aus.
Natürlich hab ich schon alles mögliche versucht. Neu gefädelt, anderes Garn neue Nadeln.Einige Probenähte klappten dann auch ganz gut, und am Rocksaum tut sie es dann wieder nicht.

Fummel nun schon seit 3 Stunden für eine blöde Naht
und habe fast ein Diplom im auftrennen! Habt ihr nicht noch ne Idee woran es liegen könnte?

LG Gisela
Bild Mein Team: Juki DX 7, Babylock enlighten, Janome MC 500e
Öhrlinchen
 
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 14:17
Wohnort: mitten im Ruhrgebiet


Re: Fehlstiche bei der BLCS

Beitragvon Gigi » Donnerstag 9. August 2018, 22:33

Hast Du die richtigen Nadeln genommen? Ich hatte Webware und wollte normale Nadeln statt der Jerseynadeln benutzen und habe eine ganz normale Nähmaschinennadel erwischt.
Hast Du mal den Unterfadenweg gereinigt? Vielleicht ist dort ein Fädchen eingeklemmt?
Sitzen die Fäden richtig in den Spannungsscheiben oder ist dort vielleicht ein Fadenrest?
Bist Du evtl. an den Hebel des Differentialtransportes gekommen?
Läuft das Garn frei von der Spule ab oder hakt es evtl. Hast Du es mal mit anderem Garn versucht? Einige Overlockgarne laden sich bei manchen Stoffen fürchterlich auf.

Mehr fällt mir leider nicht ein, das sind Fehler, die ich schon bei der Ovation die Ursache für Fehlstiche waren.

Hoffentlich findest Du den Fehler bald.
Gisela

Mein Fuhrpark:
Bernina 790
Babylock Enspire
Babylock Ovation
ScanNCut CM700
Benutzeravatar
Gigi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 8604
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 14:37

Re: Fehlstiche bei der BLCS

Beitragvon Öhrlinchen » Freitag 10. August 2018, 00:50

Hallo Gigi,

danke für deine Antwort.

ja, ich habe EL/SUK Nadeln. Habe es mit verschiedenen Garnen versucht, sie machts mit keinem ohne Fehlstich.
Unterfadenweg reinigen wäre noch ne Idee, habe Aeroflock auf dem Greifer, auch mit normalem Garn macht sie das.
Differenzial ist ok, ob die Spulen gut ablaufen muss ich morgen noch mal versuchen.
Habe jetzt einen Weg gefunden wie sie es ohne Probleme tut, kann nur nicht die Lösung sein. Habe jetzt mit Nadel 2+3 gecovert.
Bei einem Kinderkleidchen geht ja auch mal ne schmale Naht.


LG Gisela
Bild Mein Team: Juki DX 7, Babylock enlighten, Janome MC 500e
Öhrlinchen
 
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 14:17
Wohnort: mitten im Ruhrgebiet

Re: Fehlstiche bei der BLCS

Beitragvon Gigi » Freitag 10. August 2018, 01:47

Dann muss es ja eigentlich an dem linken Nadelfaden liegen. Hat diese Nadel den Fehlstich?
Dreh mal die Fadenspannung auf 0 und schiebe eine alte EC-Karte durch die Spannungsscheiben und drehe die Fadenspannung mehrmals auf und zu. Eventuell hakt da etwas. Du kannst dann auch noch mit Zahnseide durchfahren. Wenn da nichts zwischen den Spannungsscheiben steckt, weiß ich mir auch keinen Rat mehr.
Gisela

Mein Fuhrpark:
Bernina 790
Babylock Enspire
Babylock Ovation
ScanNCut CM700
Benutzeravatar
Gigi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 8604
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 14:37

Re: Fehlstiche bei der BLCS

Beitragvon Christin » Freitag 10. August 2018, 07:40

Ich habe Fehlstiche nur, wenn mir unbemerkt (weil man dagegen kommt) der Untergreiferfaden aus dem Haken nach dem Spannungsrädchen rutscht. Dann lässt sie bei mir auch die linke Nadel aus. Vielleicht ist das bei dir auch der Fall?
Liebe Grüße,
Christin =)

Das Leben ist wie ein Fahrrad.
Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
Bild
- Albert Einstein
Benutzeravatar
Christin
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 839
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 11:55
Wohnort: Hildesheim

Re: Fehlstiche bei der BLCS

Beitragvon Öhrlinchen » Freitag 10. August 2018, 09:18

Guten Morgen

ne, es hakt an der rechten Nadel, ich hab nicht die 1. raus gemacht sondern die 3.
Das hab ich gestern nach Stunden fummeln falsch geschrieben. Das mit dem säubern der Fadenwege werde ich aber nachher mal so säubern ...
Der Faden vom Untergreifer ist da wo er hingehört, auch über dem Häkchen.

LG Gisela
Bild Mein Team: Juki DX 7, Babylock enlighten, Janome MC 500e
Öhrlinchen
 
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 14:17
Wohnort: mitten im Ruhrgebiet

Re: Fehlstiche bei der BLCS

Beitragvon Christin » Freitag 10. August 2018, 11:54

Ah, achso. Schade, dass es nicht so etwas simples ist. Ich drücke dir die Daumen, dass das Fadenwege säubern hilft und du schnell wieder ohne Probleme schöne Covernähte zaubern kannst! :drehblume
Liebe Grüße,
Christin =)

Das Leben ist wie ein Fahrrad.
Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
Bild
- Albert Einstein
Benutzeravatar
Christin
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 839
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 11:55
Wohnort: Hildesheim


Zurück zu Probleme & Problemlösungen Overlock/Coverstichmaschine