Seite 2 von 2
#16 RE: Futter für einen Wollmantel von Trixi 15.12.2019 13:37

avatar

Die Schnitte gibt es nicht immer in allen Größen im Zeitschriftenschnitt. Meist in Größe 38, 42, 46. wenn Du eine Größe dazwischen hast, musst Du den Schnitt selbst anpassen.

#17 RE: Futter für einen Wollmantel von Andromeda 15.12.2019 14:15

avatar

Danke, das ist ok. Ich hätte nur keine Lust, das erstmal hochzuskalieren, wies bei Büchern ohne Bögen oft der Fall ist.

#18 RE: Futter für einen Wollmantel von Briana 20.12.2019 21:02

avatar

Duchesse hätte ich dir auch als Mantelfutter empfohlen. Evtl. bekommst du das Futter auch bei Karstadt oder bei Stoff-Bauer in N. Der Stoff-Bauer ist am Kirchenweg, mit der U-3 bis Friedrich-Ebert-Platz erreichbar.
Ansonsten kannst du ja für die
Ärmel ein normales Futter nehmen. Das fällt ja nicht auf. Oder du nähst das untere Viertel aus einem anderen Stoff, z.B gemusterte Seide etc. Hab ich mal gemacht, als ich das Futter meines Wintermantels aus Versehen zerrissen hatte.
Hast du schon mal ein Futter mit einer Paspel eingenäht? Ich könnte mir eine goldene, silberne oder evtl. sogar eine pinkfarbene Paspel gut vorstellen. Habe ich schon zweimal bei Blazern gemacht. Ist zwar mehr Arbeit, aber die Paspel ist das modische i-Tüpfelchen.

#19 RE: Futter für einen Wollmantel von Trixi 21.12.2019 07:15

avatar

Danke Barbara für den Hinweis.

Ich habe noch nie eine Paspel zwischen Futter und Beleg genäht. Sieht bestimmt toll aus.

Dazu hätte ich zwei Fragen:
- wenn man die Paspel mit Futter erstellt, nimmt man dazu Schrägbänder oder geht auch ein "normalen" Stoff als Stoffstreifen?

- wird die Paspel zuerst auf das Futter und dann mit den Beleg aus Wollstoff genäht? Oder wird sie zwischengefasst?

#20 RE: Futter für einen Wollmantel von Delphyne 21.12.2019 20:54

avatar

eigentlich zwischengefasst ...

#21 RE: Futter für einen Wollmantel von Briana 21.12.2019 22:00

avatar

Zwischengefasst ist natürlich die professionelle und schnellere Methode. Ich nähe jedoch erst die Paspel an den Beleg und staffiere dann mit der Hand das Futter an. So kann ich genauer arbeiten. Kennst mich ja, bin überpingelig.
Anstatt Paspel kannst du auch einen zur Hälfte gefalteten, gebügelten Stoffstreifen nehmen. Sieht man oft bei Herrensakkos. Sollte aber idealer Weise ein Schrägstreifen sein, damit er sich besser in die Rundung am Hals legt. Und du kannst, wenn du gerne mit der Hand nähst, das Futter zusätzlich noch mit kleinen sichtbaren Vorstichen verzieren. Wird auch oft in der Herrenmode gemacht, aber dazu haben die in der Industrie Spezialmaschinen.

#22 RE: Futter für einen Wollmantel von Briana 21.12.2019 23:56

avatar

Hab mal ein paar Fotos hochgeladen


Blazer mit goldener Lurexpaspel selbstgenäht


Gekaufter Herrenblazer


Blazer mit Paisleyfutter und blauer Paspel selbstgenäht

#23 RE: Futter für einen Wollmantel von Trixi 22.12.2019 08:22

avatar

Hallo Barbara,

Den Tipp mit der Paspel habe ich dankend aufgenommen und mir mit einem Kerzendocht und beigen Futterstoff eine Paspel genäht.

Deine Antwort auf meine Frage kam etwas zu spät, denn inzwischen habe ich die Paspel schon an das Futter entlang der Kante zum Beleg angenäht. Hoffe ich kriege es einigermaßen vernünftig hin, wenn ich Futter und Beleg verbinde.

Das Futter hat gereicht, wobei ich an einem rückwärtigen Ärmel etwas Stoff ansetzen musste. Im Schnitt waren 170 cm angegeben, ich hatte aber nur 130 cm vom Viskosefutter bekommen.

#24 RE: Futter für einen Wollmantel von Briana 22.12.2019 16:02

avatar

Hallo Trixi,

Paspel selbst nähen geht natürlich auch. Zur Not nähst du das Futter mit der Hand an. Dann kannst du genau an der Paspel entlang nähen und hast sie immer im Blick. So mache ich das auch. Bring doch den dann voraussichtlich fertigen Mantel zu unserem nächsten Nähtreffen mit. Einen Termin für Februar gibt es aktuell zwar noch nicht, aber es wäre schön, wenn wir uns dann wieder sehen könnten.

Ich habe mir für das Frühjahr (ob's 2020 wird, weiß ich noch nicht , möchte vorher noch 2 Röcke und 1 Bluse nähen. Die Schnitte für die Röcke muss ich jedoch erst noch basteln) einen Trenchcoat bzw. einen Kurzmantel in Stile eines Trenchcoats vorgenommen. Habe seit Jahren 4 m nougatbraunen Baumwollsatin zuhause liegen und eine dünne Seide in passenden Farben mit Paisleymuster, welche ich für das Futter verwenden möchte. Sollte mal ein Hosenanzug werden, dann evtl. ein Etuikleid mit passendem Jäckchen. Jetzt habe ich mir einen Trenchcoat vorgenommen. Bei Makerist gab es letzte Woche den Schnitt nebst Videoanleitung vergünstigt.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg für deinen Mantel und darüber hinaus ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Liebe Grüße
Briana


P.S. Das mit den Bildern hochladen muss ich noch üben, sind ein bissl groß geworden

#25 RE: Futter für einen Wollmantel von Trixi 24.12.2019 05:44

avatar

Zum Futter imt Paspel habe ich noch eine Frage.

Welchen Zweck erfüllt eine solche Paspel überhaupt? Dient es dem dekorativen Zweck oder wird dadurch die Stabiltät zwischen Futterstoff und Beleg aus Stoff erhöht.

Das Futter muss noch an den Säumen der Ärmel und am Mantelsaum genäht werden. Bevor alles verschlossen wird, muss ich die Außenkanten sauber umbügeln und den Kragen am Beleg so fixieren, dass er schön liegt und nicht mehr verrutscht.

Habe dazu ein Video gefunden, das geht aber alles recht schnell ohne Sprache. Dann kommen noch die Schulterpolster und vier Knöpfe. Hoffe ich kriege es diese Woche noch hin, gibt ja ein paar Feiertage

#26 RE: Futter für einen Wollmantel von naehjulchen 01.01.2020 16:25

avatar

Hallo Beatrix,

Ich denke, diese Paspel dient zur Dekoration. Es sieht einfach edler aus.
Ich interessiere mich für das Video. Um welches handelt es sich?

LG
Heidi aus "Bärlin"

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz