Die Nähfabrik...


...das professionelle Forum rund ums Thema Nähen, Sticken, Schnittkonstruktion & Co.

elna expressiv 830 - probleme.....

elna expressiv 830 - probleme.....

Beitragvon pisellinger » Mittwoch 6. Februar 2019, 07:10

moin mädels,
ich verliere so langsam die lust an ihr.......
seit oktober 2018 habe ich sie, vom händling ist sie klasse, die rahmengröße auch, aber von anfang an hat sie kleine (1mm) stiche nicht schön gestickt (unterfaden kam hoch). also: an der spannung gespielt, probiert, mal gings, mal nicht - komisch...

jetzt ging gar nix mehr, weil fäden aufgesplisst zwischen den spannungsscheiben waren. ab zum fachhändler, der hat alles gerichtet - ich fröhlich (nach 3 wochen) mit sticki heim und gleich angeschmissen und das selbe in grün: wieder die kleinen stiche hässlich: unterfaden sichtbar, bei den breiten stichen sieht s gut aus. ich kann doch nicht das ganze stickbild daneben sitzen und ständig die fadenspannung regulieren je nach stichbreite :fragend ....

ich überlege schon, ob ich mir eine andere zulege.

kennt jemand das problem? und wenn ja: was habt ihr dagegen gemacht???

verzweifelte grüße aus aurich
andrea
Benutzeravatar
pisellinger
 
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 30. November 2018, 12:23
Wohnort: A U R I C H IM HERZEN VON OSTFRIESLAND


Re: elna expressiv 830 - probleme.....

Beitragvon SD0111 » Mittwoch 6. Februar 2019, 09:27

Hallo Andrea,

Hmm, hast Du schon mal andere Garnsorten getestet? Bei sehr hohen Stickdichten (meist wenn ich meine selbstdigitalisierten Dateien zur Probe sticke und diese an manchen Stellen noch nicht so optimal sind) kommt es bei mir schon mal vor, dass der Unterfaden mit nach oben gezogen wird, meist dort, wo das Stickvlies auch mal reißt. Wie stabilisierst Du denn deinen Stoff? Treten die Probleme auch mit Dateien auf, die auf der Maschine gespeichert sind (vielleicht sind manche Stickdateien einfach nicht gut digitalisiert und Deine Maschine hat Probleme damit)?

Falls diese Ansatzpunkte nicht weiterhelfen, würde ich meine Maschine noch mal einpacken und beim Händler vorführen, denn ein ständiges Nachjustieren der Fadenspannung ist definitiv nicht normal und kenne ich so auch nicht (kenne allerdings auch die Elna nicht).

Viel Glück,
Steffi
LG, Steffi
Benutzeravatar
SD0111
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 412
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2016, 13:55
Wohnort: Straubing

Re: elna expressiv 830 - probleme.....

Beitragvon bergfee » Mittwoch 6. Februar 2019, 11:41

Die Elna ist ja ähnlich mit der Janome MC 500.
Hat denn die Elna auch eine extra Spulenkapsel fürs Sticken?
Liebe Grüße Sonja
Benutzeravatar
bergfee
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 922
Registriert: Freitag 5. Juli 2013, 16:35

Re: elna expressiv 830 - probleme.....

Beitragvon pisellinger » Mittwoch 6. Februar 2019, 15:49

hallo ihr lieben, danke erstmal für eure antworten. es tritt in der tat bei fremden dateien eher auf. garn ist von snaply und brother (lief anfangs ganz schlecht) und noch eins, von anderen stickerinnen empfohlen. unterfaden und spulen sind auch keine no-names (auch snaply, glaube ich). ich hatte garn bewusst gewechselt um zu testen, ob s daran liegt. ergebnis: das selbe.

auffällig ist das nach-oben-kommen des unterfadens bei ein bis zwei mm breiten stichen (also dünne schriften z.b.) die stickt z.b. das ganze bild (segelboot) richtig klasse und dann kommt schrift, auch noch schlank, dann wird s hässlich. ich werde mal noch ein wenig probieren. hab auch das snaply-vlies zum unterlegen (nehme ich doppelt, jetzt auch mal nur einfach, sagt reparatur-mann) und das durchsichtige zum (ab und an) drüber legen.

bei fremd-dateien merke ich schon unterschiede. ich will auch selber digitalisieren (später) und entwerfen (deshalb der Digitizer V 5.o) (wisst ihr wo s kurse dafür gibt?????)

und ja, ich habe eine extra spulenkapsel für noch mehr spannung bei anderem garn (weiß grad nicht welches). als 2 spulenhalter sind dabei. ist ja ne reine sticki.

meine zebras sind grottenschlecht geworden (2x). da hab ich aber auch den größten rahmen udn kriege das mühsam gespannt. gute ergebnisse hatte ich mit "papier-tapete" einfach. richtig tolle spannung im rahmen. (die hatte ich jetzt aber nicht benutzt...) die zebra beine sind mehr weiß als schwarz (und die sollten schwarz - luftig)....

ich werde jetzt erstmal einfache sachen probieren, nur soviel wie ich schon weg geschmissen haben.... ich nehme auch keine stickauftraege mehr an, sicher ist sicher.

ich danke euch für idee und ratschläge
ganz liebe grüße von andrea

ps: vielleicht hat ja nur meine mrs. elna einen "hau" - sie stand wohl (obwohl als neu gekauft) länger offen dort im laden (ich hab jede menge staubflusen raus gefischt........ damals.......)
Benutzeravatar
pisellinger
 
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 30. November 2018, 12:23
Wohnort: A U R I C H IM HERZEN VON OSTFRIESLAND

Re: elna expressiv 830 - probleme.....

Beitragvon huppe » Mittwoch 6. Februar 2019, 17:12

Auf was für einen Stoff hast denn die Zebras gestickt..es lassen sich einfach nicht alle Stoffe sauber besticken...meine langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass es fast unmöglich ist Jersey vernünftig zu besticken, genau wie dünne Baumwolle, während ein Sweatstoff wieder super geht...bei dünner Baumwolle musst du das Cottonvlies zum Ausschneiden nehmen...bei Jersey kannst du mit Klebevlies versuchen...und du kannst zb. kompakte Muster nicht auf dünne Stoffe und Jersey sticken, während Applikationen gut gehen mit Ausreissvlies...

Aber das muss man alles ausprobieren, und du wirst immer wieder Rückschläge haben....und versuch mal deine Stoffe nicht einzuspannen sondern nur aufzulegen und vor dem Muster einen Heftrahmen zu sticken, das funktioniert besser...diese Heftrahmen sind ja heute in den Maschinen integriert..

Fazit ist, um so kompakter das Muster umso fester das Vlies und umso dicker der Stoff..alles andere ist vergebene Mühe..

Was meinst warum die meisten Sticker heute auf Plotter umgestiegen sind...und verstell nicht immer deine Maschine, eigentlich soll man da gar nicht dran rumstellen, denn du verstellst sie dir..

Und so wie du schreibst dass du überlegst dir eine andere Stickmaschine zu kaufen, das bringt nichts, es ist einfach nur ein Zusammenspiel von Muster , Vlies, und Stoff..das kannst feststellen wenn du ein kompaktes kleine Muster mal auf drei verschiedene Stoffe stickst..und auch mit dem richtigen Vlies zum Stoff.. ..
Bild

Liebe Grüße Susi
Benutzeravatar
huppe
Mitgliedschaft 4 Sterne
Mitgliedschaft 4 Sterne
 
Beiträge: 2698
Registriert: Freitag 24. August 2012, 18:42

Re: elna expressiv 830 - probleme.....

Beitragvon Martina » Mittwoch 6. Februar 2019, 17:29

Wenn ich mit schwarzem Garn sticke, nehme ich auch schwarzen Unterfaden dafür. Bei Schrift kommt es vor, dass der Unterfaden etwas auf der Vorderseite sichtbar wird. Ich umgehe den Ärger, indem ich das Stickgarn auch als Unterfaden benutze vor allen Dingen bei Schrift ! Probier es mal aus, ich finde es so optimal.
liebe Grüße
Martina

Bild
In needle veritas
Benutzeravatar
Martina
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 7026
Registriert: Mittwoch 15. August 2012, 18:47
Wohnort: Köln

Re: elna expressiv 830 - probleme.....

Beitragvon jadyn » Mittwoch 6. Februar 2019, 17:40

..und ich ergänze hier noch...Snapply ist keine Garnmarke und auch keine Vliesmarke...Du mußt erst mal herausfinden, welches Material Du überhaupt verwendest...und dann gezielt Marken testen. Ich sticke z.B. nur mit Rayon (Madeira)viele bevorzugen andere.

Was sind denn Fremddateien für Dich? Du hast Deine Maschine drei Monate....es braucht schon ein bißchen Erfahrung, um Stickaufträge anzunehmen. Auch selbst digitalisieren macht man nicht mal fix so nebenbei...
Dafür muß man erst mal eine Menge Zeit und auch Geld investieren...um das gewerblich machen zu können.

Zeige uns doch mal Deine Zebras ,Vorher- und Rückseite...vielleicht bekommst du dann schon eine Menge konkreter Tipps...Bilder sagen einfach mehr aus...
Viele Grüße
Brigitte
jadyn
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1271
Registriert: Sonntag 26. Juli 2015, 05:24

Re: elna expressiv 830 - probleme.....

Beitragvon stoNe » Mittwoch 6. Februar 2019, 19:17

Hast du auch mal die Nadel gewechselt?
Radio? Ick hör' überhaupt keen Radio. Ick hör' Fritz. Dit is keen Radio. Dit is een multimedial, interaktives, 360°, panorama Supaanjebot. Dit macht 3D in Kopp. Und die ham sojar Telefon. Und im Radio: Fritz
Benutzeravatar
stoNe
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 106
Registriert: Freitag 10. November 2017, 00:19
Wohnort: Rathenow

Re: elna expressiv 830 - probleme.....

Beitragvon bergfee » Mittwoch 6. Februar 2019, 23:04

Als erstes würde ich die andere Spulenkapsel für mehr Spannung einbauen. So ist es auch bei der Janome( reine Stickmaschine)
Dann benütze wenn möglich einen externen Fadenhalter.
Schau mal hier im Forum , die Maschinenvorstellung der Janome MC 500 e an. Diese Maschine ist ähnlich mit deiner Maschine. Unser lieber Sven hat sich da echt große Mühe gegeben.
Es ist tatsächlich so, das man das sticken echt lernen muss.
Deine Vlies spannst du hoffentlich trommelfest ein?
Liebe Grüße Sonja
Benutzeravatar
bergfee
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 922
Registriert: Freitag 5. Juli 2013, 16:35

Re: elna expressiv 830 - probleme.....

Beitragvon bergfee » Mittwoch 6. Februar 2019, 23:17

Liebe Grüße Sonja
Benutzeravatar
bergfee
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 922
Registriert: Freitag 5. Juli 2013, 16:35

Re: elna expressiv 830 - probleme.....

Beitragvon bergfee » Mittwoch 6. Februar 2019, 23:19

Und wenn du bei YouTube digitizer Jr eingibst findest du einige Videos
Liebe Grüße Sonja
Benutzeravatar
bergfee
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 922
Registriert: Freitag 5. Juli 2013, 16:35

Re: elna expressiv 830 - probleme.....

Beitragvon pisellinger » Donnerstag 7. Februar 2019, 09:53

aaaalso, vielen dank erstmal für die tollen tipps und antworten,

das mit dem schwarzen unterfaden ist auch eine tolle idee.

ja, ich hab schon gemerkt: stoff ist nicht gleich stoff und ich hab schon viel probiert und mit anderen stickern auch gesprochen (am meisten lässt mich ja zweifeln, dass eine "kollegin" hier vor ort die gleiche maschine hat (seit einem jahr) und die kann kleine schrift. (ich habe das selbe garn wie sie und lege das selbe drunter, das ist dann ein guter verleich, weil ich hab mich an ihre empfehlung gehalten und letztendlich auch deshalb die maschine gekauft), egal. gestern hab ich noch ein zebrakopf auf SOFTSHELL gestickt, ging wunderbar. ich denke, je fester der stoff um so besser die voraussetzungen. und ja, trommelfest mache ich (geht super mit papiertapete :-)). und ganz oft lege ich den stoff /z.b. filztaschen, oben auf und fixiere mit dopp. klebeband. das hält bombig und ich bin kein freund von klebevlies in verbindung mit stickmaschine. beim applizieren habe ich das stickgut (fleece) auch nur so aufgelegt, das ging auch super. mit fremddatei meine ich irgendwelche free-bees aus dem netzt und nicht aus meiner maschine.

und nein, ich will keine stick-aufträge annehmen. das war mehr zufall das 2 damen mich gefragt haben, ob ich (weil ich bestickte taschen angeboten habe) ein namen auf ein handtuch, bzw. kissen sticken kann. das erste hab ich gemacht, das zweit abgelehnt.

ich muss mal schauen, wie das hier geht mit bildern hochladen, das ist ja dann am einfachsten, dann wisst ihr, wovon ich spreche :-)

ich hab schon 2 x mal ein t-shirt bestickt, das ging erstaunlich gut ..................... das waren auch alte ............... wären das neue gewesen.............. :-)............................


ich danke euch ganz herzlich für die vielen tipps und die antworten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
erstmal hrzliche grüße aus der grauen weltstadt aurich
andrea
Benutzeravatar
pisellinger
 
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 30. November 2018, 12:23
Wohnort: A U R I C H IM HERZEN VON OSTFRIESLAND

Re: elna expressiv 830 - probleme.....

Beitragvon pisellinger » Donnerstag 7. Februar 2019, 10:10

ach soooo, die zebras waren 1) baumwolle und 2) fleece (kik-decke) wobei 2teres besser war ETWAS.....

wie krieg ich denn hier bilder rein :fragend
Benutzeravatar
pisellinger
 
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 30. November 2018, 12:23
Wohnort: A U R I C H IM HERZEN VON OSTFRIESLAND

Re: elna expressiv 830 - probleme.....

Beitragvon SD0111 » Donnerstag 7. Februar 2019, 11:11

pisellinger hat geschrieben: ich will auch selber digitalisieren (später) und entwerfen (deshalb der Digitizer V 5.o) (wisst ihr wo s kurse dafür gibt?????)


Silke Hupka bietet mittlerweile Onlinekurse für die Digitizer V 5.0 an. Wie gut die sind weiß ich allerdings nicht, weil ich mir das alles selbst beigebracht habe (vielleicht nicht ganz optimal, aber ok) https://www.silke-hupka.de/.

Zum Einstellen von Bildern gibt es hier eine kleine Anleitung:
http://naehfabrik.forumprofi.de/einstellen-von-bildern-in-der-naehfabrik-f624/bilder-hochladen-mit-picr-de-kl-anleitung-t12923.html
LG, Steffi
Benutzeravatar
SD0111
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 412
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2016, 13:55
Wohnort: Straubing

Re: elna expressiv 830 - probleme.....

Beitragvon jadyn » Donnerstag 7. Februar 2019, 13:20

Bessere Vergleichsmöglichkeiten als eine Stickerin mit denselben Bedingungen kann man ja gar nicht haben, gib ihr doch mal Deine Zebras, Deinen Stoff oder Deine kleinen Schriften...
Vor Jahren habe ich mal an einen Versuch mit dem gleichen Motiv und verschiedenen Maschinen teilgenommen...unsere Stickproben haben wir herumgeschickt...danach war allen klar, wo er mit seiner Maschine steht....
Das mit der Papiertapete verstehe ich nicht, Du nimmst das als Stickvlies?
Viele Grüße
Brigitte
jadyn
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1271
Registriert: Sonntag 26. Juli 2015, 05:24

Re: elna expressiv 830 - probleme.....

Beitragvon bertsel » Donnerstag 7. Februar 2019, 18:12

Hallo Andrea,
ich habe auch die Elna Expressiv 830 - nun bald 3 Jahre und bin sehr zufrieden mit ihr.
Allerdings hat es so seine Zeit gebraucht, bis wir zwei gut und zufriedenstellend zusammengearbeitet haben und noch arbeiten. :)
Der Mix aus Erfahrungen sammeln, Geduld haben, Neues ausprobieren haben mich hier Schritt für Schritt voran gebracht.
Ich sticke sticke alles (außer FSL Dateien) mit dem Spulenkorb mit dem gelben Punkt (hohe Spannung).
Meine Sticknadeln wechsel ich nach jedem größerem Projekt. Die Fadenspannung steht bei mir auf AUTO und die Maschine stickt damit gut. (am Anfang war das nicht so, da musste ich auch des öfteren mit der Spannung spielen, um zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen)
Ich habe schon vieles bestickt (Jersey, Sweat, BW, KL, Mischgewebe), immer mit guten Ergebnissen. (hier weiß ich mittlerweile auch, wie ich was stabilisieren muss)
Als Vlies nehme ich überwiegend abreißbares Stickvlies, nur für FSL Dateien und wenn ich Sweat oder Jersey besticke dann das Soluvlies zum auswaschen.
Ich spanne grundsätzlich keinen Stoff mehr in den Rahmen ein, sondern nur erst mal das Stickvlies zum abreißen, dann lege ich den zu bestickenden Stoff (KL, Sweat, BW, ect) oben auf und fixiere diesen an den Seiten mit ein paar Stecknadeln oder Klebeband. (außerhalb des Stickbereiches)
Sehr starken Stoff fixiere ich gar nicht, lege ihn nur oben auf das Vlies, halte ihn leicht fest und warte die ersten paar Stiche ab und dann ohne was weiter.
Als Stickgarn verwende ich Rayon von Marathon oder Madeira Rayon. Aus Mangel an der passenden Farbe hab ich auch schon mal normales Nähgarn verstickt, hat alles ohne Probleme geklappt.
Den Unterfaden passe ich überwiegend den Oberfadenfarben an - weißer UF für hellere Stickereien, schwarzer UF für dunklere OF-Farben.
Bei gaanz heiklen Stickerein verwende ich auch gern den farblich passenden UF zum OF.
Meine Sticki mag es sauber und gepflegt (hat sie mir mal deutlich gezeigt - hahaha) - ich öle und entfluse sie regelmäßig.
Achja - die Stickgeschwindigkeit habe ich für mich runter gesetzt, so werden die Ergebnisse noch mal viel besser. (mein Erfahrungswert)
Das sind mal so meine Erfahrungen mit der Elna. Ich mag sie und für mich ist sie eine tolle reine Sticki.
Du kriegst das schon hin - nicht verzagen. :)
VG bertsel
Benutzeravatar
bertsel
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 435
Registriert: Mittwoch 23. März 2016, 15:06

Re: elna expressiv 830 - probleme.....

Beitragvon huppe » Donnerstag 7. Februar 2019, 18:58

bertsel hat geschrieben:Hallo Andrea,
ich habe auch die Elna Expressiv 830 - nun bald 3 Jahre und bin sehr zufrieden mit ihr.
Allerdings hat es so seine Zeit gebraucht, bis wir zwei gut und zufriedenstellend zusammengearbeitet haben und noch arbeiten. :)
Der Mix aus Erfahrungen sammeln, Geduld haben, Neues ausprobieren haben mich hier Schritt für Schritt voran gebracht.

Als Vlies nehme ich überwiegend abreißbares Stickvlies, nur für FSL Dateien und wenn ich Sweat oder Jersey besticke dann das Soluvlies zum auswaschen.
Ich spanne grundsätzlich keinen Stoff mehr in den Rahmen ein, sondern nur erst mal das Stickvlies zum abreißen, dann lege ich den zu bestickenden Stoff (KL, Sweat, BW, ect) oben auf und fixiere diesen an den Seiten mit ein paar Stecknadeln oder Klebeband. (außerhalb des Stickbereiches)
Sehr starken Stoff fixiere ich gar nicht, lege ihn nur oben auf das Vlies, halte ihn leicht fest und warte die ersten paar Stiche ab und dann ohne was weiter.
Als Stickgarn verwende ich Rayon von Marathon oder Madeira Rayon. Aus Mangel an der passenden Farbe hab ich auch schon mal normales Nähgarn verstickt, hat alles ohne Probleme geklappt.
Den Unterfaden passe ich überwiegend den Oberfadenfarben an - weißer UF für hellere Stickereien, schwarzer UF für dunklere OF-Farben.
Bei gaanz heiklen Stickerein verwende ich auch gern den farblich passenden UF zum OF.
Meine Sticki mag es sauber und gepflegt (hat sie mir mal deutlich gezeigt - hahaha) - ich öle und entfluse sie regelmäßig.
Achja - die Stickgeschwindigkeit habe ich für mich runter gesetzt, so werden die Ergebnisse noch mal viel besser. (mein Erfahrungswert)
Das sind mal so meine Erfahrungen mit der Elna. Ich mag sie und für mich ist sie eine tolle reine Sticki.
Du kriegst das schon hin - nicht verzagen. :)
VG bertsel


Das kann ich auch 1zu1 unterschreiben, so mache ich das auch
Bild

Liebe Grüße Susi
Benutzeravatar
huppe
Mitgliedschaft 4 Sterne
Mitgliedschaft 4 Sterne
 
Beiträge: 2698
Registriert: Freitag 24. August 2012, 18:42

Re: elna expressiv 830 - probleme.....

Beitragvon pisellinger » Montag 11. Februar 2019, 16:43

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
pisellinger
 
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 30. November 2018, 12:23
Wohnort: A U R I C H IM HERZEN VON OSTFRIESLAND

Re: elna expressiv 830 - probleme.....

Beitragvon pisellinger » Montag 11. Februar 2019, 16:58

so, sorry, es hat ein bissserl gedauert bis ich das mit den Fotos hin bekommen habe...

aber nu!!

das schwarze Zebra bein soll ein schwarzes zebra-bein sein (sehr viel weiß). gestickt auf einfache baumwolle.

gleich an dieser stelle noch: ich habe papiertapete (einfach) in den rahmen gespannt, weil s eine schöne Spannung hat (sehr trommelig :-)) und damit lief s auch recht gut, statt Vlies.

ich hab ja die elna (und ich liebe sie auch), weil eine freundin die auch hat und sie hat mir das snaply garn(ich weiß die marke nicht) und auch das vlies von snaply (war auch ne marke, weiß den namen grad auch nicht) empfohlen und hat uns super zu recht kommt. sie hat meine probleme nicht. ich dachte nur: never change a winning team - und nehme die selben sachen wie sie..... und siehe zebra bein - hmmmmmm

auch bei schrift (bild folgt), besonders beim e eeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee kommt immer wieder der uf hoch - auch bei madeira, aber da am wenigsten...

bei "carpe diem" hat sie (finde ich) recht ordentlich gestickt auch bei "attention bride" - bei "ostfriesland (hier hab ich ne fremddatei - rocking queen) sieht s nicht schön aus ...

so, ich beschrifte mal die verschiedenen garne, die ich hab probe laufen lassen

ich lege übrigens auch gern den stoff oben auf und lasse "an-stechen" oder nehem dd klebeband

ich hab auch schon mein overlook garn genommen (zu testzwecken) - da sah s dann super aus (glück gehabt???)

jetzt mal bilder (und kaffee) machen und hoch laden - mom...……………………..

noch mal vielen dank bis hier schomma, für eure hilfe und anregungen

auch den onlinekurs für digi. V5 schaue ich mir mal an - ich bin leider ne ziemliche null am pc (soviel zum selber beibringen)

aaaach so: nadel hab ich natürlich gewechselt (dick und dünn probiert - bei dünn fädel ich dann von hand ein, wie früher :-).....



anbei auch gleich : zebras mit weiß und schwarzem uf und papiertapete auf der selben bw...
Benutzeravatar
pisellinger
 
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 30. November 2018, 12:23
Wohnort: A U R I C H IM HERZEN VON OSTFRIESLAND

Re: elna expressiv 830 - probleme.....

Beitragvon huppe » Montag 11. Februar 2019, 17:01

Bist jetzt zufrieden mit dem Stickergebnis...Bei Fremdmustern musst natürlich immer mal mit rechnen, dass es nicht so schön ist wie du dir das vielleicht vorstellst, denn wenn du selber digitalisierst kannst dir einstellen für was für einen Stoff du das Stickmuster brauchst , das ist bei Kaufmustern natürlich nicht immer gegeben...weil es soll ja eine breite Reihe von Käufern ansprechen...und gerade Kunstleder ist ja nicht was was sagen wir mal viele Leute besticken..wenn du sowas viel machen willst musst nachher bei Erstellen von Dateien ein bisschen rumprobieren...und wenn du halt dunkle Schrift hast vorher noch mal den Unterfaden in die Farbe des Schriftzuges ändern...Sie hält ja vor dem Schriftzug an, dann nimmst Rahmen raus und wechselst. Kannst die ja vorher schon Spulen fertig machen, dafür kannst normales Nähgarn nehmen was farblich passt...

Zur Sticknadel ich sticke immer mit 70 oder 75
Bild

Liebe Grüße Susi
Benutzeravatar
huppe
Mitgliedschaft 4 Sterne
Mitgliedschaft 4 Sterne
 
Beiträge: 2698
Registriert: Freitag 24. August 2012, 18:42

Nächste

Zurück zu Probleme & Problemlösungen Stickmaschine