Die Nähfabrik...


...das professionelle Forum rund ums Thema Nähen, Sticken, Schnittkonstruktion & Co.

Problematisches Nahtbild beim Freihandquilten

Problematisches Nahtbild beim Freihandquilten

Beitragvon Jennylein » Montag 23. Oktober 2017, 01:27

Hallo!

Nachdem ich nun schon eine ganze Weile bei euch im Forum gestöbert habe, wollte ich auch so gerne mal frei quilten.

Ich habe verschiedene Stoffkombinationen probiert und auch Volumenvlies als Sandwichinneres verwendet. Stickvlies habe ich nun zum ersten Mal bestellt und warte sehnsüchtig auf die Lieferung.

Nun muss ich leider feststellen, dass bei mir das Nahtbild sehr unsauber aussieht. Meistens ist der untere Faden sichtbar, besonders bei runden Nähten.

Ich nähe auf einer W6 N5000, habe den Stick- und Stopffuß drauf, eine 70er Patchworknadel und Gütermann Polyestergarn.

Ich weiß einfach nicht, wie ich meine Maschine einstellen muss zum Freihandquilten. Was muss ich an der automatischen Voreinstellung bloß verändern? Ich habe natürlich schon viel an den Einstellungen rumgespielt, aber habe noch kein System für mich entdeckt.

Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee für mich.

Liebe Grüße und Danke!
Jennylein
 
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:00


Re: Problematisches Nahtbild beim Freihandquilten

Beitragvon Anja66 » Montag 23. Oktober 2017, 08:50

Für eine normale Naht würde das bedeuten, dass die Oberfadenspannung zu hoch ist, also würde ich die etwas reduzieren und testen was passiert.
Kuchen enthält wenig Vitamine, darum muss man relativ viel davon essen.
Benutzeravatar
Anja66
 
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 19. September 2017, 22:36
Wohnort: München

Re: Problematisches Nahtbild beim Freihandquilten

Beitragvon Reality » Montag 23. Oktober 2017, 10:06

Ich würde auch sagen dass die Oberfadenspannung zu hoch bzw die Unterfadenspannung zu locker ist.
Einfach mal die Oberfadenspannung runter stellen und langsam um die Kurve nähen, zu schnelles ziehen und schieben in der Kurve ändert auch die Spannung, wie ich bei mir festgestellt habe, warum auch immer. :fragend

Ich habe für meine Maschinen eine zweite Spulenkapsel zum schrauben gekauft, so kann ich bei Bedarf noch die Unterfadenspannung verändern. :lach001
Liebe Grüße,
Rita


Meine Näh- & LL - Galerie
Meine PW - Galerie
Meine Stick - Galerie

Mein Fuhrpark:
Brother VQ2; Bother V7; Janome 7700; Pfaff Tiptronic 6232
Babylock Enlighten; Janome Cover 2000 CPX
Benutzeravatar
Reality
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 7906
Registriert: Freitag 30. Mai 2014, 21:43
Wohnort: Saarland

Re: Problematisches Nahtbild beim Freihandquilten

Beitragvon Tilly » Montag 23. Oktober 2017, 12:02

Sollte es an der Fadenspannung nicht liegen, dann probier vielleicht einmal anderes Stickgarn aus. Ich habe auch die N5000 und festgestellt, dass die Maschine am saubersten stickt, wenn ich das Stickgarn von W6 benutze, und zwar das extra Garn für den Stickunterfaden und das Stickgarn von W6. Damit komme ich am besten klar und habe keine Probleme.
Liebe Grüße Tilly
Benutzeravatar
Tilly
 
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 3. September 2013, 21:25
Wohnort: Jüchen

Re: Problematisches Nahtbild beim Freihandquilten

Beitragvon Jennylein » Dienstag 24. Oktober 2017, 23:04

Vielen Dank für eure Antworten. Ich werde mit euren Tipps nochmal einen Versuch starten und hoffe, dass das Ergebnis dann besser wird.
Jennylein
 
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:00

Re: Problematisches Nahtbild beim Freihandquilten

Beitragvon KerriS » Freitag 27. Oktober 2017, 10:01

Wenn beim Freihandquilten der Oberfaden durchkommt, liegt das Problem in den wenigsten Fällen am Garn oder an der Fadenspannung. Dann führst du den Stoff einfach viel zu schnell.
Mach dir ein Probesandwich und dann übe mal den Stoff langsamer und gleichmäßiger zu führen. Das ist am Anfang besonders in den Kurven schwierig, daher hast du das Problem ja hauptsächlich bei Kurvennähten.
21 ist nur die halbe Wahrheit

VLG
Kerstin


Wo alle Fäden zusammenlaufen sitzt entweder ein Gangsterboß oder eine Quilterin
Benutzeravatar
KerriS
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 224
Registriert: Samstag 29. Dezember 2012, 10:41
Wohnort: Weyhe

Re: Problematisches Nahtbild beim Freihandquilten

Beitragvon KerriS » Freitag 27. Oktober 2017, 10:18

KerriS hat geschrieben:Wenn beim Freihandquilten der Oberfaden durchkommt, liegt das Problem in den wenigsten Fällen am Garn oder an der Fadenspannung. Dann führst du den Stoff einfach viel zu schnell.
Mach dir ein Probesandwich und dann übe mal den Stoff langsamer und gleichmäßiger zu führen. Das ist am Anfang besonders in den Kurven schwierig, daher hast du das Problem ja hauptsächlich bei Kurvennähten.


Ups... Sorry, Knoten im Hirn.. Ich meinte natürlich, wenn der Unterfaden durchkommt.. :verlegen
21 ist nur die halbe Wahrheit

VLG
Kerstin


Wo alle Fäden zusammenlaufen sitzt entweder ein Gangsterboß oder eine Quilterin
Benutzeravatar
KerriS
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 224
Registriert: Samstag 29. Dezember 2012, 10:41
Wohnort: Weyhe


Zurück zu Quilten mit der Maschine