Seite 1 von 5
#1 RE: Accuquilt go von Mahony 18.04.2016 14:25

avatar

Hallo liebe Patworker
Ich habe mir nach langem überlegen den Accuquilt go zugelegt. Durch Glück habe ich diesen günstig bei e... ersteigern können. Ich möchte mir nun die Qube Mix & Match Box kaufen um mir Kissen, sowie auch Decken nähen zu können. Jetzt stellt sich mir die Frage in wie viel Inch ich mir diese Box zu lege. Ich schwanke zwischen 6 inch oder 8 inch . Wie liegen denn bei euch hier die Erfahrungen? Vielleicht kann mir ja jemand einen Rat geben.

#2 RE: Accuquilt go von Amelie 18.04.2016 18:44

avatar

Einen Rat, welche Box du dir kaufen solltest, kann ich dir nicht geben, nur sagen, wie ich mich entschieden habe. Ganz subjektiv für die kleineren Stanzen, denn ich mag so große Blöcke in meinen Quilts nicht. Deshalb habe ich mich auch z.B. für das Baby und nicht für den Go! entschieden.

LG Amelie

#3 RE: Accuquilt go von AdminSven 19.04.2016 09:16

avatar

Jetzt musste ich erstmal schauen was das eigentlich ist. Also eine Schneidemaschine für die man Schablonen braucht.

Ich würde wohl eher zu 6 Inch tendieren, hab mir das grad auf dem Lineal angeschaut da scheint mir 8 Inch für mich persönlich zu groß.

Simone wenn Du mal Lust und Zeit hast, wäre es toll wenn du ein bisschen was zeigen könntest im Forum. Es gibt noch keine interessanten Themen dazu. Ich würde mich freuen und sicher gerne zuschauen.

#4 RE: Accuquilt go von marnika 19.04.2016 10:20

avatar

Jaaaa, das ist super interessant, ich schau auch gerne zu

Ich muss zugeben, das ich das vorher noch nicht kannte, habe gerade mal etwas im Netz danach geschaut, da kann man super schöne Sachen mit anstellen, allerdings sind die Schablonen
z.B. das Alphabet auch ziemlich teuer ( ca. 200,00 € ), dafür geht es aber rasend schnell.

#5 RE: Accuquilt go von Mahony 19.04.2016 12:35

avatar

Wenn ich mich damit genauer beschäftigt habe und ich mich für eine Stanzengröße entschieden habe, werde ich gerne meine Erfahrungen in Bilder hier weiter geben. Das wird jedoch noch etwas dauern.

#6 RE: Accuquilt go von bertsel 19.04.2016 15:20

avatar

Zitat von Mahony
Hallo liebe Patworker
Ich habe mir nach langem überlegen den Accuquilt go zugelegt. Durch Glück habe ich diesen günstig bei e... ersteigern können. Ich möchte mir nun die Qube Mix & Match Box kaufen um mir Kissen, sowie auch Decken nähen zu können. Jetzt stellt sich mir die Frage in wie viel Inch ich mir diese Box zu lege. Ich schwanke zwischen 6 inch oder 8 inch . Wie liegen denn bei euch hier die Erfahrungen? Vielleicht kann mir ja jemand einen Rat geben.


Ich habe auch den Accuquilt go (zu Weihnachten geschenkt bekommen). Bisher habe ich überwiegend Applikationen ( Blüten und Blätter) gestanzt und verarbeitet, da ich mich auch eben nicht entscheiden kann, welche Größe der Quadrate und Dreiecke ich mir zulegen soll.
Da bin ich mal gespannt für welche Gr. du dich entscheidest. Wo findet man denn solche Komplettboxen?
LG bertsel

#7 RE: Accuquilt go von AdminSven 19.04.2016 16:26

avatar

Zum Beispiel hier:

https://www.quiltmaus.de/accuquilt-go/go...ch-8-inch-block

Da gibts ganz viele Schablonen und Boxen

#8 RE: Accuquilt go von bertsel 19.04.2016 16:30

avatar

Zitat von AdminSven
Zum Beispiel hier:

https://www.quiltmaus.de/accuquilt-go/go...ch-8-inch-block

Da gibts ganz viele Schablonen und Boxen


Oh super Sven, danke fürs posten. Dann schau ich mich mal um, denn so´ne Box ist als Starter-Set echt interessant. Hab mir mal ein paar you tube Videos grad dazu angeschaut.
LG bertsel

#9 RE: Accuquilt go von BigGirl 19.04.2016 18:48

avatar

Entschuldigung , dass ich hier ziemlich Ahnungslos reinplatze, aber ist ein Plotter nicht besser ?
Heutezutage gibt es einfache, wo man eigene Motiv scannen und ausplotten kann. Mit Stoff soll es auch funktionieren. In Plotter Fall ist man nicht auf immer selbe Schablonen angewiesen, und wenn ich Preise richtig gesehen habe, so viel teuerer ist es auch nicht.
Wenn das komplett adere Gesichte ist, mein Posting ruhig ignorieren.

#10 RE: Accuquilt go von Mahony 19.04.2016 19:21

avatar

Hallo Lara
wie das schneiden mit einem Plotter ist kann ich nicht sagen, da ich mich damit nicht auskenne. Der Accuquillt schneidet bis zu 6 Lagen Stoff und ist speziell
auf´s patchworken zugeschnitten.
Vielen Dank für´s antworten Sven. Genau da kann man die Boxen kaufen und auf You Tube gibt es jede Menge Videos.
Da die Stanzen nicht preiswert sind sollte man sich schon reiflich überlegen, mit welcher Größe man arbeiten möchte und welche Stanzen man miteinander verbinden kann. Die 6 inch Stanzen ergeben einen Block von 15,2 cm und die 8 inch 20,3cm. Wenn ich nun Kissen nähe mit einem Maß von 40x40cm könnte der 8 inch Block zu groß und der 6 inch evtl. zu klein sein. Natürlich kann ich die Blöcke mit einem Streifen ausgleichen nur hadre ich mit mir, wie mache ich es richtig
Daher dachte ich mir, das vielleicht jemand Erfahrungswerte hätte. Vielen Dank schon einmal für all die Beiträge die sich mit meiner Frage beschäftigen.

#11 RE: Accuquilt go von AdminSven 19.04.2016 19:39

avatar

Ich hab mir mal den Brother Plotter angeschaut und auch wie der Stoff schneidet. Ich weiss jetzt nicht ob der mehrlagig kann denn ich habe nur einlagig gesehen aber ich denke das es eine ganz andere Hausnummer ist mit so einem Accuquilt Go. Der Plotter ist vielleicht interessant wenn man mal eine Applikation macht aber zum ausschneiden von mehreren Stoffteilen gleichzeitig Mich hat dieser Brother Plotter absolut nicht überzeugt aber ich hatte wahrscheinlich zu hohe Erwartungen. Zum Basteln mit Papier mag der ja vielleicht taugen aber zum Stoff schneiden....Über den Accuquilt Go hab ich ein paar Videos gesehen, es gibt wohl auch einen elektrischen. Das was ich da gesehen habe gefällt mir schon sehr und ich kann Dich Simone total verstehen dass du zugeschlagen hast. Das weckt schon das sog. Gefühl, auch bei mir

#12 RE: Accuquilt go von bertsel 19.04.2016 21:16

avatar

Das schneiden mit dem Teil geht wirklich sehr schnell, akkurat und sauber. Bei meinem ersten Test waren 7 Lagen BW kein Problem. Im Lieferumfang ist ja schon eine Stanze für ein Quadrat und den passenden Dreiecken mit dabei, die habe ich auch schon benutzt und das Ergebnis war wirklich toll. Leider habe ich immer das Problem, egal wie sauber ich die einzelnen Teilchen per Hand zuschneide und nähe, irgendwie wird es dann doch immer ebbes schief und ich muss am Schluss noch trimmen. Das muste ich bei den Probeblöcken mit der mitgelieferten Stanzform nicht. Und die Applis sind schnell und sauber ausgeschnitten und weiter verarbeitet.
Bevor ich stanze, bügel ich gleich das Vliesofix unter den Stoff, stanze dann aus und kann die Form gleich auf den Stoff fixieren und dann schick mit nem Zierstich annähen.
Einziger Nachteil - die Stanzformen sind nicht wirklich günstig.
Mahony - ich hab mir mal die Boxen angeschaut und mein Bauch tendiert zur 8ter Box. Hab diese nun mal auf meinen Geburtstagswunschzettel geschrieben - .

LG bertsel

#13 RE: Accuquilt go von BigGirl 19.04.2016 22:18

avatar

Es gibt noch ein Paar textilschneidende Plotter ausser Brother, aber ich glaube auch nicht , dass man damit mehrere Lagen Stoff schneiden kann. Ich verstehe jetzt auch die Vorteil von Accuquilt für Euere Zwecke.
Alles hat so seine Vorteile, so wie Nachteile.

Danke schön für Belehrung, jetzt bin ich auch Stückchen klüger.

#14 RE: Accuquilt go von TinaT 20.04.2016 05:52

avatar

Ich bin gespannt, für welche Box du dich entscheidest, Mahony.

Um den Accuquilt schleiche ich auch schon eine Weile, aber noch konnte ich widerstehen bzw andere Dinge waren wichtiger. Leider ist das Ganze ja nicht umsonst. Aber irgendwann habe ich ja Geburtstag...:).

Stoffe schneiden mit einem Plotter geht wirklich eher für Einzelteile. Ich habe einen Plotter, bisher aber keinen Stoff damit geschnitten. Hier ist aber mal ein Bericht zum Erstellen von Applikationen:
http://allesnaehbar.de/2015/04/27/tutori...toff-schneiden/

Was super mit so einem Plotter geht, ist das Herstellen von festeren Papierschablonen für English Paper Piecing.

Aber jetzt wieder zum Accuquilt samt Box:).

#15 RE: Accuquilt go von Nele 20.04.2016 08:04

avatar

Hallo, hier mal wie ich das gelöst habe, da ich das alles nicht so oft mache, aber gelegentlich halt doch mal und auch aufs Geld achten wollte/musste, da es ja immer soooooo viele Verlockungen gibt.

Maschine: Xcut Xpress, da individuell höhenverstellbar und A4 (wollte ich auch wg. A4-Papier-Arbeiten wie Prägen, etc.)
Stanzschablonen: Bigz von Sizzix (Patchwork-Bereich)

Über ebay habe ich mir günstig zwei Metallplatten gekauft, da die mitgelieferten Kunststoffplatten zu schnell verbiegen.

5-6 Lagen BW-Stoff werden so einwandfrei gestanzt.

Einen Plotter habe ich auch, natürlich , aber da kann man nur eine Lage Stoff schneiden und auch nur mit einem etwas gröberen Motivumriss. Diesen Stoff muss man vorher auch noch verstärken. Ich finde, das ist dann eher etwas für einmalige Applis, aber halt nicht so geeignet, wenn man z. Bsp. 60 Hexagons o.ä. benötigt.

So denn meine bescheidene Erfahrung zum Thema ...

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz