Die Nähfabrik...


...das professionelle Forum rund ums Thema Nähen, Sticken, Schnittkonstruktion & Co.

Stricknadeln

Stricknadeln

Beitragvon Plätzchen » Dienstag 17. April 2018, 14:02

Hallöchen,
meine beste Freundin hat das Stricken wieder für sich entdeckt. Bislang hat sie relativ einfache Stricknadeln von ihrer Oma benutzt, wovon nun eine gebrochen ist.
Sie hat bald Geburtstag und ich dachte, dass ich ihr ein Satz neue schenken könnte. Ich hab bislang aber auch nur Standard-Nadeln gesehen.
Ich würde aber schon gerne was Hochwertiges schenken wollen, das auch noch schön aussieht.
Irgendwelche Tipps dazu?
Plätzchen
 
Beiträge: 1
Registriert: Montag 9. April 2018, 12:21


Re: Stricknadeln

Beitragvon Gigi » Dienstag 17. April 2018, 14:32

Es gibt doch Rundstricknadeln mit auswechselbaren Spitzen in den unterschiedlichsten Materialien z.B. von Prym.
Gisela

Mein Fuhrpark:
Bernina 790
Babylock Enspire
Babylock Ovation
ScanNCut CM700
Benutzeravatar
Gigi
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 9225
Registriert: Dienstag 16. September 2014, 13:37

Re: Stricknadeln

Beitragvon RabeRudi » Dienstag 17. April 2018, 15:18

Ich stricke inzwischen nur noch mit Holznadeln, ist für meine Hände angenehmer.

Mit den Nadeln von Holz & Stein oder Brittany stricke ich besonders gerne - ich finde, sie sind etwas besonderes.
Meine Links gehen zu "umgart", weil ich dort gerne kaufe, ich habe früher in Coburg gewohnt. Die gibt es aber sicher auch wo anders.
Liebe Grüße von Esther
Benutzeravatar
RabeRudi
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 792
Registriert: Montag 18. Juli 2016, 19:23

Re: Stricknadeln

Beitragvon Nicki47 » Dienstag 17. April 2018, 17:29

Ich habe bis heute die Hiya Hiya gehabt. Das seil dreht sich beim stricken mit und so kann es sich bei großen Projekten nicht vertudeln.
Benutzeravatar
Nicki47
Mitgliedschaft 3 Sterne
Mitgliedschaft 3 Sterne
 
Beiträge: 1175
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2016, 09:37
Wohnort: Raum Heilbronn

Re: Stricknadeln

Beitragvon Nachteule » Dienstag 17. April 2018, 18:23

Viele schwören auf die Knit Pro Symfonie (wieder so eine eigenwillige Kreation statt Sinfonie), die es als Sätze gibt. Ich bin den Dingern zum ersten Mal begegnet, weil sich sich jemand explizit zum Geburtstag gewünscht hat.
Sie sind aus Holz und davon gibt es meines Wissens Nadelspiele, Rundstricknadeln und Wechselspitzen-Systeme.
Liebe Grüße sendet Arnhilt Bild

"Folge Deinem Herzen, aber vergiss dabei nicht, Dein Hirn mitzunehmen."
Benutzeravatar
Nachteule
Mitgliedschaft 4 Sterne
Mitgliedschaft 4 Sterne
 
Beiträge: 3320
Registriert: Sonntag 31. August 2014, 10:50
Wohnort: hoch im Norden

Re: Stricknadeln

Beitragvon hannitanni » Dienstag 17. April 2018, 21:29

Ich benutze seit meinem Tennisarm bds. nur noch Knit pro Symfonie. keine Vibrationen mehr, kein Tennisarm bzw Strickarm. Da lohnt sich die sehr teure Investition. Habe mir meine Stück für Stück dazugekauft.

Für die Socken nutze ich Karbonz von Knit pro. Perfekt.

Ausprobiert vor drei Wochen habe ich die Ergonomics von Prym, die gehen für mich gar nicht. Der Knubbel vorne ist toll, aber das Material total wabbelig.
hannitanni
 
Beiträge: 24
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2016, 06:49

Re: Stricknadeln

Beitragvon Brinna » Dienstag 17. April 2018, 23:40

Hallo Plätzchen,
ich kann die Knit Pro Nadeln auch empfehlen. Habe allerdings ein Set mit Metallnadeln und irgendwann mal ein einzelnes Paar Holzspitzen nachgekauft. Die passen auch zu den pinken Schnüren. Die bunten Holzspitzen sind optisch nochmal so schön, aber auch die Metallspitzen sehen toll aus mit der pinken Schnur.
Weißt du denn, ob Deine Freundin auch mit Rundstricknadeln strickt? Und welche Nadelstärke (n) sie braucht? Sollte sie Socken stricken, gibt es von Knit Pro auch tolle Nadelspiele.
Wenn Deine Freundin sehr fest strickt, würde ich für die dünneren Nadeln die Metallvariante empfehlen, die sind denke ich stabiler, als die Holznadeln.

Es gibt auch Nadeln aus Aluminium und Vinyl, die kenne ich aber nur von Bildern.
Viele Grüße aus Nettetal
Sabrina
Brinna
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 499
Registriert: Donnerstag 21. März 2013, 09:04
Wohnort: Nettetal NRW Niederländische Grenze

Re: Stricknadeln

Beitragvon nordlicht » Mittwoch 18. April 2018, 06:18

Ich stricke fast ausschließlich mit Knit pro von Lanagrossa. Ich habe die bunten Holznadeln in dick als Rundstricknadel mit abnehmbaren Seilen in verschiedenen Längen. Das Nadelspiel in 2mm für Socken hat mich nicht so überzeugt, da es schnell zerbrochen ist bei mir. Da nehme ich von Knit pro die schwarzen Karbonnadeln mit den Metallspitzen. Die liegen toll in der Hand, sind nicht so "kalt" und statisch, das Garn läuft gut und ich bilde mir ein, dass es schonender für die Handgelenke ist. Habe ich auch schon von anderen gehört.
Als dritte Variante nutze ich noch eckige Holznadeln als dickes Nadelspiel im 6 bis 8 mm-Bereich. Auch sehr angenehm und due Schlingen bleiben auf den Nadeln.
Liebe Grüße
Angela
------------------------------------------------------------
Janome 4120 QDC
Babylock Enspire
Benutzeravatar
nordlicht
Mitgliedschaft 2 Sterne
Mitgliedschaft 2 Sterne
 
Beiträge: 895
Registriert: Mittwoch 18. November 2015, 07:14
Wohnort: Neuberend / Schleswig-Holstein

Re: Stricknadeln

Beitragvon Spilla » Mittwoch 18. April 2018, 06:29

Ich nutze auch nur noch knit pro Nadeln. Seit kurzem beherrsche ich die sogenannte Magic Loop strickweise.
Mit dieser Art zu Stricken benutze ich nur noch Rundstricknadeln und kann so auch mit sehr langen Nadeln die
Kleinsten Bündchen Stricken.
Was ich nicht empfehlen sind die Sets wo man Spitze zu passenden Seilen Schrauben kann.
Da hab ich die Erfahrung gemacht, dass sich die Spitzen während des Strickens
mit der Zeit von den Seilen lösen können.
Öfters blieben auch die Maschen bei der Verbindung hängen.
Bild

Winterliche Grüsse
Spilla
Benutzeravatar
Spilla
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 4046
Registriert: Mittwoch 6. August 2014, 08:06
Wohnort: Berner Oberland

Re: Stricknadeln

Beitragvon Tanteheidi » Donnerstag 19. April 2018, 10:59

Ich schließe mich da der Mehrheit an, zum Stricken benutze ich seit einiger Zeit nur noch KnitPro Stricknadeln.
Für eine Anfängerin empfehle ich die "Symfonie" (siehe Foto), die sind am günstigsten.
Außerdem strickt man mit ihnen sehr leise und dadurch dass sie recht hell sind kann man auch mal abends mit dunklerer Wolle stricken.
Leider sind mir öfters die Spitzen bei der 3er-Stärke abgebrochen, da muss man ein bisschen aufpassen.

Die Zing kann ich auch empfehlen, durch die Metallspitzen lässt es sich schneller stricken, verbiegen sich nicht (das Problem hatte bei denen aus Bambus des Öfteren) und brechen auch nicht ab.
Sind allerdings auch etwas rutschiger.


Bild
(Quelle: https://www.sockenwolleparadies.de/)
Tanteheidi
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 10. Oktober 2017, 12:42

Re: Stricknadeln

Beitragvon Näheule » Donnerstag 19. April 2018, 11:27

Ich benutze auch die Knit Pro und die auswechselbaren Spitzen sind klasse
BildViele Grüße von Meli

Bild
Woche 1 = -700g
Woche 2 = -100g
Woche 3 = -2,3kg
Benutzeravatar
Näheule
Mitgliedschaft 4 Sterne
Mitgliedschaft 4 Sterne
 
Beiträge: 3912
Registriert: Sonntag 12. April 2015, 17:59
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Stricknadeln

Beitragvon Esther » Mittwoch 26. Dezember 2018, 11:15

Hallo Zusammen,

ich habe mich eben schon vorgestellt, in der richtigen Sparte und lese gerade das und muss auch sagen, also ich kann am besten mit den alten grauen Metall Nadelspiel stricken von Prym. Dier weissen Ergonomic Strickspiele sind wirklich zu labrig….. die nehme ich nicht mehr... wäre besser sie aus Metall zu "bauen"... Die schwarzen Nadelspiele von Berlin" die haben an den Spitzen Löcher weiss nicht warum, aber ich bin damit überhaupt nicht zu frieden, die Wolle bleibt am Ende der Spitze immer hängen.... :fragend .-

Ansonsten stricke ich seit Jahren am liebsten mit ADDI!!!! :fruehling02


Lg Esther


PS: Von "Berlin" die Rundstricknadeln sind gut.- :daumenhoch
Esther
 
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2018, 12:10


Zurück zu Stricken

cron