Die Nähfabrik...


...das professionelle Forum rund ums Thema Nähen, Sticken, Schnittkonstruktion & Co.

AKTUELL: Workshop Herrenhemd

AKTUELL: Workshop Herrenhemd

Beitragvon AdminSven » Sonntag 2. September 2012, 14:24

Dieser Beitrag ist für unser gemeinsames Projekt "Herrenhemd" gedacht. Hier werde ich die Namensliste verwalten und dieser Beitrag wird ab dem 01.10.2012 für unser gemeinschaftliches Nähen verwendet. Ich werde die Namensliste regelmäßig aktualisieren. Ich sperre diesen Strang bis zum Beginn am 01.10.2012. Ich freue mich schon auf unser gemeinsames Projekt. Bis bald!

Wer macht mit?
- tes (tes)
- Martina (Martina)
- Monika (Momo)
- Simone (Mahony)
- Claudia (buffycat)
- Sven (AdminSven)
- Doro (fairy2)
- Heidi (Sonneblume)
- LaMona (LaMona)
- Tesi (TESI)
- Löwenzahn (Löwenzahn)
- black coffee (black coffee)
- Waltraud (wamen)
- violetta (violetta)
- chester (chester)

Mitgliederzahl: 16

Wer mitmachen möchte bitte hier posten:
wir-naehen-gemeinsam-f135/wir-naehen-gemeinsam-ein-herrenhemd-t254-s50.html#p2057

Bei Fragen könnt ihr Euch gerne per PN an Katrin oder mich wenden!
Liebe Grüße
Sven


A vos fils, à vos aiguilles, cousez ! :svenflagg
Benutzeravatar
AdminSven
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
 
Beiträge: 8737
Registriert: Freitag 10. August 2012, 10:22
Wohnort: Cham (Oberpfalz)


Reihenfolge

Beitragvon AdminSven » Samstag 15. September 2012, 12:21

Wenn ihr alle einverstanden seid, würde ich folgende Reihenfolge beim Zuschneiden und Nähen vorschlagen:

Material:
- Hemdpopeline oder ähnliches (3m) Ich verwende einen speziellen Lodenstoff, später dazu mehr.
- mittelschwere Einlage (aufbügelbar)
- Knöpfe für Knopfleiste, Manschetten
- Knöpfe klein für Übertritt Ärmelschlitz und evtl. für Button-Down-Kragen
- Schnittmuster kopiert in der richtigen Größe

Werkzeug:
- Nähmaschine
- Stecknadeln, Nähnadeln
- Reihgarn
- Schneidewerkzeug (Rollschneider, Schere, Lineal)
- Handmaß
- Markierungswerkzeuge (Schneiderkreide, Kreidestift,
- Kopierwerkzeuge (Kopierrad, Kopierfolie)
- Maßband
- Schneidergewichte (optional)

Zuschnitt:
- Rückenteil im Stoffbruch 1x zuschneiden
- Vorderteile 2x zuschneiden
- Schulterpasse im Stoffbruch 2x zuschneiden
- Ärmel 2x zuschneiden
- Manschetten 2x zuschneiden
- Kragensteg im Stoffbruch 2x zuschneiden
- Kragen im Stoffbruch 2x zuschneiden
- Übertritt 4x zuschneiden
- Einfassband 2x zuschneiden
- Brusttasche 1x zuschneiden

Einlage:
- Einlage für den Kragen im Stoffbruch 1x zuschneiden
- Einlage für den Kragensteg im Stoffbruch 1x zuschneiden
- Einlage für die Manschetten 2x zuschneiden
- Einlage für den Übertritt 2x zuschneiden
- Einlage für die Brusttaschenblende 1x zuschneiden
- Einlage für Knopfloch und Knopfleiste 2x zuschneiden

Nähreihenfolge:
- Kragen
- Kragensteg
- Vordere Besätze für Knopf- und Knopflochleiste
- Brusttasche
- Schulterpasse/Rückenteil
- Schulternaht (Vorderteil auf Rückenteil mit Passe)
- Kragen mit Kragensteg einsetzen
- Ärmelschlitze und Falten einlegen
- Ärmel einnähen
- Ärmel- und Seitennaht schliessen
- Manschetten
- Knöpfe und Knopflöcher fertigen

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Liebe Grüße
Sven


A vos fils, à vos aiguilles, cousez ! :svenflagg
Benutzeravatar
AdminSven
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
 
Beiträge: 8737
Registriert: Freitag 10. August 2012, 10:22
Wohnort: Cham (Oberpfalz)

Der Countdown läuft.

Beitragvon AdminSven » Sonntag 30. September 2012, 19:24

Liebe Naehfabrik-Mitglieder,

in ein paar Stunden ist es soweit, wir starten unser erstes gemeinsames Projekt und ich freu mich schon drauf. Ich werde heute ab Mitternacht die ersten Artikel und Bilder einstellen, so könnt ihr morgen schon mal loslegen. Macht Euch aber keinen Stress, wir lassen es ganz ruhig anlaufen und gehen somit besonders auf die Konfektions-Neulinge ein.

Wir besprochen, starte ich später mit einer Einleitung und den ersten Bildern des Zuschnittes. Denkt bitte dran, dass es keine dummen Fragen gibt und dass sicher hier jeder beteiligen kann in welcher Form auch immer. Bei Problemen können wir gerne auf einzelne Schritte intensiver eingehen. Ich wünsche Euch viel Spaß und hoffe auf rege Beteiligung.

So bis später dann...
Liebe Grüße
Sven


A vos fils, à vos aiguilles, cousez ! :svenflagg
Benutzeravatar
AdminSven
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
 
Beiträge: 8737
Registriert: Freitag 10. August 2012, 10:22
Wohnort: Cham (Oberpfalz)

Re: Unser gemeinsames Projekt "Herrenhemd" gestartet!!!

Beitragvon AdminSven » Montag 1. Oktober 2012, 00:18

Einleitung:
So nun ist es soweit wir starten unser Projekt „Wir nähen gemeinsam ein Herrenhemd“. zuerst möchte ich mich bei allen bedanken die sich für dieses Projekt angemeldet haben.

Ist es schwer ein Herrenhemd zu nähen?
Ich denke nicht. Sicher tut man sich leichter wenn man sich schon mal in Kleidung nähen versucht hat aber auch alle Kleidung nähen-Neulinge kriegen das hin. Das komplizierteste wird das Aufnähen des Kragens auf den Halsausschnitt und die Ärmelschlitze aber auch davor muss man keine Angst haben. Ich werde alle Tipps und Tricks aufzeigen die ich kenne und vielleicht haben ja andere noch mehr auf Lager.

Meine Tipps für Euch:
- Arbeitet sehr genau, damit das Ergebnis auch zufriedenstellend sein wird.
- Verwendet diese Anleitung zum Nähen. Nicht weil sie besser ist als die Anleitung die dem Schnittmuster beiliegt, sondern weil sie ausführlicher ist und Fachbegriffe erklärt werden, die die Macher der Schnittmuster oft als bekannt voraussetzen.
- Nehm Euch die Zeit die ihr braucht und arbeitet nur solange ihr konzentriert seid daran.
- Nicht verzagen, wenn man einen Fehler gemacht hat. Viele Fehler lassen sich korrigieren ohne dass das Hemd gleich unbrauchbar wird.
- Scheut Euch nicht Fragen zu stellen und macht eine Pause wenn es gerade nicht weitergehen mag.

Hilfestellungen:
- Hat man einen Stoff gewählt bei dem rechts wie links ist kann man mit einem feinen Kreidestift die Seiten mit R für rechts und L für links markieren. Ganz besonders wichtig ist dies bei den Ärmeln.

- Beim Nähen von Kurven empfiehlt es sich die Stichlänge zu reduzieren. Die Maschine transportiert dann nicht mehr so schnell und man kommt so besser um die Kurve.

- Mehrreihiges Heften von gerundeten Stoffteilen die an gerade Stoffteile genäht werden sollen, erleichtert das Nähen ungemein.

- Zum Kopieren von Nähzeichen, Kopierfolie und ein Kopierrad verwenden oder mit Heftfaden durchschlagen (schlüpfeln).

- Knopflöcher kommen auf die Besätze des linken Vorderteils (Knopfloch enthält ein L wie links).

- Falten am Ärmelschlitz von außen nach innen, also in Richtung Schlitz einlegen.


Techniken und Arbeitsschritte die man benötigt wenn man ein Hemd nähen will:

Verstürzen:
Verstürzen heißt, zwei Schnittteile so zusammenzunähen und zu wenden, dass die Nahtzugaben dazwischenliegen. Zum Verstürzen legt man die Stoffteile rechts auf rechts aufeinander. Die Kanten, die verstürzt werden sollen, mit Stecknadeln aufeinanderstecken und entlang den markierten Nahtlinien steppen. Die Nahtzugabe gleichmäßig auf ca. 1/2 cm Breite zurückschneiden, an Rundungen mehrmals bis dicht an die Naht einschneiden, an spitzen Ausschnittecken einschneiden, an Kragenecken die Nahtzugabe schräg abschneiden. Danach die Stoffteile wenden, so dass die linken Stoffseiten aufeinanderliegen und die Nahtzugabe in der Kante eingeschlossen ist. Nun noch die Kante heften und bügeln. Heftfaden entfernen und nochmals bügeln.

Heften:
Bei allen Kragenarbeiten und Einsetzen der Ärmel unbedingt heften! Mitunter werden gebogene Stoffteile an gerade Stoffteile genäht. Um ein sauberes Ergebnis zu bekommen muss unbedingt geheftet werden.

Bügeln:
Sehr wichtig ist gutes Bügeln aller Einzelteile vor und nach einzelnen Verarbeitungsschritten.

Einlage (aufbügelbar):
Einlagen werden in diesem Fall ohne NZG zugeschnitten und so auf die zugeschnittenen Stoffteile gebügelt, das ringsherum (außer im Bruch) die NZG ohne Einlage bleibt. Einlagen werden wie die dazugehörigen Stoffteile entweder im Bruch oder einzeln zugeschnitten. Die Verarbeitungshinweise des Herstellers beachten (Bügeltemperatur und Bügeldauer). Für helle Stoffe empfiehlt sich weiße Einlage, für dunkle Stoffe schwarze Einlage.

Einknipsen:
Nach dem Rundungen genäht wurden, werden die NZG eingeknipst. Meist reicht ein direktes einfaches Einschneiden bis ca. 2mm vor die Naht aus. Bei sehr starken Rundungen und/oder besonderen Stoffen, werden kleine Dreiecke herausgeschnitten.

Versäuberung:
Jede Naht die später sichtbar ist, wie z. B. untere Saumnaht, Seitennähte, Armausschnitt/Ärmelnähte muss versäubert werden. Dazu stehen verschiedene Methoden zur Verfügung. Armausschnitt/Ärmelnähte mit Kappnähten versäubern, unterer Saum doppelt umschlagen, Seitennähte mit Kappnähten oder französischen Nähten versäubern. Eine andere, aber jedoch wenig professionelle Form der Versäuberung beim Herrenhemd ist die Overlockversäuberung.
Ich werde an keiner Stelle eine Overlockmaschine benutzen, jedoch kurz erläutern wann man eine Overlock verwenden könnte.
Die meisten Teile des Hemdes werden durch Verstürzen und schmalkantigem Absteppen von rechts versäubert.

Der Zuschnitt

Um Stoff richtig zuzuschneiden muss auf einige Dinge achten:

Jeder Stoff sollte vor dem Verarbeiten gewaschen und gebügelt werden. Besonders wichtig bei Baumwolle, weil die ja bekanntermaßen ein wenig einläuft. Sonst kann es passieren, dass das Hemd nach der ersten Wäsche nicht mehr passt.

Jedes Kaufschnittmuster hat den sog. Fadenlauf eingezeichnet (Pfeil mit Fadenlaufrichtung). Es ist darauf zu achten, das dieser Pfeil im Fadenlauf ausgerichtet wird.

Musterlauf: bei gemusterteten Stoffen wie z. B. Karo oder Streifen ist auch auf den Musterlauf zu achten. Das gewährleistet ein gleichmässiges Bild des fertigen Kleidungsstückes.

Schnittmuster sollten nicht mit Stecknadeln auf dem Stoff fixiert werden. Jede Stecknadel verzieht den Stoff unterhalb des Schnittmusters und kann zu Passformproblemem führen. Stattdessen sollte man das Schnittmuster mit Schneidergewichten auf dem Stoff fixieren. Im Handel sind Gewichte mit Kunststoffspikes erhältlich, die ein verrutschen von Schnittmuster auf Stoff verhindern sollen.

Beim Einzeichnen der NZG ist darauf zu achten, das in Rundungen sehr dicht markiert werden muss. Markieren kann man mit kurzen Strichen (gerade Schnittmuster) oder Punkten (gebogene Schnittmuster). Schneiderkreide setzt temporäre Markierungen und lässt sich leicht wieder ausbürsten. Eine Alternative zur herkömmlichen Schneiderkreide sind Kreideminenstifte mit denen man auch sehr feine Markierungen setzen kann. Piktogrammstifte sind „Filzstifte“ die für eine gewisse Zeit Markierungen auf dem Stoff behalten und dann, wie durch Zauberhand, wieder verschwinden. Es ist aber unbedingt vorher auf einem Stück Stoff zu testen denn: nicht bei jedem Stoff verschwindet die Markierung vollständig.

Nähzeichen kopieren: Alle Nähzeichen des Schnittmusters sind auf den Stoff zu übertragen. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten. Die wohl gängigste Methode ist das kopieren mittels Kopierrad und Kopierfolie. Dabei wird ein spezielles beschichtetes Papier oder Folie auf den Stoff gelegt, also zwischen Schnittmuster und Stoff und mit einem Kopierrad (mit Zähnchen oder ohne) das Nähzeichen durchgedrückt.
Man sollte darauf achten welche Nähzeichen auf welcher Stoffseite sinnvoll sind. Abnäherzeichen sollten auf die linke Stoffseite übertragen werden. Positionsmarkierungen auf der rechten Stoffseite.
Eine weitere Methode des Kopierens stellt das sog. Durchschlagen dar. Hier wird mittels Nadel und Faden entlang des Nähzeichens ein- uns ausgestochen. Zwischen den Stichen lässt man lange Fadenschlaufen stehen. Am Ende zieht man die Stofflagen ein wenig auseinander, was ja durch die hohen Fadenschlaufen gut gelingt, und durchtrennt die Fadenschlaufen und hat somit eine Fadenmarkierung durch die stehengebliebenen Fadenstücke. Häufig zu finden bei Abnähern.

Der Stoff für den Zuschnitt liegt in der Regel doppelt. Viele Schnittmusterteile benötigt man paarweise und muss nur einmal die NZG einzeichnen und kann dann beide Teile gleichzeitig ausschneiden.
Sehr oft werden Schnittmusterteile im Bruch zugeschnitten. Bruch steht dabei für eine Faltung des Stoffes, es entsteht eine Bruchkante. Schnittmuster werden an einer bestimmten Stelle (Schnittmuster beschriften) auf die Falz ohne NZG gelegt und die NZG an den anderen Seiten eingezeichnet. Nach dem Ausschneiden hat man nach dem Auffalten ein symmetrisches Stoffteil. Bei dem Hemd ist es der Kragen, der Kragensteg, die Schulterpasse und das Rückenteil. Die dazugehörige Verstärkung (Einlage) wird ebenso im Bruch zugeschnitten, nur ohne NZG.

Ein Satz zu Kaufschnittmustern: diese Schnittmuster sind meist auf sehr dünnem und empfindlichen Papier aufgedruckt. Es gibt sog. Mehrgrößenschnitte die, wie der Name schon sagt, mehrer Größen enthält. Jede Größe hat ihre eigene Linie die z. B. gepunkten, gestrichelt, gepunktet und gestrichelt, mit kleinem Abstand oder mit größerem Abstand dargestellt wird. Es gibt viele Möglichkeiten ein Schnittmuster zu kopieren. So gibt es im Handel Seidenpapier, Folie oder Vlies um ein Schnittmuster in der richtigen Größe zu kopieren. Wichtig ist das Schnittmuster genau zu beschriften. Dazu gehören: Nähzeichen, Verkürzungs- und/oder Verlängerungslinien, die Konfektionsgröße, die Bezeichnung, Umbruch und Bruchlinien, Knopfplatzierungen, Einsetzzeichen, Knipse uvm.
Nachdem man das Schnittmuster in der richtigen Größe kopiert und beschriftet hat kann man es mit einer Papierschere ausschneiden und archivieren. Alles Schnittmusterteile eines Kleidungsstückes sollten gemeinsam fixiert aufbewahrt werden.

Zuschneiden sollte man mit einer guten und scharfen Schneiderschere oder mit dem Rollschneider. Beim Zuschneiden mit der Schere ist darauf zu achten dass das gewinkelte Scherenblatt unter dem Stoff plan auf dem Tisch aufliegt. Geschneidet wird mit der ganzen Klinge. Kleine und ruckartige Schnitte können hässliche Zacken an der Stoffkante zur Folge haben. Bei Rundungen empfiehlt sich eine kleinere Schere zu verwenden, da man mit ihr leichter in die Kurve schneiden kann.

Das jeweilige Schnittmusterteil sollte man nach dem Zuschnitt mit einer Stecknadeln am zugehörigen Stoffteil fixieren. Bei vielen verschiedenen Teilen kommt man sonst evtl durcheinander z. B. Unterkragen und Oberkragen die unterschiedlich in der Größe aber trotzdem nur schwer zu unterscheiden sind.

Tücken beim Nähen eines Herrenhemdes:
- Das Aufnähen des Kragens an den Halsausschnitt gelingt nicht 100%ig
Abhilfe: Kragen eng stecken und mehrreihig heften und zwar außerhalb und innerhalb der zukünftigen Naht.

- Beim Ärmeleinnähen werden kleine Fältchen eingenäht
Abhilfe: auftrennen, in zwei oder mehr Reihen heften, Stichlänge verkürzen und noch einmal probieren.

- Gesäumter Ärmelschlitz gelingt nicht
Abhilfe: gleich den Klassischen Ärmelschlitz fertigen, der ist zwar viel aufwendiger, und gelingt nach ein wenig Übung aber bestimmt. Außerdem sieht es professioneller und besser aus.

- Ärmel falsch eingenäht, rechter und linker Ärmel vertauscht, Ärmelschlitz oben vorne
Abhilfe: Ärmel heraustrennen, Seiten vertauschen oder ein kurzärmeliges Hemd fertigen. Das falsche Einsetzen der Ärmel liegt meist an fehlenden Einsetzzeichen.

- Karos oder Streifen nicht im Musterlauf zugeschnitten, Musterversatz entstanden
Abhilfe: da hilft nur eins: neu zuschneiden und besser darauf achten!

- Knopföcher defekt, Querriegel durchtrennt, Knopflöcher nicht plastich oder unschön
Abhilfe: zum Sichern der Querriegel beim Aufschneiden mit einer Stecknadel parallell zum Riegel stecken, dies verhindert ein versehentliches Aufschneiden der Querriegel. Für plastischere Knopflöcher Beilaufgarn verwenden. Verzogene oder unvollständige Knopflöcher vor dem Aufschneiden auftrennen, Stoff stabilisieren und Knopflöcher neu nähen. Im schlimmsten Fall müssen vordere Besätze entfernt und neue angestückt werden.
Liebe Grüße
Sven


A vos fils, à vos aiguilles, cousez ! :svenflagg
Benutzeravatar
AdminSven
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
 
Beiträge: 8737
Registriert: Freitag 10. August 2012, 10:22
Wohnort: Cham (Oberpfalz)

Re: Unser gemeinsames Projekt "Herrenhemd" gestartet!!!

Beitragvon AdminSven » Montag 1. Oktober 2012, 00:21

So und nun zur Praxis:
Stört Euch nicht an dem Stoff den ich verwendet habe, es wird ein ganz spezielles Jagdhemd mit passenden Stickereien.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Liebe Grüße
Sven


A vos fils, à vos aiguilles, cousez ! :svenflagg
Benutzeravatar
AdminSven
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
 
Beiträge: 8737
Registriert: Freitag 10. August 2012, 10:22
Wohnort: Cham (Oberpfalz)

Der Zuschnitt

Beitragvon AdminSven » Montag 1. Oktober 2012, 00:23

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Liebe Grüße
Sven


A vos fils, à vos aiguilles, cousez ! :svenflagg
Benutzeravatar
AdminSven
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
 
Beiträge: 8737
Registriert: Freitag 10. August 2012, 10:22
Wohnort: Cham (Oberpfalz)

Die Naht des Kragens

Beitragvon AdminSven » Montag 1. Oktober 2012, 00:24

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Liebe Grüße
Sven


A vos fils, à vos aiguilles, cousez ! :svenflagg
Benutzeravatar
AdminSven
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
 
Beiträge: 8737
Registriert: Freitag 10. August 2012, 10:22
Wohnort: Cham (Oberpfalz)

Re: Unser gemeinsames Projekt "Herrenhemd" gestartet!!!

Beitragvon AdminSven » Montag 1. Oktober 2012, 00:25

PAUSE
Im nächsten Kapitel geht es um die Brusttasche und die vorderen Besätze, die Knopfloch- und Knopfleiste bilden.ö
Bis hierher: Gutes Gelingen!!! :drehblume
Liebe Grüße
Sven


A vos fils, à vos aiguilles, cousez ! :svenflagg
Benutzeravatar
AdminSven
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
 
Beiträge: 8737
Registriert: Freitag 10. August 2012, 10:22
Wohnort: Cham (Oberpfalz)

Re: GESTARTET: Unser gemeinsames Projekt "Herrenhemd"

Beitragvon La Mona » Montag 1. Oktober 2012, 17:20

Na, macht noch keiner mit? Also, ich hab gestern noch am Hemd ein paar Änderungen abgesteckt, die übertrage ich gerade auf das Schnittmuster, und ich will heute noch den Zuschnitt erledigen.

Sven, eine Frage zum Zuschneiden der Einlage: Warum schneidet man die Einlagen eigentlich ohne Nahtzugaben? Ist der einzige Grund der, dass die eingeschlagenen NZ dann nicht so dick sind? Ich hätte immer Angst, dass sich die Einlage nach oftmaligem Waschen irgendwo ablöst und dann z. B. im Kragen krumpelt. Gut, an den Außenkanten wird der Kragen eh abgesteppt und somit die Einlage gesichert, aber an der Unterkante, dort wo der Kragen in den Kragensteg übergeht oder z. B. wo der Kragensteg ans Hemd genäht wird, da ist keine Sicherung mehr da. Ich habe bisher immer mit NZ zugeschnitten, habe aber auch fast immer relativ weiche, dünne Einlagen verwendet, da hat sich dann auch nie viel "geschoppt".

Ich denke, dass es dafür eine ganz einfache und logische Erklärung gibt, oder?
Liebe Grüße, La Mona

La Mona - Dessous und mehr
Benutzeravatar
La Mona
Dessousspezialistin
Dessousspezialistin
 
Beiträge: 723
Registriert: Dienstag 4. September 2012, 14:02
Wohnort: Oberösterreich

Re: GESTARTET: Unser gemeinsames Projekt "Herrenhemd"

Beitragvon buffycat » Montag 1. Oktober 2012, 18:52

Ich kann erst nach meinem Urlaub anfangen, schaffe es einfach vorher nicht
LG Claudia
Benutzeravatar
buffycat
Mitgliedschaft 1 Stern
Mitgliedschaft 1 Stern
 
Beiträge: 64
Registriert: Dienstag 28. August 2012, 20:45

Re: GESTARTET: Unser gemeinsames Projekt "Herrenhemd"

Beitragvon La Mona » Montag 1. Oktober 2012, 19:06

Na, da bin ich ja erleichtert, dass ich nicht alleine auf weiter Flur bin. Ich hab jetzt meinen Schnitt geändert, neu abgepaust und drücke mich nun vor dem Zuschnitt. Ich würde viel lieber sofort :naehm .
Liebe Grüße, La Mona

La Mona - Dessous und mehr
Benutzeravatar
La Mona
Dessousspezialistin
Dessousspezialistin
 
Beiträge: 723
Registriert: Dienstag 4. September 2012, 14:02
Wohnort: Oberösterreich

Re: GESTARTET: Unser gemeinsames Projekt "Herrenhemd"

Beitragvon La Mona » Montag 1. Oktober 2012, 19:16

Na ja, wenn es das gäbe, müsstest du auch zwischen Einmannzelt und Zweimannzelt wählen :mua .
Liebe Grüße, La Mona

La Mona - Dessous und mehr
Benutzeravatar
La Mona
Dessousspezialistin
Dessousspezialistin
 
Beiträge: 723
Registriert: Dienstag 4. September 2012, 14:02
Wohnort: Oberösterreich

Re: GESTARTET: Unser gemeinsames Projekt "Herrenhemd"

Beitragvon Sonnenblume » Montag 1. Oktober 2012, 19:17

Ich hab auch noch nicht zugeschnitten ,.... schäm und rot werd... :augenroll
Ich hab auch eine gute Erklärung ... Fabian will nähen lernen und Mama ..kommt dann zu nix mehr :lach001

Muss ich gleich mal schauen , wenn er im Bett ist ...das ich eben zu schneide .

Aber mal eine Frage am Rande ...Teil Nummer 6... wo gehört das hin ??? Was mach ich damit ?
Es steht keine Erklärung dran . :kuckkuck
Sonnenblume
 

Re: GESTARTET: Unser gemeinsames Projekt "Herrenhemd"

Beitragvon La Mona » Montag 1. Oktober 2012, 19:20

Leider kann ich dir mit Teil 6 nicht weiterhelfen, da ich deinen Schnitt nicht kenne ...

Aber löblich, dass du deinem Sohnemann das Nähen beibringen willst - klasse!
Liebe Grüße, La Mona

La Mona - Dessous und mehr
Benutzeravatar
La Mona
Dessousspezialistin
Dessousspezialistin
 
Beiträge: 723
Registriert: Dienstag 4. September 2012, 14:02
Wohnort: Oberösterreich

Re: GESTARTET: Unser gemeinsames Projekt "Herrenhemd"

Beitragvon AdminSven » Montag 1. Oktober 2012, 19:24

Welches Schnittmuster hast Du denn Heidi? Bei Schnitt Nr. 8471 ist es der Schlitzbesatz.
Liebe Grüße
Sven


A vos fils, à vos aiguilles, cousez ! :svenflagg
Benutzeravatar
AdminSven
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
 
Beiträge: 8737
Registriert: Freitag 10. August 2012, 10:22
Wohnort: Cham (Oberpfalz)

Re: GESTARTET: Unser gemeinsames Projekt "Herrenhemd"

Beitragvon AdminSven » Montag 1. Oktober 2012, 19:53

Nein Katrin das kann ich schon machen, weiss nur im Moment noch nicht wann ich dazu komme.
Liebe Grüße
Sven


A vos fils, à vos aiguilles, cousez ! :svenflagg
Benutzeravatar
AdminSven
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
 
Beiträge: 8737
Registriert: Freitag 10. August 2012, 10:22
Wohnort: Cham (Oberpfalz)

Re: GESTARTET: Unser gemeinsames Projekt "Herrenhemd"

Beitragvon Sonnenblume » Montag 1. Oktober 2012, 19:55

Katrin hat geschrieben:Sven eine kleine Frage an dich: wäre es arg aufwendig, an den Tagesetappen deinen eingestellten neuen
Teil des Beitrages als PDF anzuhängen? Ich drucke mir das immer aus, weil ich sicher das eine oder andere
Mal nacharbeite bzw. alles nachschauen möchte. Ist so mit der Druckfunktion vom Forum nicht all zu
komfortabel, mit PDF wär es ein Knopfdruck.


Gute Idee :grins001

Ja Sven ...genau den hab ich auch .
Und was ist bitte ein Schlitzbesatz ..und wo kommt das hin ???
Wehe jetzt lacht einer :nudel

Kommt das an den Ärmel oder an die Seite ...unten am Saum ??? :kuckkuck
Ich hab echt keinen blassen Schimmer ???
Sonnenblume
 

Re: GESTARTET: Unser gemeinsames Projekt "Herrenhemd"

Beitragvon Momo » Montag 1. Oktober 2012, 20:13

so hier mein Kragen, das Hemd ist zwar mehr grau, keine Ahnung, warum es mehr blau rüber kommt

der Stoff ist recht dünn, aber ich hatte ihn noch zuhause gefunden, und bevor ich den teueren versemmel, und zum testen, ob der schnitt passt, wird er schon passen

Bild
Liebe Grüße und viel Spaß am Hobby
Wünscht

Monika
www.marketing-reindl.de

Mein Motto: Laß dich nicht verbiegen, und handele und behandle andere so, wie du behandelt werden willst.

Meine Galerie: http://www.pic-upload.de/gal-235091/okjha/1.html
Benutzeravatar
Momo
Forumsikone
Forumsikone
 
Beiträge: 660
Registriert: Montag 13. August 2012, 21:10
Wohnort: Bayern Oberpfalz

Re: GESTARTET: Unser gemeinsames Projekt "Herrenhemd"

Beitragvon AdminSven » Montag 1. Oktober 2012, 20:18

Heidi, der Schlitzbesatz ist nichts anderes als ein Einfaßstreifen für eine Seite des Ärmelschlitzes. Auf die andere Seite kommt der Übertritt. Den kann man auch später zuschneiden aus einem Rest. Ist ja nur ein kleines Stück Stoffstreifen.
Liebe Grüße
Sven


A vos fils, à vos aiguilles, cousez ! :svenflagg
Benutzeravatar
AdminSven
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
 
Beiträge: 8737
Registriert: Freitag 10. August 2012, 10:22
Wohnort: Cham (Oberpfalz)

Re: GESTARTET: Unser gemeinsames Projekt "Herrenhemd"

Beitragvon AdminSven » Montag 1. Oktober 2012, 20:19

Aber Hallo Monika,

sieht doch schon mal sehr gut aus Dein Kragen. Toll!
Liebe Grüße
Sven


A vos fils, à vos aiguilles, cousez ! :svenflagg
Benutzeravatar
AdminSven
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
R.I.P Für immer in unseren Herzen!
 
Beiträge: 8737
Registriert: Freitag 10. August 2012, 10:22
Wohnort: Cham (Oberpfalz)

Nächste

Zurück zu WORKSHOP ARCHIV 2012