Die Nähfabrik...


...das professionelle Forum rund ums Thema Nähen, Sticken, Schnittkonstruktion & Co.

Raglan von Oben Profis gesucht

Raglan von Oben Profis gesucht

Beitragvon rockabella » Dienstag 9. Januar 2018, 00:53

Ich möchte für meinen Sohn eine Raglan von Oben-Strickjacke stricken. Das Grundprinzip habe ich verstanden und nach Anleitung auch schon einen gestrickt, also strickerisch weiß ich, was ich tue. Nun mein Problem. Ich hatte den Raglanrechner von Nadelspiel benutzt und finde die dabei herauskommenden Werte nicht so ganz gut. Am Halssausschnitt berechnet dieser den Halsumfang+1/2 Halsumfang-4cm. Bei einer Strickjacke darf es ruhig näher an den Hals gehen. Nun könnte ich nur den Halsanschlag verändern und die anderen Annahmen gleich lassen (beispielsweise Raglanhöhe). Bin da jetzt aber unschlüssig. Habt ihr eine Ahnung, wie ich überprüfen kann, welche Raglanhöhe eine Strickjacke in Gr. 116 haben sollte?
Vielen Dank im voraus
rockabella
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 57
Registriert: Donnerstag 9. Juli 2015, 11:20


Re: Raglan von Oben Profis gesucht

Beitragvon fegagi » Mittwoch 10. Januar 2018, 10:52

Nimm einen Pullover in gr.116 und miss vom unteren Armloch aus schräg über das Schlüsselbein zum Halsloch.
(Oder miss es an Deinem Kind, was aber oft nicht so einfach ist). Dann gibst Du mind. 2cm dazu, da es ja unter dem Arm nicht klemmen soll und eine Jacke etwas mehr Bewegung braucht.
Die Linie kannst Du ja immer noch variable stricken, da Du ja von oben strickst. Also kürzer oder länger stricken ist da eigentlich kein Problem.
fegagi
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 386
Registriert: Sonntag 20. Januar 2013, 15:17

Re: Raglan von Oben Profis gesucht

Beitragvon rockabella » Mittwoch 10. Januar 2018, 21:11

Gemessen habe ich jetzt (im Kaufhaus weil wir die Größe noch nicht haben, ich stricke auf Zuwachs). Nun habe ich mich gefragt, ob es tatsächlich die Schräge ist, an der ich am besten messe. An der Schräge kommt die Länge ja nicht nur durch die Runden, sondern auch durch die Breite. Hast du da praktische Erfahrung? also mit messen und dann stricken?
rockabella
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 57
Registriert: Donnerstag 9. Juli 2015, 11:20

Re: Raglan von Oben Profis gesucht

Beitragvon fegagi » Donnerstag 11. Januar 2018, 10:25

Ja, eigentlich klappt das ganz gut.
Drucke Dir ggf. Ein Schnittmuster eines Raglanpullovers in Größe 116 aus und lege das Strickstück immer mal wieder darauf. Ich korrigiere zwischendurch indem ich z.B. Nicht in jeder 2. Reihe zunehme, sondern, wenn ich mehr Länge, aber nicht mehr Breite benötige in jeder 4. Reihe zunehme.
fegagi
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 386
Registriert: Sonntag 20. Januar 2013, 15:17

Re: Raglan von Oben Profis gesucht

Beitragvon rockabella » Donnerstag 11. Januar 2018, 13:02

Das mit dem Schnittmuster ist eine gute Idee. Das werde ich machen. Ich hatte halt überlegt, ob zur Berechnung der Reihenanzahl eventuell die Linie gerade runter vom Hals bis zu der Höhe, besser geeignet wäre. Ich müsste ja so viele Reihen stricken, dass der Pullover am Ende der Raglanlinie die Länge des blauen Pfeils hat. Die Länge der Raglanlinie ist ja die Diagonale und wird durch die Länge des Strickstücks (Reihenzahl) und der Breite, also nur den zugenommenen Maschen bestimmt. Die Länge der Raglanlinie ist die Wurzel der Summe beider Längen quadriert. Aber mich dünkt, dass ich die Sache einfach zu sehr theoretisiere und dass 3cm mehr nur mehr Platz unter den Armen bieten werden, sodass man auch mal eine Schicht mehr unter der Jacke haben kann. Ich lebe manchmal zu sehr in meinem Kopf. Ich denke, ich drucke heute Abend ein Schnittmuster aus und fang einfach mal an zu stricken.

Bild
Zuletzt geändert von Martina am Donnerstag 11. Januar 2018, 15:17, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Foto gehostet
rockabella
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 57
Registriert: Donnerstag 9. Juli 2015, 11:20

Re: Raglan von Oben Profis gesucht

Beitragvon fegagi » Freitag 12. Januar 2018, 10:04

Du denkst wirklich zu kompliziert :lach001

Die Raglanschräge ist bei Deinem gezeichneten Trapez die rechte und die linke Seite. Genau diese brauchst Du als Maßeinheit in cm.
Diesen Wert nimmst Du, um zu wissen, wieviele Maschen Du am Anfang und am Ende brauchst....
Gebe mal bitte In den Rechner alle relev. Werte ein und Du siehst, es ist total einfach.
Während des Strickens kannst Du immer noch entscheiden, ob der Arm weiter oder enger werden soll, indem Du z.B. Nur in jeder 4.Reihe für den Arm zunimmst, aber für den Körper in jeder 2.
Die Raglanschräge verlängerst Du einfach, indem Du mehr Runden strickst und z.B. Nur noch in jeder 4. Runde zunimmst. So hast Du mehr Platz unter dem Arm, das ganze Teil wird aber nicht zu groß!
Da hilft aber ein Stift und ein Zettel, um Dich nicht ganz zu verzetteln. :lach001

http://www.raglanvonoben.de/rechner.html
fegagi
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 386
Registriert: Sonntag 20. Januar 2013, 15:17

Re: Raglan von Oben Profis gesucht

Beitragvon rockabella » Freitag 12. Januar 2018, 11:03

Ich mochte schon immer Konstruktion und Geometrie, daran liegt es wohl. Ich hab mein Konzept jetzt auch fertig und denke, dass das wird. Mir ist schon klar, dass die Raglanschräge links und rechts ist. Die roten Pfeile sind die Maße, aus denen sich die Länge der Raglanschräge ergibt. Ich strick heute Abend noch einen Ärmel an meinem eigenen Pulli fertig (Da ist das fehlende Garn jetzt da) und dann geht es los mit der Strickjackenproduktion. Geplant ist eine für den Sohn und eine für den Mann (in verschiedenen Farben). Glücklicherweise haben Männer keine Taillen, sonst würde ich mich wahrscheinlich dumm und dämlich rechnen, um am Ende doch nach Gefühl zu stricken. Aber auf jeden Fall Danke für deine Denkhilfe! Und ein Schnittmuster habe ich mir tatsächlich ausgedruckt, und hab erst einmal meine Rechnerei damit verglichen und beim Stricken werde ich auch ab und an anlegen.
rockabella
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 57
Registriert: Donnerstag 9. Juli 2015, 11:20


Zurück zu Stricken