Die Nähfabrik...


...das professionelle Forum rund ums Thema Nähen, Sticken, Schnittkonstruktion & Co.

Quilten mit Bernina 350

Quilten mit Bernina 350

Beitragvon Balou » Sonntag 29. Juli 2018, 11:46

Hallo zusammen,
ich nähe bisher noch mit einer Bernina 350PE. Da ich noch ziemlich neu im "Patchwork Geschäft" bin, eine Frage an die erfahrenen Quilthasen hier.
Wie lege ich meine Patchworkdecke am Besten zusammen, damit ich die auch mit dem kleinen Durchlass 16cm gequiltet bekomme? Im Moment bin ich da sehr frustriert und würde am Liebsten aufgeben. :weinen01 Aber da gibt's ja evtl. einen Trick, oder?

Die Decke ist 1,50 auf 2,00m.

Lieben Gruß,
Kati
Balou
 
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 27. Juli 2018, 14:37


Re: Quilten mit Bernina 350

Beitragvon Gigi » Sonntag 29. Juli 2018, 12:24

Ich bin zwar kein Quiltprofi. Wenn Du genug Platz nach hinten hast, kannst Du die Decke ganz fest einrollen. Dieses Rohr ist aber so fest, dass Du hinten den Platz haben musst, dass es gerade heraus laufen kann. Nach hinten solltest Du das Rohr aber auch abstützen, damit das Gewicht nicht den Quilt nach hinten zieht. Ich habe das einmal so gemacht, allerdings habe ich nur gerade abgesteppt mit eingeschaltetem Transporteur und nicht Freihand gequiltet.
Gisela

Mein Fuhrpark:
Bernina 790
Babylock Enspire
Babylock Ovation
ScanNCut CM700
Benutzeravatar
Gigi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 8837
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 14:37

Re: Quilten mit Bernina 350

Beitragvon Quilti » Sonntag 29. Juli 2018, 14:11

Das wird sehr schwer, aber nicht unmöglich sein, wenn das Vlies nicht allzu dicke und fest ist.

Meinen ersten großen Quilt habe ich auf der Broterwerb Annyversery gequiltet. Danach habe ich mir eine Nähmaschine mit größerem Durchlaß gekauft.

Mehr, als dass du von der Mitte zu jeder Seite extra quiltest und den Rest der Hälfte, die durch den Durchlaß muß, ganz fest zusammenrollst und mit Dutt- oder Gardinenklammern zusammenhältst, fällt mir auch nicht ein. Die Maschine wird trotzdem hüpfen.
________________
Liebe Grüße Quilti
Benutzeravatar
Quilti
Mitgliedschaft 4 Sterne
Mitgliedschaft 4 Sterne
 
Beiträge: 3204
Registriert: Sonntag 5. April 2015, 19:55
Wohnort: Frühjahr/Sommer fast Berlin, Herbst/Winter Spanien

Re: Quilten mit Bernina 350

Beitragvon Quilti » Sonntag 29. Juli 2018, 14:13

Himmel! Dieses Korrekturmonster macht mich noch ganz malade.

Brother Annyversery heißt die Maschine.

Und korrigieren des Beitrages geht z.Z. auch nicht.
________________
Liebe Grüße Quilti
Benutzeravatar
Quilti
Mitgliedschaft 4 Sterne
Mitgliedschaft 4 Sterne
 
Beiträge: 3204
Registriert: Sonntag 5. April 2015, 19:55
Wohnort: Frühjahr/Sommer fast Berlin, Herbst/Winter Spanien

Re: Quilten mit Bernina 350

Beitragvon Balou » Sonntag 29. Juli 2018, 19:55

Oh Quilti,
Das führt mich ganz arg in Versuchung meinem Drang nach einer Janome 8900 nachzugeben. :naehm
Bin durch die tollen Berichte über die Maschine schon ganz angefixt. Leider ist ein nähen zur Probe hier im großen Umkreis nicht möglich. Da gibts nur Elna .
Da ich ja meistens Kleidung nähe kann ich mir doch nicht einfach so, solche eine große Maschine kaufen. Das ist der Oberluxus :nur Spass
Mein erster Quilt war bedeutend kleiner und es ging grad so. Bei diesem hier sollte auf die Rückseite Wellnessfleece. Darf gar nicht daran denken, wie ich den unter die Maschine bringen soll. :erschro02

Ich glaub ich lese noch etwas über die 8900 und spare etwas an, dann könnte es evtl. klappen mit dem Quilten und der Maschine.

Lieben Gruß,
Kati
Balou
 
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 27. Juli 2018, 14:37


Zurück zu Quilten mit der Maschine