Seite 4 von 8
#46 RE: Kleidung aus der Zeit der Tudors von nordlicht 05.01.2020 08:39

avatar

Doch, die Seite der Marquise kenne ich ganz gut. Sie ist auch im Kostümgeschichtenforum Mitglied, wo es zur Gewandungsthematik auch regen Austausch gibt.
Ich habe Effi bisher noch nicht anprobiert. Mir fehlte etwas der Elan.....
Ich muss das einfach ausprobieren, da hast du Recht. Einige sagen, dass vollversteift bequemer sein soll, einige schwören auf Kabelbinder, die anderen nicht. Da scheiden sich wohl die Geister.
Ich probiere jetzt mal die Kabelbinder und neben den Ösen Federstahl, der gestern geliefert wurde. Zur Sicherheit habe ich noch 10m Fischbein mitbestellt, falls die Kabelstrapse ihren Dienst quittieren und meine Fischbeinreste nicht mehr ausreichen.
Bei dem Original der Königin, das in Westminster Abbey ausgestellt ist, sieht das fast so aus, als wäre da gar keine Verstärkung neben den Ösen am Rand. Vielleicht sieht man das aber auch nicht gut. Mein letzter Besuch in der Abbey war 2002, da weiß ich kaum mehr was von...
Elitabeth Effigy Bodice vorn
Bodice Innenleben

#47 RE: Kleidung aus der Zeit der Tudors von Andromeda 05.01.2020 11:15

avatar

Hm, ich denke schon dass am Rand noch ne Verstärkung ist, vll hinter dem umgeklappten Streifen vom Oberstoff? Kann mir nicht vorstellen, dass es ohne in Form bleibt. Oder das Teil war so versteift, dass es gereicht hat, ich bin mir auch nicht sicher.

Also ich kann jedenfalls von meinem Probeteil für meine neue Rokoko Schnürbrust sagen, dass selbst vollversteift mit Kabelbindern vorne nicht reicht, das wölbt sich zu sehr über der Brust. Support ist zwar gut nach oben (), aber es wird einfach nicht flach genug um das Kleid ohne Brustabnäher faltenfrei zu bekommen. Vll sind meine Kabelbinder auch zu dünn.

#48 RE: Kleidung aus der Zeit der Tudors von nordlicht 06.01.2020 06:11

avatar

Ich habe gestern 2 Anproben gemacht. Bilder habe ich noch keine.
Aber es sah gar nicht so schlecht aus. Ich dachte ja, ich hätte es zu knapp geschneidert, aber das Gegenteil ist eher der Fall. Ich war überrascht.
Ich habe dann meine mobilen Ösen gute 2 cm nach innen verlegt. Schon besser, aber ein Bisschen enger ginge noch. Also habe ich die Naht an den Seiten um 2 Tunnel verschmälert.
Das habe ich noch nicht probieren können. Ich will auch zunächst den Federstahl, der bereits angekommen ist, einmal jeweils vorn neben den Ösen und dann einmal jeweils im VT, wo die Tunnel schräg werden, einziehen. Auf dem Originalfoto ist das die Stelle mit dem breiten Tunnel. Das sieht wie eine extra Verstärkung aus, finde ich. Ich werde mal experimentieren solange die Tunnel noch offen sind.
Wenn dann alles sitzt, wird das Schnittmuster entsprechend angepasst und dann Oberstoff und Futter zugeschnitten. Da ich den Oberstoff noch nicht zugeschnitten habe, habe ich mich wohl unbewusst für ein Schnürbrustmodell entschieden, an dem die Tunnelnähte nicht außen sichtbar sind. Gibt es ja auch. Hatte ich irgendwie nicht bedacht.
Aber mal sehen. Vielleicht werde ich auch erst das Futter anheften und sehen, ob das an Schichten reicht. Es muss außen ja nicht DER Superstylestoff sein. Das Original ist ja auch eher....nun ja, vergilbt-fleischfarben.....ist ja auch etwas älter, von 1603.
Genervt hat mich, dass bei meinem mobilen Öseneinsatzteam fast alke Ösen rausgeflogen sind. Ich hatte sie diesmal nicht eingeschlagen, sondern mit der Variozange eingedrückt. Schade, geht aner auch ohne. Ist etwas fummeliger, aber die Löcher halten dem kurzen Moment des Schnürens auch so Stand.

#49 RE: Kleidung aus der Zeit der Tudors von Noelle 06.01.2020 10:15

avatar

Ist das spannend Angela. Bin gespannt wie es weitergeht. Du hast immer so toll Idee um das Ganze zu verwirklichen.

#50 RE: Kleidung aus der Zeit der Tudors von nordlicht 09.01.2020 20:34

avatar

Zunächst muss ich erstmal Asche auf mein müdes Haupt streuen (Gibt es da eigentlich einen Smilie für? ), weil ich immer noch keine Bilder gemacht habe...
Ich habe nun die 3. Anprobe gemacht und bin zufrieden. Ich hatte zwar noch nicht das Untergewand drunter, sondern einen Pullover, aber da es mit DEM passt......pffft....
Ich hatte nach der 1. Anprobe ja die Ösen 2cm nach innen verlegt und nach der 2. Anprobe an den Seitennähten um 2 Tunnel verschmälert. Jetzt ist es gut. Die Schnüröffnung ist groß genug und - was mich besonders freut - komplett regelmäßig, also oben wie unten gleich breit. Bin begeistert.
Ich habe dann heute alle Tunnel mit Kabelbindern zuendegefüllt ( ich hatte einige zum rausgenommen zum nähen) bis auf die, wo der Federstahl reinkommt.
Also, mein Federstahl (2 m am Stück) ist ja ein störrisches Biest! Mein Mann hat es erst mit einem Seitenschneider probiert, aber keine Chance.
Wir verlegen das nun auf das Wochenende, dann sägt er das durch. Dann kann ich auch mit seinem Schleifstein die Ecken entschärfen.
So, und nun ruft mein Sofa und meine Serie....

#51 RE: Kleidung aus der Zeit der Tudors von nordlicht 09.01.2020 20:42

avatar

Da ich den Beitrag nicht mehr bearbeiten konnte, dann eben neu:
Ich hab ihn tatsächlich gefunden, und dabei sollte das nur eine Scherzfrage sein......


#52 RE: Kleidung aus der Zeit der Tudors von Andromeda 09.01.2020 22:01

avatar

Ich hab einen speziellen Schneider für den Federstahl, glaub ich hab den damals auf Nehelenia patterns mitbestellt... Glaub nicht dass es die gerade gibt, ich find sie jedenfalls nicht. Schaut etwa aus wie die:

https://www.venacavadesign.co.uk/product...ng_steel_boning

Also schon etwas massiver als ein Seitenschneider, aber trotzdem suboptimal. Wenn man nicht alles richtig hält und vorsichtig ist, dann biegt sich der Stahl nur. Hat schon seinen Grund dass, auch vor dem Federstahl, Korsetts und so überwiegend von Männern gemacht wurden

#53 RE: Kleidung aus der Zeit der Tudors von nordlicht 10.01.2020 05:59

avatar

Da ist wohl was dran,
Aber eine tolle Seite! Danke für den Link. Die haben da ja noch mehr Cutter, allerdings finde ich, dass der sogenannte Heavy Duty Cutter für Spiralverstärkung eher wie ein normaler Seitenschneider aussieht. Nein, nein, ich muss nicht alles selbst machen, wenn es nicht unbedingt anders geht. Heute Nachmittag oder morgen sägt mein Mann das durch und fertig. Der hat alles an Werkzeug, was man(n) so braucht und nicht in Baumarkt-/Heimwerkerqualität, da kann frau schon mal drauf zurückgreifen. Gestern wurde das halt nichts mehr, weil er das in unserem Schuppen im Garten hat, und es war kalt und dunkel , also, so wichtig war es dann halt nicht.
Auf der von dir verlinkten Seite hatten die ein wirklich feines Set mit der Prym Variozange mit verschiedenen Werkzeugen und Ösen etc. Das find ich richtig gut. Sowas hab ich, als ich meine Variozange einzeln gekauft habe, nirgendwo gesehen.
Nochwas halb im Thema.....Ich hab mich gestern etwas bei Etsy und co. verloren....
Ich hab da nach epochentypischem Schmuck geschaut und die Kette von Anne Boleyn gesehen, die mit dem goldenen B und den Perlen, weißt du welche? Da hat der Klickfinger schon gezuckt.....aber, nein, Accessoires erst, wenn die äußerste Schicht in Arbeit ist. Und dafür muss ich mich erstmal für ein Gewand entscheiden. Mein Pinterestalbum Elisabeth 1 ist knackevoll mit Gemälden, aber auch Filmfotos aus den beiden Filmen mit Cate Blanchett.
Immer diese Entscheidungen....

#54 RE: Kleidung aus der Zeit der Tudors von Andromeda 10.01.2020 15:49

avatar

Ja, die Kette kenn ich, da juckts mich auch immer in den Fingern Hab mir auch ne Kette über Etsy bestellt, war aber ein Shop in US, und ein Armband, sehr sinnvoll, sieht man eh nicht bei den langen Manschetten/Rüschendingern. Aber dafür wurds auf meine schmalen Handgelenke und Hände angepasst, sonst rutscht mir nämlich immer alles runter wenn ich den Arm hängen lass und kräftig schüttel.
Das ist der Shop: https://www.etsy.com/uk/shop/RecycledRockstah

#55 RE: Kleidung aus der Zeit der Tudors von nordlicht 10.01.2020 22:06

avatar

Oh, Mann, was für geniale Sachen haben die denn? Ich hab es erst überflogen, und das ist auch gut so....sehr gefährlich!!!
Mein Stahl ist immer noch nicht geschnitten, kommt morgen.
Aber ich hatte so Lust, weiter zu machen, also habe ich schon mal das Futter zugeschnitten und zusammengenäht. Dann wollte ich auch unbedingt den Oberstoff fertig haben, und da ich nichts neues kaufen, sondern lieber meine Vorräte abbauen wollte, habe ich einen Rest grobes, aber schön weiches Leinen genommen, den ich schon ewig habe (ist von meiner Wikigewandung über).
Grob ge-(ver-)schätzt, denn als ich die beiden Seitenteile fertig hatte, reichte der Rest nicht mehr für den Rücken.
Egal! Ein anderer, hellerer Leinenrest wurde der Rücken! Und dann war mir das alles zu langweilig und mich packte der Zierstichwahn. Ohne besondere Nadel, ohne extra Einstellung, einfach drauflosgestickt mit der Nähmaschine.
Das ist dann dabei herausgekommen.....
[URL=
Zuerst hatte ich den weißen Nähfaden genommen. Das war mir dann aber doch zu zart, kaum zu sehen. Ich habe dann auf dieses feine helle Braun gewechselt, weil das gerade da war. Stammt noch aus dem Riesenberg Garn, den ich mit meiner antiken Gritzner gekauft habe.
Kann sich doch sehen lassen, oder? Dafür, dass ich fast nie sticke?
Morgen gehts weiter, hoffe ich

]Oberstoff mit Stickerei[/URL]

#56 RE: Kleidung aus der Zeit der Tudors von Trixi 11.01.2020 00:32

avatar

Das sieht ganz toll aus, schöne Zierstiche hast Du ausgewählt.

#57 RE: Kleidung aus der Zeit der Tudors von Andromeda 11.01.2020 02:01

avatar

Toll geworden, bin schon gespannt auf das fertige Teil Und stückeln ist authentisch

#58 RE: Kleidung aus der Zeit der Tudors von nordlicht 11.01.2020 09:12

avatar

Zitat von Andromeda im Beitrag #57
.... Und stückeln ist authentisch

..selbst bei einer Königin. Ich hab neulich durch Zufall auf phoenix einen tollen Bericht über die Tudors gesehen. Henry VIII und Elizabeth I sind ja eh mein Thema....da lief erst ein Bericht über Henry und seine 6 Frauen, seine Gesundheit, kennt man ja. Aber der danach.....der war unerwartet toll. Der handelte halt von seiner Nachfolge und endete mit Elizabeth, aber beleuchtete ihr Leben aus einem anderen Blickwinkel. Die Arnada, Maria Stuart, diese Dinge fanden diesmal gar keine Erwähnung, es ging, sag ich mal, mehr um die königliche Erscheinung, ihre außergewöhnliche Persönlichkeit. Und womit ich gar nicht gerechnet hatte ( und weswegen ich den Bericht überhaupt erwähne), u. a. um elisabethanische Kleider. ich war vollkommen weg.....
Die Geheimnisse der Tudor-Dynastie

#59 RE: Kleidung aus der Zeit der Tudors von Noelle 11.01.2020 09:33

avatar

Angela, das hast Du wunderschön gestickt. Bin begeistert und gespannt auf das Endergebnis.

#60 RE: Kleidung aus der Zeit der Tudors von lemmi321 11.01.2020 09:40

avatar

Ich bin auch total gespannt, wie es fertig aussieht. Die verschiedenen Stickstiche finde ich sehr harmonisch zu dem Leinenstoff.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz