Seite 15 von 23
#211 RE: VORSTELLUNG: W6 N8000 & XL STICKEINHEIT von Nähnudel1970 16.03.2016 22:20

avatar

Hallo liebe Nähfreunde,

ich bin ganz neu hier und freue mich auf den Austausch mit euch. Ich habe seit Mitte Februar die W6 N 8000 und bin total begeistert. Meine Nählust von früher ist mit dieser Maschine zurückgekommen und ich bin wild am Taschen und Geldbeutel nähen und habe jetzt mit Patchwork und Quilten angefangen. Als ich die Maschine gekauft habe war ich der Meinung, dass ich die Stickeinheit auf keinen Fall brauche. Je mehr ich aber hier im Forum stöbere, je mehr Lust bekomme ich zum Sticken. Lohnt sich die Stickeinheit? Was stickt Ihr denn alle so?

Über Antworten und Anregungen würde ich mich freuen

Liebe Grüße

#212 RE: VORSTELLUNG: W6 N8000 & XL STICKEINHEIT von AdminSven 17.03.2016 07:37

avatar

Zitat von Nähnudel1970
Hallo liebe Nähfreunde,

ich bin ganz neu hier und freue mich auf den Austausch mit euch. Ich habe seit Mitte Februar die W6 N 8000 und bin total begeistert. Meine Nählust von früher ist mit dieser Maschine zurückgekommen und ich bin wild am Taschen und Geldbeutel nähen und habe jetzt mit Patchwork und Quilten angefangen. Als ich die Maschine gekauft habe war ich der Meinung, dass ich die Stickeinheit auf keinen Fall brauche. Je mehr ich aber hier im Forum stöbere, je mehr Lust bekomme ich zum Sticken. Lohnt sich die Stickeinheit? Was stickt Ihr denn alle so?

Über Antworten und Anregungen würde ich mich freuen

Liebe Grüße



Hallo

ich würde die Frage mal an alle Stickmaschinenbesitzer richten: wenn ich mir die Beiträge zu diesem Thema so anschaue dann möchten doch nur die wenigsten ihr Stickmaschine wieder hergeben. In unsere Zeit gibt es weit mehr als das besticken von Stoff. Man kann Kaufkleidung aufhübschen und wenn man an Lace oder FSL denkt dann sind die Möglichkeiten nahezu grenzenlos. Auch quilten kann man mit einer Stickmaschine wenn man z.B. wie ich das Freihandquilten nicht beherrscht. Ich für mich brauche auf jeden Fall eine Stickmaschine, es macht Spaß und die Resultate sind toll. Man muss aber auch einiges lernen wenn man Anfänger ist z.B.

Wie wird welcher Stoff stabilisiert und welche Stabilisatoren gibt es?
Welches Garn sollte verwendet werden?
Wie wird der Stoff korrekt in den Rahmen gespannt?

Das und vieles mehr ist zu beachten, zu lernen und zu üben. Die Folgekosten für Verbrauchsmaterial und weitere Anschaffung wie Stickgarnsortimente, neben der Ausgabe für die Maschine sind nicht zu verachten. Allerdings reichen die gewöhnlichen 1000 Meter Minikonen für sehr viele Stickereien. Hier im Forum gibt es diverse Links zu Händlern die günstig Stickgarn und Sortimente anbieten. Z.B. Marathon Rayon das es bei http://www.silkes-naehshop.de gibt.

Folgende Links könnten für Dich interessant sein und die Entscheidung für oder gegen die Stickeinheit erleichtern:

//naehfabrik.forumprofi.dehttp:/maschinensticken-f10/

//naehfabrik.forumprofi.dehttp:/digitalisieren-f70/

//naehfabrik.forumprofi.dehttp:/stickmuster-freebies-f32/

#213 RE: VORSTELLUNG: W6 N8000 & XL STICKEINHEIT von Nähnudel1970 17.03.2016 13:53

avatar

Lieber Sven,

vielen Dank für die ausführliche Antwort. Das mit den Folgekosten ist mir bewußt, ich hab ja diesbezüglich schon ein wenig im Netz geforscht. Hobbys kosten halt Geld.....Auch dass man üben muss, ist mir völlig klar, es ist ja bekanntlich noch kein Meister von Himmel gefallen. Eigentlich hab ich mich auch schon entschieden die Stickeinheit zu kaufen. Wenn ich sie habe, dann werd ich sie bestimmt auch nutzen. Ich werd euch Profis dann mit Fragen löchern, bis ich selbst ein Stickprofi geworden bin .

Die N 8000 ist was das Nähen anbelangt auf jeden Fall ne Wucht. Wenn sie auch so schön stickt, dann werd ich meine Freude daran haben.

Bis demnächst...

#214 RE: VORSTELLUNG: W6 N8000 & XL STICKEINHEIT von AdminSven 17.03.2016 15:38

avatar

Zitat von Nähnudel1970
Lieber Sven,

vielen Dank für die ausführliche Antwort. Das mit den Folgekosten ist mir bewußt, ich hab ja diesbezüglich schon ein wenig im Netz geforscht. Hobbys kosten halt Geld.....Auch dass man üben muss, ist mir völlig klar, es ist ja bekanntlich noch kein Meister von Himmel gefallen. Eigentlich hab ich mich auch schon entschieden die Stickeinheit zu kaufen. Wenn ich sie habe, dann werd ich sie bestimmt auch nutzen. Ich werd euch Profis dann mit Fragen löchern, bis ich selbst ein Stickprofi geworden bin .

Die N 8000 ist was das Nähen anbelangt auf jeden Fall ne Wucht. Wenn sie auch so schön stickt, dann werd ich meine Freude daran haben.

Bis demnächst...



Sie stickt auch sehr schön und sauber

#215 RE: VORSTELLUNG: W6 N8000 & XL STICKEINHEIT von Jennella 21.03.2016 07:20

avatar

Guten Morgen, es ist bald soweit die KW 14/15 naht und wir sind alle schon ganz aufgeregt, mein Gott ich hab mich schon solange auf nix gefreut wie auf diese Maschine, hab mein Nähzimmer fertig und es kann bald losgehen.
lg jennella



#216 RE: VORSTELLUNG: W6 N8000 & XL STICKEINHEIT von Habaschnaba 04.04.2016 12:58

avatar

Heute hat ja die KW14 angefangen. Hat von euch anderen VorbestellerInnen schon jemand Post bekommen? Bin auch schon ganz hibbelig! Und gespannt auf das höhere Tempo, das die große Stickeinheit mit der 8000 bekommt!

#217 RE: VORSTELLUNG: W6 N8000 & XL STICKEINHEIT von lythandrah 04.04.2016 13:27

avatar

Hallo alle zusammen!

Ich liebäugle auch mit der Anschaffung der neuen W6 N8000.
Zwar habe ich seit 1 Woche eine Pfaff, mit der bin ich aber nicht so zufrieden, daher wird sie zurückgesendet.
Eine Frage hätte ich jetzt aber doch noch zur N8000:

Wie sieht es mit Jersey und sehr dehnbaren Stoffen bei der "Kantenversäuberung" mit den Overlockstichen aus? Ich weiß, dass man Jersey nicht versäubern muss, aber ich verwende die Pseudo-Overlockstiche der normalen Nähmaschine auch bei Jersey zum Zusammennähen (das ist mir perönlich irgendwie wichtig und gefällt mir so besser).
Bei meiner Pfaff habe ich das ganz ärgerliche Problem, dass sie die obere Stoffschicht nicht schön und gleichmäßig transportiert. Ich habe eher das Gefühl, dass das Füßchen den Stoff immer ein wenig vor sich hinschiebt (trotz niedrigem Nähfußdruck und IDT). Am Ende ist dann alles gewellt und von der oberen Stoffschicht ist ca. 1cm über der unteren. Ich will jetzt keine Diskussion zur Pfaff eröffnen, denn diese hat schon stattgefunden, daher nur kurz: ich habe alles ausprobiert, auch meine Mutter, die gelernte Schneiderin ist und über 30 Jahre Erfahrung hat - nichts hat geholfen. Daher bitte keine Fragen, Infos oder Tipps zur Pfaff - davon habe ich mittlerweile genug
Daher würde es mich einfach brennend interessieren, wie das bei der W6 N8000 aussieht und ob der Transport bei so elastischen Stoffen gut und gleichmäßig funktioniert.
Habt ihr Bilder und/oder Erfahrungen?

Vielen Dank!!!!

#218 RE: VORSTELLUNG: W6 N8000 & XL STICKEINHEIT von Chrissie 04.04.2016 18:27

avatar

Auf Seite 1, bissi runterscrollen beschreibt Sven die Verarbeitung von elastischen Stoffen,
lies es Dir doch mal durch
Dann bist Du gut informiert.

#219 RE: VORSTELLUNG: W6 N8000 & XL STICKEINHEIT von lythandrah 04.04.2016 18:44

avatar

Das hab ich schon, aber ich würde gerne auch sehen, wie das an den KANTEN aussieht, nicht nur in der Mitte des Stoffes

#220 RE: VORSTELLUNG: W6 N8000 & XL STICKEINHEIT von Nähmaschinchen 04.04.2016 22:08

avatar

Zu den sehr dehnbaren Stoffen kann ich leider nichts sagen...

Aber ich habe eine Stick-Frage... Ich habe in den letzten Tagen einige ITH Dateien gestickt, unter anderem diese hier:
http://de.dawanda.com/product/84078355-s...-ith-ente-gross

Der Schnabel und die Füße werden separat gestickt, ausgeschnitten, gewendet und gebügelt und nach innen aufgelegt, bevor die letzte Lage Stoff gestickt wird. Ich hoffe, ihr versteht wie ich das meine...
Und genau an den Stellen, wo Schnabel und Füße mit der letzten Lage Stoff überstickt werden, tut sich die N8000 schwer. Es bilden sich unten lauter Schlaufen. Danach "fängt" sie sich wieder und stickt normal weiter.
Ich habe auch versucht an dieser Stelle nur ganz langsam zu sticken, aber das macht keinen Unterschied.

Mache ich was falsch? Liegt es an der Stickeinheit? Ich weiß, dass die N8000 so einige Lagen Stoff vernähen kann, ohne auch nur zu murren oder zu knurren. Von daher bin ein wenig verunsichert, aber vielleicht liegt es ja auch an mir.

#221 RE: VORSTELLUNG: W6 N8000 & XL STICKEINHEIT von Chrissie 04.04.2016 22:15

avatar

Simone bei Dickeren Lagen nehme ich Geschwindigkeit raus, probier mal.
Hab zwar ne andere Maschine aber könnte möglich sein

#222 RE: VORSTELLUNG: W6 N8000 & XL STICKEINHEIT von Nähmaschinchen 04.04.2016 22:49

avatar

Danke Christine, das werde ich morgen noch einmal ausprobieren...

#223 RE: VORSTELLUNG: W6 N8000 & XL STICKEINHEIT von AdminSven 05.04.2016 08:38

avatar

Zitat von Nähmaschinchen
Danke Christine, das werde ich morgen noch einmal ausprobieren...



Welche Nadelstärke hast du verwendet. Ich empfehle eine 90er Sticknadel, Topstitch oder Microtexnadel zu verwenden. Je größer das Öhr desto geringer die Gefahr von Schlaufen wenn es mal dicker wird.

#224 RE: VORSTELLUNG: W6 N8000 & XL STICKEINHEIT von Nähmaschinchen 05.04.2016 21:21

avatar

Sven, auch Dir vielen Dank! Ich habe eine 75er Sticknadel benutzt. Also werde ich das Ganze noch mal langsam und mit passenderer Nadel ausprobieren - ich bin heute leider nicht dazu gekommen.

#225 RE: VORSTELLUNG: W6 N8000 & XL STICKEINHEIT von Nähmaschinchen 06.04.2016 23:01

avatar

Ich habe es heute mit einer 80er (eine 90er hab ich leider nicht da) Microtexnadel probiert und an den dicken Stellen gaaaaanz langsam gestickt.

Bei der einen, der dicksten Stelle (der Schnabel), bilden sich trotzdem noch ein paar Schlaufen, aber deutlich weniger. Anschließend wird aber normal weitergestickt.


Vielen Dank noch einmal für eure Tipps!

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz