Seite 1 von 3
#1 RE: Mit Zickzack-Stich "einfassen" wird schief :-( von Bine 2.0 15.05.2014 17:10

avatar

Ich weiss nicht wie ich es sonst beschreiben soll…

Ich nähe ein Sommerkleid aus Leinen an dem der Rand von Ärmeln und Ausschnitt nicht umgelegt und abgesteppt wird, sondern mit einem Zickzack-Stich sichtbar versäubert wird. Sozusagen ein Zierstich als Abschluss.
Dazu soll die Nahtzugabe nach innen umgelegt und dann ganz am Rand mit dem Zickzack-Stich versäubert, und was dann nach unten über ist vorsichtig abgeschnitten werden.
Würde ja auch klasse aussehen, wenn nicht so krumm und schief werden würde. Mal fasse ich 1-2 Fäden vor dem Rand, mal drüber hinaus, dann zieht es sich etwas zusammen. Das kann ja nur schief werden.
Mit der Anlegekante von dem Blindstichfuß wird´s auch nicht besser. Ich übe und übe, aber irgendwie rutscht immer etwas weg…

Irgend ein Trick?
Ich könnte es nur schwer ertragen wenn es gepfuscht aussieht…ich bin da leider etwas "Monkig"…

#2 RE: Mit Zickzack-Stich "einfassen" wird schief :-( von ella55 15.05.2014 17:54

avatar

Vorher heften damit es nicht verrutscht?

#3 RE: Mit Zickzack-Stich "einfassen" wird schief :-( von mamabiggi 15.05.2014 17:58

avatar

Ich würde vorher sogar mit Schneiderkreide die Nahtzugabe anzeichnen, genau auf dieser Linie umbügeln und dann heften mit Hand oder Maschine. Anschließend die Zickzacknaht nähen. Dann müsste es passen.

#4 RE: Mit Zickzack-Stich "einfassen" wird schief :-( von Bine 2.0 15.05.2014 17:58

avatar

Zitat von ella55
Vorher heften damit es nicht verrutscht?



Das tu ich ja eh, immer und alles. Das ist also nicht das Problem. Es geht darum gleichmäßig am Rand zu nähen, so das dieser Stich schön gleichmäßig aussieht.

#5 RE: Mit Zickzack-Stich "einfassen" wird schief :-( von mamabiggi 15.05.2014 18:02

avatar

Dann zeichne doch mit Trickmarker oder eben Schneiderkreide noch eine Linie, z.B. 0,5 cm links von der Linie entfernt, die ich oben beschrieben habe, und nähe dann genau an dieser Linie entlang, ich meine, dass Du mit der linken Seite vom Füßchen genau an dieser Linie entlang nähst, dann müsste es doch grade werden. Verstehst Du, was ich meine? Ich kann das irgendwie schlecht erklären.

#6 RE: Mit Zickzack-Stich "einfassen" wird schief :-( von ella55 15.05.2014 18:03

avatar

Ich hefte fast alles vor dem Nähen, da ich keine Schneiderin bin und es aus der Kalten heraus nicht bringe.

#7 RE: Mit Zickzack-Stich "einfassen" wird schief :-( von AdminSven 15.05.2014 18:05

avatar

Heften und evtl. Stickvlies oder Saumband unterlegen und die Nahtlinie markieren, wurde aber schon genannt.

#8 RE: Mit Zickzack-Stich "einfassen" wird schief :-( von Bine 2.0 15.05.2014 18:16

avatar

Ja Biggi, ich versteh schon.
Das würde wohl auch gehen. Ich dachte ja ich könnte einfach so flockig am Rand nähen, so das es ähnlich wie mit ner Overlock abschliesst. Klappt aber wie gesagt nicht.
Ich hatte ja auf irgendeinen Zaubertrick gehofft, aber da werde ich wohl in den sauren Apfel beissen müssen und halt am äusseren Rand etwas überstehen lassen und nachher wegschneiden…lästig, aber anders geht es wohl nicht. Könnte aber wenigstens ordentlich werden.

Stickvlies wäre auch eine Option, zumindest das auswaschbare, weil das Kleid schwarz ist, das Vlies das ich habe aber natürlich weiß. Habe ich ausprobiert und könnte klappen. Aber da müsste ich ewig viele Streifen schneiden. Das Kleid ist lang und ausgestellt, und der Saum wird auch so gemacht…seufz!

#9 RE: Mit Zickzack-Stich "einfassen" wird schief :-( von Bine 2.0 15.05.2014 18:19

avatar

Zitat von ella55
Ich hefte fast alles vor dem Nähen, da ich keine Schneiderin bin und es aus der Kalten heraus nicht bringe.



Mache ich genauso und werde ich auch nicht mehr ändern…sicher ist sicher!

#10 RE: Mit Zickzack-Stich "einfassen" wird schief :-( von AnnelaMarina 15.05.2014 18:23

avatar

Ach Bine, da haste dir ja was vorgenommen! Sowas hab ich noch nie gemacht und deshalb kann ich dir da auch gar nichts gescheites raten. Erzähl mal, bzw. zeig mal wie du das Problem gelöst hast. Wünsch dir ganz viel Glück dabei !

#11 RE: Mit Zickzack-Stich "einfassen" wird schief :-( von tes 15.05.2014 18:28

avatar

Ich würde das ganze auf der rechten Seite nähen.
Du kennst ja die Stichbreite deines Zick-Zackstiches, oder? Also die Hälfte der Stichbreite plus der gewünschte (1/2/3 mm ) Abstand von der Kante, dieses Mass rechts auch den Stoff zeichnen und dann haargenau mit der Mitte des Fusses entlang dieser Linie abzick-zacken, so solltest du eigentlich immer den gleichen Abstand haben von der Kante.

#12 RE: Mit Zickzack-Stich "einfassen" wird schief :-( von Bine 2.0 15.05.2014 18:28

avatar

Anne, ich überlege gerade warum ich da nicht tatsächlich die Overlock nehme? Ordentlicher geht's ja wohl kaum. Hmmmm...

#13 RE: Mit Zickzack-Stich "einfassen" wird schief :-( von ella55 15.05.2014 18:34

avatar

Aber Messer abschalten, sonst hast du ein Problem mehr.

#14 RE: Mit Zickzack-Stich "einfassen" wird schief :-( von Bine 2.0 15.05.2014 18:36

avatar

Zitat von tes
Ich würde das ganze auf der rechten Seite nähen.
Du kennst ja die Stichbreite deines Zick-Zackstiches, oder? Also die Hälfte der Stichbreite plus der gewünschte (1/2/3 mm ) Abstand von der Kante, dieses Mass rechts auch den Stoff zeichnen und dann haargenau mit der Mitte des Fusses entlang dieser Linie abzick-zacken, so solltest du eigentlich immer den gleichen Abstand haben von der Kante.



Das Ding ist ja das ich eigentlich ohne Abstand von der Kante nähen wollte, halt als Abschluss. Wie Versäubern und dann nix mehr machen. Nur mit einem engen Zickzackstich. Aber das klappt halt nicht. Mit Rand und dann wegschneiden würde natürlich gehen, wenn man denn ein ruhiges Händchen hat...
Ich glaub ich nehme die Overlock…weiss ja keiner ob es ein Zickzack- oder Overlockstich sein soll!

#15 RE: Mit Zickzack-Stich "einfassen" wird schief :-( von Bine 2.0 15.05.2014 18:38

avatar

Zitat von ella55
Aber Messer abschalten, sonst hast du ein Problem mehr.



Nein, genau so nicht. Dann muss ich ja wieder mit der Hand schneiden.
Es geht ja um eine saubere Einfassung ohne Überstand.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz