Seite 2 von 3
#16 RE: FÜTTERN: Erfahrungsaustausch & Techniken von mamabiggi 07.11.2015 18:46

avatar

Oh ja, da wäre ich dafür. Ich hab noch nie mit Vlies und Futter bzw. Steppstoff gefüttert, weil ich einfach nicht weiß, wie ich das richtig mache. Und bevor ich das teure Material verhunze, lass ich es lieber.

#17 RE: FÜTTERN: Erfahrungsaustausch & Techniken von Luckybamboo 07.11.2015 21:24

avatar


Vielen Dank für die Erklärung. Ich glaube auch, dass ich Fotos brauche, um das besser zu verstehen. .
Vielleicht nähe ich mir auch mal nen Mantel. Aber ganz sicher für den Nachwuchs noch ein paar Winterjacken... und Overalls...dafür wäre ich gern besser gerüstet.

#18 RE: FÜTTERN: Erfahrungsaustausch & Techniken von Riese 08.11.2015 13:09

avatar

Zitat von Daray

Zitat von Ikobu
Hallo, wir haben früher das Futter genau so lang wir das Teil geschnitten, dann erst rundrum auf das Volumenvlies genäht, dann wurde es in Streifen, Rauten oder was immer abgesteppt. Dann wurden die Belege auf das Volumenvlies genäht, eventuell 1 x durchsteppen. Nun die Belege an das Futter. Jetzt die Länge vom Teil (Mantel etc,) und die Ärmellänge festlegen. Das Futter kürze ich auf dies Lönge und schlage dann den Saum ein und Steppe ihn durch das Futter/Volumenvlies fest. Auch die Ärmallänge nähe ich so dann ict das Vlies immer bis in die Kante und schön warm.
Wir habe nie das Futter kleiner geschnitten wegen des Vlieses, eventuell kann man das Vlies kleiner schneiden, aber das ist nur wenig. Für einfachere Verarbeitung kann man die Futter/ Vlies nähte auch abketteln.




könntest du das mal in bildern zeigen? ich steh auf dem schlauch




Ich stehe da auch auf dem Schlauch. Irgendwie stelle ich mich da ziemlich blöd an. Würde mich auch sehr über Bilder dazu freuen.
Gruß Riese

#19 RE: FÜTTERN: Erfahrungsaustausch & Techniken von 08.11.2015 19:00

Hallo Ihr habt ja Ideen
Aber das schaffe ich erst ab morgen ok?

#20 RE: FÜTTERN: Erfahrungsaustausch & Techniken von 09.11.2015 14:53

So in Ermangelung einer Jacke habe ich Reste genommen.
Ich schneide zu:
1 x Stoff 1 x Stoffbeleg

1x Futter 1 x Volumenvlies

Nun nähe ich das Futter rundherum auf das Volumenvlies und steppe es alle 3-5 cm breit ab

Jetzt bügel ich den Beleg 1 cm um an der Seite die im Teil ist

und steppe ihn auf das Futter innen und an der vorderen Kante

Jetzt nähe ich alle Teile wie gehabt
Seitennähte von Jacke und Futter schließen, Schultern schließen, Ärmel rein. Kragen daran.
Nun bügel ich den Saum der Jacke 4 cm um, lege das Futter darauf und wenn alles stimmt sollte das Futter 3-4 cm länger sein

Das Futter schneide ich nun am Saum 3 - 4cm ab.Von der vorderen Kante 4 und dann auf 3cm ab der Belegbreite
Jetzt lege ich den Saum 4 cm nach aussen um dann 1 cm zurück

Jetzt nähe ich den Beleg von oben bis unten fest dabei den umgeschlagenen Saum auch. Jetzt sollte das so aussehen, wenn ich die Naht aufschlage

Nun die Ecke wenden, das Volumenvlies ist jetzt in der Ecke genau bis an den Saum dann wird es länger!
Die Kante lege ich in den Saumumbruch.

und steppe den Saum fest. Innen so
und aussen sieht es so aus

Die Ärmellänge lege ich fest, dann schneide ich das Futter/ Volumevliesgesteppte auf die Äremellänge + 2cm ab.
Nun den Saum umbügeln bei 4 cm abschneiden, jetzt das Futter in die Umbruchkante von Saum legen und den Saum umschlagen, 1 cm einschlagen und feststeppten.

#21 RE: FÜTTERN: Erfahrungsaustausch & Techniken von loewenherz 09.11.2015 15:34

avatar

Ich habe mir einige Fellwesten (Kunst) für über Jacken und Mäntel genäht. Da habe ich das Futter gleich groß geschnitten wie den Stoff und dann alles verstürzt und durch eine Seitennaht gewendet. Dann zieht sich das Fell etwa 1 cm nach innen und das ist dann so in Ordnung. Es sieht gut aus! Und hält schön warm.

#22 RE: FÜTTERN: Erfahrungsaustausch & Techniken von Reality 09.11.2015 18:58

avatar

Vielen Dank Irmgard, jetzt habe ich es auch kapiert.

#23 RE: FÜTTERN: Erfahrungsaustausch & Techniken von Daray 09.11.2015 21:12

avatar

#24 RE: FÜTTERN: Erfahrungsaustausch & Techniken von Luckybamboo 09.11.2015 22:27

avatar

gif
Jetzt habe ichs auch verstanden und muss mir nur noch überlegen, wie ich das auf meinen Overall umlege!

#25 RE: FÜTTERN: Erfahrungsaustausch & Techniken von 10.11.2015 09:24

Zitat von Luckybamboo
gif
Jetzt habe ichs auch verstanden und muss mir nur noch überlegen, wie ich das auf meinen Overall umlege!


Moin, kannst Du den Overall nicht aussen steppen? Ansonsten würde ich den Futter/Vliesoverall fertig nähen und den Oberanzug drüber stülpen, anziehen um dann zu sehen ob der obere mehr Länge braucht. Den Oberen eventuell etwas weiter nähen. Vor allem solltest Du eine Sitzprobe machen (ich habe mal einen wattierten gehabt der nur zum stehen geeignet war, weil die Körperlänge nicht reichte).

#26 RE: FÜTTERN: Erfahrungsaustausch & Techniken von Luckybamboo 13.11.2015 14:12

avatar

Aussen steppen will ich den nicht, das gefällt mir persönlich nicht. Danke für deinen Tip, das werde ich nächstes Mal testen.

#27 RE: FÜTTERN: Erfahrungsaustausch & Techniken von twinny 13.11.2015 14:30

avatar

Was für eine tolle Erklärung. Danke Ikobu!!!!

#28 RE: FÜTTERN: Erfahrungsaustausch & Techniken von Katti 15.11.2015 22:21

avatar

Ich hab beim Jacke füttern an jeder Naht so viel zugegeben wie das Volumenfutter etwa hoch war und das Futtervlies dann mit von außen unsichtbaren, großen Schlingstichen fixiert. Vielleicht hilft dir das weiter?

#29 RE: FÜTTERN: Erfahrungsaustausch & Techniken von Trixi 20.09.2018 06:34

avatar

Ich finde das Thema Füttern nach wie vor in Schnittanleitungen und Nähbüchern wenig beachtet und nicht besonders ausführlich beschrieben.

Meist erstelle ich das Futter genauso wie das Originalteil und lasse in der Ärmelnäht eine Wendeöffnung.
Idealer weise möchte ich alles mit der Nähmaschine nähen.

Schwierige Stellen sind dann meistens die Übergänge am Belegvorteil / Ecke Saum oder beim Kleid der Reißverschluß. Hier Nähe ich oft mit der Hand die Futterteile an.

Gibt es eine Technik mit der Maschine?

#30 RE: FÜTTERN: Erfahrungsaustausch & Techniken von Gigi 20.09.2018 08:06

avatar

Ich habe in einer uralten Burdazeitschrift eine Anleitung zum Füttern eines Trenchcoats. Da wird bis auf den rückwärtigen Gehschlitz alles mit der Maschine genäht und das hat damals super funktioniert. Da wird das Futter direkt nach dem Zuschnitt an den vorderen Beleg genäht und dann erst an das Vorderteil. Am Saum wurde das Futter im Bereich des Beleges rechts auf rechts aufeinander gesteppt, dann wurde der Saum umgebügelt, das Futter i einem Bogen zugeschnitten, so dass es am Beleg gleich lang war und dann um ca. 3-4 cm länger wurde. Wieder rechts auf rechts aufeinander steppen und nach dem Wenden die Mehrlänge des Futters als Falte einbügeln. Die benötigt man, damit das Futter später nicht spannt. Das kann man aber nur machen, wenn man genau weiß, dass man an dem Kleidungsstück nichts mehr ändern muss.
Wenn Du Dir aber die Makerist-Videos von Inge Szoltysik-Sparrer ("Pingelinge") anschaust, siehst Du, dass sie als Fachfrau das komplette Futter von Hand in eine Jacke einnäht.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz