Seite 4 von 8
#46 RE: ein Bargello soll es werden von Kolibri 21.02.2016 14:28

avatar

Hallo und vielen Dank für Eure Kommentare.
Es freut mich, wenn Euch der Entwurf gefällt.

Zitat von dragonsteeth
@ Kolibri: Das Buch habe ich auch und ich habe früher auch schon etwas daraus nachgearbeitet.

Welchen hast Du genäht? *neugierig-guck*

Zitat von dragonsteeth
@ Kolibri: vielen Dank für Deine Anleitung für die Tabellenkalkulation.

Gern geschehen. Ich hoffe es ist verständlich.

Zitat von dragonsteeth
Ich finde die Farbwahl (am Computer) klasse und bin gespannt, wie es dann mit den Stoffen in echt aussieht. Im Gegensatz zu fegagi würde ich an der Form der Kurve nichts ändern, es sei denn, sie gefällt Dir selbst nicht. Ich finde die Form sehr gelungen. Auf jeden Fall würde ich die ganz schmalen Streifen drin lassen, die geben dem Ganzen die Würze, auch wenn sie besch... zu nähen sind. Warum auch immer, mir gefällt der Entwurf in der Tabellenkalkulation besser als in EQ7.

Ja, vor den schmalen Streifen habe ich etwas Sorge, allerdings weniger wg. des Nähens selbst als viel mehr wg. des Bügelns. Solche schmalen Streifen verziehen sich meiner Erfahrung nach leichter als die breiteren. Im Moment sind die schmalsten 0.5 inch breit, im Original sind sie nur 0.25 inch.

Zitat von Chrissie
Rückt doch mal bitte ein bissi zusammen, ich bin klein und eshe aus der 2.Reihe so schlecht
bin so gespannt...jahaaaa...

Zur Not stellen wir ein Podest auf.

Zitat von mamabiggi
Ach du liebe Zeit, ich blick grad gar nix, aber das heißt nicht viel, ich bin eben nicht die Schnellste und mein Hirn schon gar nicht. Ich brauch immer ein bisschen länger, dafür haftet es besser

Irgendwie kommt mir das bekannt vor, bei manchen Nähanleitungen geht es mir genauso.

Zitat von Abschnitt
Man stellt sich einen Bargello meistens schwer vor, wie es ist. Es ist viel grade Streifen nähen und man gebraucht eine schöne große Design Wand.


Uff, der Bargello, den Du da zeigst, der ist kniffelig, so was möchte ich auch mal machen, aber etwas kleiner.
Und eine Design-Wand braucht man auf jeden Fall!
Ich denke auch, dass bei Bargello die Haupt"Arbeit" im Entwurf steckt, das Nähen selbst ist dann vergleichsweise einfach.
Bei anderen Quilts steckt auch viel Aufwand in der Planung, aber das Nähen ist dann ebenfalls aufwändiger, da man eben nicht "nur" Streifen zusammennäht.

Zitat von matz_hh

Zitat von Gigi
Ich bin total gespannt, wie es wird. Austüfteln mit den Programmen ist für mich kein Problem, genäht bekomme ich das aber nie im Leben. Mir hat übrigens das Muster mit den schmalen Linien auch sehr gut gefallen.
Gisela



Gisela, vielleicht können wir uns es ja aufteilen. Du entwirfst und ich nähe....


Teamwork! Jawoll! Aber im Ernst: Gisela, wenn Du die Planung hinbekommst, dann kannst Du so ein Teil auch nähen: Lauter gerade Steifen. Und wenn man, wie in meinem Fall, auch noch mit halbem Versatz arbeitet, dann treffen nicht mal Nahtzugaben aufeinander.

Herzliche Grüße
Ilonka

#47 RE: ein Bargello soll es werden von Abschnitt 21.02.2016 14:49

avatar

Ja, die Schwierigkeiten sind vor dem Nähen. Als erstes muß man Sets nähen, da heißt es Aufpassen, dass sie in der richtigen Reihenfolge sind und dann noch mehr aufpassen, beim Schneiden, der Rest ist gutes sortieren und gerade Nähen.
Wünsche dir auf jeden Fall viel Spass.

#48 RE: ein Bargello soll es werden von Kolibri 21.02.2016 16:19

avatar

Zitat von Abschnitt
Ja, die Schwierigkeiten sind vor dem Nähen. Als erstes muß man Sets nähen, da heißt es Aufpassen, dass sie in der richtigen Reihenfolge sind und dann noch mehr aufpassen, beim Schneiden, der Rest ist gutes sortieren und gerade Nähen.
Wünsche dir auf jeden Fall viel Spass.

Danke! Ich bin sicher, dass ich den haben werde. Mal sehen, wie oft der Nahtrenner um Einsatz kommen wird.

#49 RE: ein Bargello soll es werden von Kolibri 21.02.2016 16:30

avatar

So jetzt kommt der vorerst letzte theoretische Teil.
Wie schon oben erwähnt, hatte ich nicht die Stoffe in den ursprünglich favorisierten Farben. Neuen Stoff kaufen wollte ich aber auch nicht.
Also habe ich mal meinen Stoffvorrat durchwühlt, Stoffe ausgesucht und einigermaßen ähnliche Farben in den Quilt eingetragen.
Hier kommt die Funktion "Swap all colors" gerade recht, ein Klick und eine Farbe wird im gesamten Quilt gegen eine andere ausgetauscht.
Zwischenstand nur mit Farben ...

... und mit den eigenen Stoffen.

Auf dem PC gefiel mir die Farbfolge besser als mit den realen Stoffen, weil sich da zwei ganz fürchterlich "beißen".
Daher wollte ich eine andere Kombination versuchen.
Und dann hab ich mich verklickt und das kam raus...

Und der wird es nun auch werden.
Über die Ränder mache ich mir später noch Gedanken, da fehlt mir noch die richtige Idee.

#50 RE: ein Bargello soll es werden von Kolibri 21.02.2016 19:29

avatar

Bevor ich mit dem Zuschneiden anfangen kann, muss ich erst einmal festlegen, welche Sets ich erstelle.
Ein Set ist nichts anderes als ein Block aus Stoffsteifen einer bestimmten Farbreihenfolge.

Ich habe mal die beiden Sets, für die ich mich entschieden habe, markiert.

Den lilafarbene mit dem Grauschleier brauche ich 4x als Eckblock.
Den grün markierten brauche ich zweimal für die Mitte.

Bei der Aufteilung spielt zum einen die vorhandene Stoffbreite eine Rolle.
Die meisten meiner Stoffe liegen nur 20-22 inch breit.
Und auch wenn z.B. der Mittelblock ein fertiges Maß von nur 11,5 inch hat, so machen sich die vielen Nahtzugaben doch gewaltig bemerkbar.
Immerhin 11 Streifen à 0.5 inch NZG...
Das verrät mir übrigens wieder mein Zuschneideplan in der Tabellenkalkulation.

Der zweite Punkt ist, dass ich möglichst wenige Stoffstückchen nach dem Zuschnitt der Streifen entfernen oder hinzufügen will.
Ganz ohne geht es natürlich nicht.

Ich probier das jetzt mal mit dem mittleren grün markierten Block aus...

Also - Stöffchen mit Nummern versehen, sonst komme ich garantiert mal durcheinander.
Ich mag diese Klammern! Und PostIts!


Zuschnitt der Streifen und wieder mit Nummern versehen.


Zusammennähen der Streifen zum Set, erst die Streifen paarweise, dann die Paare usw.
Dazwischen habe ich die Nahtzugabe immer nach oben gebügelt.

Beim Zusammennähen muss man nicht nur auf die richtige Farbreihenfolge achten, sondern auch auf die Nährichtung.
Es wird empfohlen, immer abwechselnd von links nach rechts und von rechts nach links zu nähen. Wenn man immer in der gleichen Richtung näht, kann sich der Block bogenförmig verziehen.
Manchmal bin ich ja folgsam , also habe ich so genäht.
Gesteckt habe ich allerdings immer vom linken Rand aus, um zumindest eine Kante möglichst gerade zu bekommen.



Ob Ihr es glaubt oder nicht, vor dem ersten Schnitt habe ich erstmal tief durchgeschnauft!
Beim Zuschneiden der Streifen bin ich mal mit dem Rollschneider abgerutscht und anstatt am Lineal entlang zu schneiden, bin ich in den Stoff geraten.
Wenn man nicht viel Stoffreserve hat, kostet schon so ein kleiner Verschnitt Nerven.
Der Begradigungsschnitt ist ja noch harmlos...


aber dann.. ach was, Augen zu und durch!
Lineale anlegen, messen ...


... schneiden ...


.. und den Streifen sofort nnummerieren, siehe Zuschneideplan.


Bevor ich die Streifen abschneide, die kein rot-brau beinhalten werden, trenne ich diesen Streifen vom Block ab.


Und da alles gut ging, habe ich mich an der Design-Wand ausgetobt und den Anblick genossen.


Herzliche Grüße
Ilonka

#51 RE: ein Bargello soll es werden von Reality 21.02.2016 20:16

avatar

Ich gucke ganz gespannt zu und habe auch wieder was zu EQ7 gelernt, wie ich damit einen Bargello designe wusste ich auch noch nicht.

#52 RE: ein Bargello soll es werden von dragonsteeth 21.02.2016 21:55

avatar

@Kolibri: Ja Deine Erklärung der Tabellenkalkulation ist gut verständlich.

Da Du fragst, welche Bargellos ich genäht habe: In meiner Galerie habe ich etwas hochgeladen, Bargellos gibt es auf den Seiten 3, 4, 6.
//naehfabrik.forumprofi.dehttp:/galerie-...11131-s100.html

#53 RE: ein Bargello soll es werden von Stickelfee 22.02.2016 19:35

avatar

Wow, was für eine Arbeit!!!!
Bin gegeistert! Ich wünsche dir, dass alles ohne Komplikationen gelingt!!!!

Liebe Grüße
Gabi

#54 RE: ein Bargello soll es werden von Kolibri 23.02.2016 20:41

avatar

Zitat von Reality
Ich gucke ganz gespannt zu und habe auch wieder was zu EQ7 gelernt, wie ich damit einen Bargello designe wusste ich auch noch nicht.

Ich habs auch erst mit diesem Projekt gelernt.

Zitat von dragonsteeth
Da Du fragst, welche Bargellos ich genäht habe: In meiner Galerie habe ich etwas hochgeladen, Bargellos gibt es auf den Seiten 3, 4, 6.
//naehfabrik.forumprofi.dehttp:/galerie-...11131-s100.html

Ich hab sie schon bewundert. Danke für's Zeigen.

Zitat von Stickelfee
Bin gegeistert! Ich wünsche dir, dass alles ohne Komplikationen gelingt!!!!

Danke! Im Moment bin ich noch optimistisch!

Inzwischen habe ich den oberen und den unteren Rand begradigt und mit den fehlenden Stücken ergänzt und die Mitte komplettiert.
Leider habe ich dazu keine Detailfotos gemacht, das kommt dann bei den Seitenteilen...und ich möchte noch herausfinden, wieso die Bilder hier so unscharf sind.
Schnell noch die Streifen zusammengenäht und der Mittelblock ist fertig.


Herzliche Grüße
Ilonka

#55 RE: ein Bargello soll es werden von Gigi 23.02.2016 20:51

avatar

Wow, das sieht ja schon toll aus.
Gisela

#56 RE: ein Bargello soll es werden von redpepper1966 23.02.2016 21:14

avatar

#57 RE: ein Bargello soll es werden von AnnelaMarina 23.02.2016 21:28

avatar

Ganz, ganz toll sieht das schon aus.

#58 RE: ein Bargello soll es werden von friemeltrine 23.02.2016 21:31

avatar

Man kann es schon sehen ...
Das Ding wird ein Knaller

#59 RE: ein Bargello soll es werden von rwol56 23.02.2016 22:05

avatar



Sieht schon richtig super aus.
LG Ruth

#60 RE: ein Bargello soll es werden von Kolibri 23.02.2016 22:49

avatar

Vielen Dank! Es freut mich, wenn er Euch auch gefällt.
Und damit Ihr noch ein bisserl was zum Gucken habt...

Auch bei den Seitenteilen wird erstmal der Streifenblock genäht.
Im Bild fehlt noch der hellblaue Streifen. Manchmal frage ich mich, wo mein Kopf ist, während ich fotographiere...


Danach werden wieder die Streifen nach Zuschneideplan zugeschnitten und an die Designwand gesteckt.


Fehler, die mir auffallen, markiere ich gleich mit einem PostIt, z. B. ist der eine hellblaue Abschnitt zu schmal.
Merke: Den Block immer ein bisserl größer zuschneiden als die Summe der Streifen vorgibt. Hatten wir glaube ich schon...

Der Streifenblock für die untere Hälfte ist auch schon fertig, wird wieder nach Zuschneideplan zerschnippelt und ebenfalls an die Designwand gesteckt.


Mit den Teilen an der Wand werden jetzt die fehlende Stoffstückchen ergänzt.


Und die Streifen zu nummerieren wird sich später noch als seeeeehr hilfreich erweisen.


Inzwischen sieht es so aus und ich habe so das Gefühl, da ist irgendwo der Wurm drin...


Da an einigen Streifen gar kein zusätzliches Stoffstück hinzugfügt wird, an anderen eins, zwei oder drei ergibt sich natürlich eine leichte Verschiebung. Und dann sieht man das Muster vor lauter Stückchen und Streifen nicht mehr.
Also werden die Streifen mal komplett zusammengenäht.


Und an dieser Stelle mache ich lieber eine Pause.
Gute Nacht!

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz